Online-Abo
Games World
      • Von plutoniumsulfat BIOS-Overclocker(in)
        Na komm, so lahm die 270X jetzt nun auch wieder nicht.
      • Von taglicht Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von DanielG1974

        CPU: Intel (je nach Verwendungszweck Core i5 oder i7).


        Geht's nicht noch etwas pauschalisierter? Setzten, 6!

        Zitat von DanielG1974

        Aktuell eine R9 270X, die aber leider in keinem Benchmark mehr auftaucht.


        Warum nur? Wohl aus dem gleichen Grund, warum eine Ente nicht mehr in Vergleichstests der Auto Motor Sport zu finden ist... Aber zugegeben, lachen musste ich! Danke dafür.
      • Von Killermarkus81 Software-Overclocker(in)
        Zitat von DanielG1974
        Ich übertakte grundsätzlich nie.
        Schon wegen der Lebensdauer der betreffenden Komponenten.
        Core i7 mit mehreren Kernen nehme ich z. B. weil ich von Kunden manchmal nebenher die Rechner vor einem Umbau oder einer Neuinstallation als virtuelle Maschine anlege und laufen lasse.
        Sorry, du kannst auch der Papst sein - was zählt ist nicht ist was du beruflich machst sondern was du von dir gibst!
        Und das ist stellenweise pauschal und fachlich extrem dünn!

        Das erinnert mich an mein Schwager der neulich das jeweilige Parteiprogramm mit je 3 Punkten beschrieben hat. Ist die Sache nicht ein wenig komplexer?
        Das ist gut vergleichbar mit deinen subjektiven Erfahrungsberichten und nicht verifizierbaren Behauptungen die zudem eine peinliche Logik zum Vorschein bringen.
        "Vor fünf Jahren habe ich Produkte von Hersteller X verwendet, dann sind die plötzlich abgeraucht und jetzt verwende ich Hersteller Y dem vielleicht in 5 Jahren ähnliches passiert" - Ähm ja!
        Ich verwende seit vielen Jahren etliche Western Digital Red Festplatten und hatte noch keinen einzigen Ausfall, laut Statistik ist aber Western Digital schlechter als Seagate von den mir persönlich schon 2 Platten kaputt gegangen sind - was sagt uns das, richtig - nichts!

        Und zu guter Letzt sei noch dein letzter Beitrag erwähnt.
        Auch hier wieder eine Pauschalisierung!
        Beim übertakten sind ein paar Randbedingungen zu betrachten wie etwa Spannung, Temperaturen und damit geeignete und ausreichende Kühlung...

        Ich habe noch ein E8200 mit 3,4 Ghz und einen Q9550 mit Mörderspannung am laufen, die Dinger wollen einfach nicht das zeitliche Segnen - selbst mit schlechter Kühlung!
        Und wenn du nicht übertakten möchtest ist das dein gutes Recht, aber bitte verbreite bitte keine Unwahrheiten!
      • Von SFT-GSG Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von DanielG1974
        Moin.

        Vorweg:
        Ich bin ausgebildeter IT-Systemelektroniker, jahrelang als PC-Techniker tätig gewesen und habe nebenher eine Computerfirma nach Kleinunternehmen am Laufen.
        Gruß Daniel
        Als ausgebildeter Fachinformatiker hätte ich dich für deine Aussagen...solltest du Sie ernst meinen...zurück in die Schule geschickt.

        Die Langlebigkeit hat nichts mit dem Markennamen zu tun, sondern mit der Nutzungsdauer und Einsatzzweck. Das man keine Chinaböller als Netzteile verbaut gehört zur Selbstverständlichkeit. Ob ein Mainboard von ASUS, GIGABYTE oder ASROCK ist, ist unerheblich. Alle können einen defekt haben oder auch nicht, mit dem Unterschied, dass ein 250€ Board eben mehr kostet als ein 100€ Board welches auch ausgereicht hätte.

        Du verallgemeinerst Marken als Gut oder Schlecht, alles aufgrund deiner ganz persönlichen, nicht repräsentativen "Erfahrung". Hinterfragst aber nicht den Einsatzzweck, was dir reicht ist vollkommen unerheblich. Du kennst scheinbar nur einen Preisbereich und einen Einsatzzweck. Der Kunde sagt dir was er benötigt, weis er es nicht musst du seine Bedürfnisse Erfragen.

        Sorry, aber mich regt dieses Pseudo "Mediamarktverkäuferfachwissen" auf. Da werden Kunden Produkte aufgeschwatzt welche Sie gar nicht benötigen. Alles aufgrund persönlicher Selbstüberschätzung weil :"Ich kann eine Kaffeemaschine bedienen, darum bin ich ein Computerexperte, ich weis was gut ist und was nicht".
      • Von Old-Knitterhemd Software-Overclocker(in)
        Zitat von DanielG1974


        Klar kann man die vorgeschlagenen PC-Klassen mit günstigeren Komponenten zusammenbauen.
        Ich sehe das immer anders. Betrachtet einen PC-Kauf auch immer ökologisch. Er sollte schon ein paar Jahre laufen.



        Nur weil etwas teurer und von einer bestimmten Firma ist, macht es das nicht automatisch besser.
        Dein ganzer Beitrag strotzt vor sinnlosen Verallgemeinerungen....
        Toller PC Techniker...


        Pauschal irgendwelche Firmen zu nennen, besonders mit so Angaben wie: " Preissegment ab 100€", hilft niemandem...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1028503
Komplett-PC
Den besten Gamer-PC selbst zusammenstellen und konfigurieren [September]
So stellt man einen Spiele-PC selbst zusammen: Eine ausbalancierte Zusammenstellung für einen Spiele-PC beinhaltet viele Stolpersteine und längst nicht jeder blickt bei Grafikkarten, Prozessoren und Co. durch - daher bietet Ihnen PC Games Hardware mit der Kaufberatung für Selbstbau-Spiele-PCs eine Auflistung aller relevanten Komponenten in verschiedenen Preisklassen, die gut miteinander harmonieren.
http://www.pcgameshardware.de/Komplett-PC-Hardware-217554/Specials/Gamer-PC-fuer-Spieler-selbst-zusammenstellen-1028503/
16.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/05/Gamescom-pcgh_b2teaser_169.jpg
komplett-pc
specials