Online-Abo
Games World
  • Grafikkarten Test und Vergleich 2016: Bestenliste mit Benchmarks zu Geforce und Radeon [August] Updated
    Quelle: PC Games Hardware

    Grafikkarten Test und Vergleich 2016: Bestenliste mit Benchmarks zu Geforce und Radeon [August]

    Die besten Grafikkarten von Nvidia und AMD im Vergleich: Der Markt für Geforce und Radeon-Grafikkarten ist für viele Anwender ein undurchsichtiger Dschungel. PC Games Hardware gibt stets einen aktuellen Überblick über Tests und Kaufempfehlungen für Nvidia und AMD-Grafikkarten, Edition Sommer 2016.

    Was für ein Sommer! Mit der Radeon RX 480 und Geforce GTX 1060 erblickte die lange erwartete Mittelklasse auf Basis der modernen FinFET-Fertigung das Licht der Welt, nachdem die Geforce GTX 1070 und 1080 im Frühjahr den Anfang machten. Es folgen ab dem 2. August Nvidias Titan X - das neue, 1.300 Euro teure Flaggschiff der Kalifornier verzichtet auf das "Geforce GTX" im Namen -, ab dem 4. August die Radeon RX 470 und ab dem 8. August die Radeon RX 460 (alle Informationen dazu). Die neuen Chip-Architekturen Polaris (AMD) und Pascal (Nvidia) sind somit in allen für Spieler relevanten Preisbereichen vertreten. Zeit für eine Übersicht der Leistung und Partnerdesigns - wir haben diese Kaufberatung runderneuert, damit Sie garantiert die richtige Grafikkarte kaufen.

    Passend zur Grafikkartenflut bietet Ihnen PC Games Hardware umfassende Tests im Magazin und auf der Website an. Da wäre die High-End-Marktübersicht von insgesamt 18 Pascal-Grafikkarten (9× GTX 1080 und 9× GTX 1070) in der PCGH 09/2016, welche sowohl digital als auch am Kiosk erhältlich ist. Falls Sie das ganze Heft nicht benötigen, dann lesen Sie den Grafikkartentest hier einzeln: Digitales Sonderheft Geforce GTX 1070 / GTX 1080. In der PCGH 09 finden Sie außerdem erste Benchmarks und Messwerte diverser Partnerdesigns auf Basis der Geforce GTX 1060 und Radeon RX 480. Weitere Informationen zu den getesteten Modellen finden Sie in der Bildergalerie.

    Die aktuellen Online-Grafikkarten-Tests der PC Games Hardware finden Sie wie immer auf dieser Seite, ebenso die spannendsten Videos.

    13:39
    6 × Radeon RX 480: Herstellerdesigns von Asus, MSI, Powercolor, Sapphire und XFX im Video-Ersteindruck
    12:16
    Radeon RX 480 meets Accelero Mono Plus: Polaris 10 leise auf 1.350/4.500 MHz übertaktet
    05:08
    Geforce GTX 1060 Übersicht: Modelle von Nvidia, MSI, Palit und Gainward im Video

    Grafikkarten-Vergleichstest: Allgemeines & Tipps

          

    Der Wechsel auf eine aktuelle GPU bringt Nutzern älterer Grafikkarten nicht nur eine meist reduzierte Leistungsaufnahme mit sich, sondern im Falle der AMD-Grafikkarten auch eine Handvoll gewichtiger Verbesserungen: Wer beispielsweise eine Radeon RX 480 kauft, erhält eine wesentlich höhere Leistung als beim 2010er-Flaggschiff HD 6970 bei geringerer Leistungsaufnahme und besserer anisotroper Filterung. Hinzu kommen die Unterstützung für die leistungssteigernden Schnittstellen Direct X 12 und Vulkan, Freesync, die Sparfunktion Zero Core Power sowie volle Kompatibilität mit den bald verfügbaren HDR-Displays.

    Bei Nvidia-Grafikkarten ergeben sich durch den Wechsel von einer Geforce 400/500 auf ein neues Modell vor allem Vorteile bei der Leistungsaufnahme, die neuen Chips sparen nicht nur unter Last reichlich Stromkosten ein. Neue Funktionen erhalten Sie beim Upgrade jedoch kaum, da Nvidia viele Software-Gimmicks wie Adaptive Vsync (nicht zu verwechseln mit G-Sync!) per Treiber auch auf älteren Grafikkarten freigeschaltet hat. Das mit der Geforce-400-Reihe eingeführte Coverage-Sample-AA nimmt eine Sonderstellung ein: Nvidia entfernte CSAA mit Maxwell (Geforce GTX 750/Ti und GTX 9x0), die neuen Karten sind nicht mehr dazu fähig. An dessen Stelle tritt Multi-Frame-AA (MFAA), welches Nvidia mit dem Geforce-Treiber 344.75 offiziell freigab. Alle Informationen zu MFAA finden Sie in der PCGH 01/2015 und im Artikel Nvidias MFAA in Aktion: Assassin's Creed Unity hübscher als je zuvor?

    Abhängig von der aktuell genutzten Grafikkarte und Ihren Präferenzen können Sie günstig aufrüsten oder mithilfe eines richtig starken Modells in neue Bildqualitätssphären vorstoßen. Was Sie auch vorhaben, PC Games Hardware hat die Empfehlungen: Basierend auf unseren GPU-Marktübersichten haben wir in der Bildergalerie die besten Grafikkarten und Alternativen versammelt. Falls Sie weitere Informationen zu den hier versammelten Grafikkarten wünschen, dann werfen Sie am besten einen Blick in die genannten Heft-Ausgaben oder in den Einkaufsführer in jeder PCGH Print: PCGH-Shop.

    Den großen Benchmark-Vergleich von 28 Grafikkarten finden Sie in einem separaten PCGH-Artikel.

    Kaufen Sie eine aktuelle AMD Radeon R, wenn Sie ...

          
    • ... ein Freesync-Display nutzen möchten.
    • ... die Sparfunktion Zero Core Power (Info dazu) nutzen möchten.
    • ... auf die Vorteile der Mantle-API (u. a. Dragon Age Inquisition, Battlefield 4) aus sind.
    • ... AMDs Virtual Super Resolution (VSR) nutzen möchten.
    • ... True Audio anhören möchten (nur bei R7 360/260(X), R9 380(X)/285/390(X)290(X)).
    • ... Crossfire X (Multi-GPU) nutzen möchten.

    Kaufen Sie eine aktuelle Nvidia Geforce, wenn Sie ...

          
    • ... ein G-Sync-Display nutzen möchten.
    • ... Wert auf Cuda (GPU-PhysX wie in Batman: Arkham Knight und Borderlands 2) legen.
    • ... diverse Spiele (u. a. GTA 5, AC Syndicate, Crysis 3) mit TXAA aufwerten möchten.
    • ... komfortables Downsampling - DSR - in allen Spielen nutzen möchten
    • ... Zugriff auf AA-/SLI-Bits, versteckte AA-Modi etc. wünschen - benötigt Nvidia Inspector
    • ... sich die Option auf SLI (Multi-GPU) freihalten wollen.

    Grafikkarten-Vergleichstest - Onlinetests

          

    Grafikkarten und Spiele - Einzel-/Hands-on-Tests:

    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    Grafikkarten-Rangliste 2016: 32 Radeon- und Geforce-GPUs im Benchmarkvergleich [Oktober]
      • Von SaftSpalte Software-Overclocker(in)
        Zitat von belle
        Da hatten wir wohl einfach nur besonders viel Pech. Es meldet sich aber auch nicht jeder mit einer defekten Grafikkarte in einem Forum, wenn das Problem schon klar ist...

        Ich habe sogar noch Karten vergessen: Es handelte sich um eine seltenere Sapphire Radeon 7950 950M, welche im Gegensatz zur 900M das PCB der 7970 mit 8+6-Pin Stromanschluss hatte. Die ist im April verstorben, Kumpel hat täglich mit moderater Übertaktung auf 1000 MHz eine Stunde gezockt.
        Meine alte Asus 6870 war auch von 900 auf 990 MHz übertaktet und überlebte gerade so die Garantiezeit, gezockt wurde mal mehr, mal weniger (Gehäuse und Lüfterangaben siehe Sysprofile, User mit 7950 zuvor hat gleiche Konfiguration).
        Die MSi 290 befand sich in einem gut belüfteten Gehäuse Xigmatek Pantheon samt i7 3820 (PCIe 3.0) und wurde nicht übertaktet. Davor hatte der gute Mann eine XFX 7970 DD, welche auch direkt nach der Garantie das Zeitliche segnete (hauptsächlich Abends MMOs).

        Die einzigen alten Karten, die sich in meinem Kreis noch nicht verarbschiedet haben, sind eine VTX3D Radeon 6850, meine 4 Jahre alte und gut genutzte HIS 7950 und eine stark beanspruchte HIS R9 290. Da ich mit dem Hersteller Glück zu haben scheine, werde ich es wohl mit einer RX 480 von HIS versuchen.


        Das ist völlig in Ordnung. Wir sind doch hier um Meinungen und Erfahrungen auszutauschen.
        Hatte zu beginn der 6870 von XFX ,drei stück bestellt . Zwei für mich und eine für nen Kollegen . Laufen alle drei noch heute. Diese wurde dann aufgrund Mangelnder Leistung gegen eine Saphirre 7950 OC getauscht. (Damals 460 euro)

        Sie Werkelt auch noch heute bei meinem Stiefvater im Rechner .

        Hatte bis jetzt nie Probleme gehabt .
      • Von belle BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Cleriker
        Da denke ich anders. Entweder hattest du Pech, oder du und deine Bekannten machen was falsch. Die 6870 von Aus hatte ich auch und laufen bis heute fehlerfrei, bei oc und ständiger, Stunden langer beanspruchung. Hab ich nach release der 6970 an einen Kumpel verkauft der dauerzockt.
        Da hatten wir wohl einfach nur besonders viel Pech. Es meldet sich aber auch nicht jeder mit einer defekten Grafikkarte in einem Forum, wenn das Problem schon klar ist...

        Ich habe sogar noch Karten vergessen: Es handelte sich um eine seltenere Sapphire Radeon 7950 950M, welche im Gegensatz zur 900M das PCB der 7970 mit 8+6-Pin Stromanschluss hatte. Die ist im April verstorben, Kumpel hat täglich mit moderater Übertaktung auf 1000 MHz eine Stunde gezockt.
        Meine alte Asus 6870 war auch von 900 auf 990 MHz übertaktet und überlebte gerade so die Garantiezeit, gezockt wurde mal mehr, mal weniger (Gehäuse und Lüfterangaben siehe Sysprofile, User mit 7950 zuvor hat gleiche Konfiguration).
        Die MSi 290 befand sich in einem gut belüfteten Gehäuse Xigmatek Pantheon samt i7 3820 (PCIe 3.0) und wurde nicht übertaktet. Davor hatte der gute Mann eine XFX 7970 DD, welche auch direkt nach der Garantie das Zeitliche segnete (hauptsächlich Abends MMOs).

        Die einzigen alten Karten, die sich in meinem Kreis noch nicht verarbschiedet haben, sind eine VTX3D Radeon 6850, meine 4 Jahre alte und gut genutzte HIS 7950 und eine stark beanspruchte HIS R9 290. Da ich mit dem Hersteller Glück zu haben scheine, werde ich es wohl mit einer RX 480 von HIS versuchen.


        Zitat
        Grundsätzlich ist es ja jedermanns eigene Entscheidung, aber die geballten Erfahrungen vieler User sprechen einfach gegen deine Theorie (nicht dass du dich wunderst, warum wir uns überhaupt dazu äußern).
        Das ist völlig in Ordnung. Wir sind doch hier um Meinungen und Erfahrungen auszutauschen.
      • Von Cleriker PCGH-Community-Veteran(in)
        Da denke ich anders. Entweder hattest du Pech, oder du und deine Bekannten machen was falsch. Die 6870 von Aus hatte ich auch und laufen bis heute fehlerfrei, bei oc und ständiger, Stunden langer beanspruchung. Hab ich nach release der 6970 an einen Kumpel verkauft der dauerzockt.

        Grundsätzlich ist es ja jedermanns eigene Entscheidung, aber die geballten Erfahrungen vieler User sprechen einfach gegen deine Theorie (nicht dass du dich wunderst, warum wir uns überhaupt dazu äußern).
      • Von belle BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von volvo242
        Gibs doch zu du bist jemand den man mit Marketing eingetrichtert hat, XYZ braucht Produkt Z
        Nein, ich hatte aber 2 MSi Radeon R9 290, davon ist eine direkt aus der Packung defekt gewesen und die andere hat ein halbes Jahr normale Nutzung bis zum Abrauchen ausgehalten. In meinem Bekanntenkreis sind genauso schon einige Karten nach 3 bis 4 Jahren durchschnittlich starker Nutzung in oder nach der Garantie abgeraucht (2x Radeon 6870 von Asus und Sapphire, die 2 besagten MSi R9 290, 1x Powercolor R9 270X Devil usw.).
        Ich denke eher, dass du bisher Glück gehabt hast.
      • Von volvo242 PC-Selbstbauer(in)
        Wen interessiert die Lebensdauer?,
        wenn es keine großen Abweichungen in der Fertigung geht und nicht bis zum max getaktet wird,
        läuft so eine Karte ein Jahrzehnt (z.B. GTX 7950Gx2)

        viele GTX 295 (2008) gehen heute noch obowhl diese teilweise auf 95-105°C liefen,
        ebenso läuft meine 3870x2 noch mit avg. 95°C


        Gibs doch zu du bist jemand den man mit Marketing eingetrichtert hat, XYZ braucht Produkt Z
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 11/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 11/2016 PC Games 10/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
678322
Grafikkarten
Grafikkarten Test und Vergleich 2016: Bestenliste mit Benchmarks zu Geforce und Radeon [August]
Die besten Grafikkarten von Nvidia und AMD im Vergleich: Der Markt für Geforce und Radeon-Grafikkarten ist für viele Anwender ein undurchsichtiger Dschungel. PC Games Hardware gibt stets einen aktuellen Überblick über Tests und Kaufempfehlungen für Nvidia und AMD-Grafikkarten, Edition Sommer 2016.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/Tests/Grafikkarten-Test-Bestenliste-Radeon-und-Geforce-678322/
03.08.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/02/Grafikkarten-Testuebersicht-pcgh_b2teaser_169.jpg
radeon,grafikkarte,amd,nvidia,directx 11,geforce
tests