Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rotavapor Freizeitschrauber(in)
        Für Ashes sieht es dann so aus dass man mit Nvidia Karte einfach unter DX11 spielt.
        Bei anderen Spielen die viel async verwenden muss man halt evtl. Details runter schrauben um flüssig spielen zu können. Aber die Spiele wird schon jeder spielen können.
      • Von Locuza Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Freakless08
        WTF. Dann muss der Programmierer jeden Scheiß an die jeweilige GPU anpassen. Dann kann man DirectX auch gleich in die Tonne treten, denn DirectX ist dafür da, das man für eine API Programmiert und nicht für jede schrottige Grafikkarte alles selbst programmieren und einzeln anpassen muss.
        "Musste" man auch unter DX11.
        Man kann es auch einfach so stehen lassen und dann läuft der Code eben schlecht auf GPUs von Vendor X, gibt es auch.
      • Von FrozenPie Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Gimmick
        Ich hoffe einfach mal, dass sich Entwickler, die DX12 benutzen, dann auch die Mühe machen und einen optimalen Pfad für (fast) jede GPU einbauen (siehe Ashes of Sing. und Async-Compute).
        Async Compute lässt sich zur Laufzeit (de-)aktivieren, zumindest in der UE4
        Zitat von FrozenPie
        Für alle, die meinen man müsste um Async Compute zu aktivieren oder deaktivieren im Programmcode des Spieles einiges ändern, könnte das hier interessant sein:
        Zitat von Unreal Engine 4 Docs
        Async compute can be enabled or disabled at compile time with the #define USE_ASYNC_COMPUTE_CONTEXT. It can be disabled at runtime with the r.AsyncCompute console variable. When async compute is disabled, dispatches within async compute blocks are executed synchronously on the graphics command buffer.
        Quelle

        Scheint so als ließe sich das Feature nach belieben aktivieren bzw. deaktivieren und das sogar zur Laufzeit, zumindest in der UE4
      • Von Freakless08 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Gimmick
        Ich hoffe einfach mal, dass sich Entwickler, die DX12 benutzen, dann auch die Mühe machen und einen optimalen Pfad für (fast) jede GPU einbauen (siehe Ashes of Sing. und Async-Compute).


        WTF. Dann muss der Programmierer jeden Scheiß an die jeweilige GPU anpassen. Dann kann man DirectX auch gleich in die Tonne treten, denn DirectX ist dafür da, das man für eine API Programmiert und nicht für jede schrottige Grafikkarte alles selbst programmieren und einzeln anpassen muss.
      • Von Gimmick Freizeitschrauber(in)
        Ich hoffe einfach mal, dass sich Entwickler, die DX12 benutzen, dann auch die Mühe machen und einen optimalen Pfad für (fast) jede GPU einbauen (siehe Ashes of Sing. und Async-Compute).
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1169849
DirectX 12
DirectX 12: AMD betont, keine GPU unterstützt alle Features
AMDs Head of Technical Marketing, Robert Hallock, hat es sich nicht nehmen lassen, über Reddit nochmal auf das Thema DirectX 12 einzugehen. Dort betont er, dass keine bis dato veröffentlichte GPU alle Spezifikationen von DirectX 12 unterstützt, viele Resultate könnten aber durch andere Wege erreicht werden.
http://www.pcgameshardware.de/DirectX-12-Software-255525/News/AMD-Features-1169849/
01.09.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/03/DirectX_12_Banner-pcgh_b2teaser_169.png
directx 12,radeon,amd,nvidia,geforce
news