Login Registrieren
Games World
  • Apple Keynote: Liveticker beendet, iPhone 11 & Pro, iPad 7 & Apple Watch 5 angekündigt

    iPhone 11: Apple-Keynote ab 19 Uhr im Livestream & Liveticker (1) Quelle: 9to5mac.com

    von Julius Kahl - Heute Abend um 19 Uhr deutscher Zeit wird Hardware-Hersteller Apple die neueste Generation der hauseigenen Smartphone-Flaggschiffe präsentieren. Zu der Keynote wird es sowohl einen Livestream geben als auch einen Liveticker hier auf PC Games Hardware, der Sie stets auf dem Laufenden hält.

    Liveticker:

    20:45 Uhr: Und damit endet die Keynote von Apple am heutigen Dienstag. Das Team von PC Games Hardware bedankt sich für's Mitlesen und wünscht noch einen schönen Abend!

    20:42 Uhr: Tim Cook gibt einen kurzen Überblick über den bisherigen Abend.

    20:36 Uhr: Weiter geht es mit Apple Retail. In den örtlichen Shops können die Käufer ihre Geräte personalisieren. Im neuen Apple Watch Studio können sich die Nutzer eigene Cases aussuchen und neue Kombinationen ausprobieren. Apple Trade In ermöglicht es Nutzern, günstiger auf neue iPhones umzusteigen und dabei alte iPhones loszuwerden. Außerdem gibt es Ratenzahlungen in bestimmten Ländern. Am 20. September 2019 eröffnet wieder der Apple Store auf der 5th Avenue in New York City.

    20:30 Uhr: In einem Video soll das iPhone 11 Pro noch ein wenig näher vorgestellt werden. iPhone 11 Pro beginnt bei 999 US-Dollar, das iPhone 11 Pro Max bei 1099 US-Dollar. Ab Freitag können die Smartphones vorbestellt werden, während der Release am 20. September 2019 erfolgt. iPhone 8 und iPhone XR bleiben erhalten.

    20:26 Uhr: Christopher Cohen der App Filmic Pro betritt die Bühne. Mit dem iPhone 11 Pro können Regisseure sofort verschiedene Brennweiten einsehen und auswählen. Mit der App können sogar verschiedene Brennweiten gleichzeitig aufgenommen werden.

    20:22 Uhr: Dann geht es um ein neues Feature, Deep Fusion. Es schießt neun Bilder mit unterschiedlichen Belichtungszeiten und optimiert das Endresultat nach verbessertem Detailgrad. Die Kamera schafft 4k60p für Videoaufnahmen. Ein Beispielvideo soll die cinematischen Möglichkeiten darstellen.

    20:17 Uhr: Nun geht es um die Kamera. 26mm f1.8, 52mm f2.0 und 13mm f2.4 sind mit jeweils 12 Megapixel an der Rückseite montiert. Dann folgt eine Demonstration einer Landschaftsaufnahme. Es folgen Beispielbilder von professionellen Fotografen, die mit dem iPhone 11 Pro aufgenommen wurden.

    20:13 Uhr: Der A13 Bionic setzt auf Machine Learning und Low Power Operationen. Die CPU setzt auf 7-Nanometer-Technik und soll äußerst effizient arbeiten. Das iPhone 11 Pro hält vier Stunden länger als das iPhone XS. Der Schnellladeadapter ist in der Box mit inbegriffen.

    20:10 Uhr: Die Pro-Serie erhält ein eigenes, hübsches Design. 5.8 Zoll und 6.5 Zoll sind die Pro-Varianten. Dolby Atmos und Spatial Audio ist mit dabei. Der neue Bildschirm hört auf Super Retina XDR. Auch hier kommt der A13 Bionic zum Einsatz.

    20:08 Uhr: Dann geht es weiter. Es gibt ein Video zu sehen, das wahrscheinlich die neue iPhone-Pro-Reihe zeigt. Es sind drei Kameras zu sehen, wie die Gerüchte bereits vermuteten. Es ist das iPhone 11 Pro.

    20:07 Uhr: Das iPhone 11 kostet je nach Ausstattung mindestens 699 US-Dollar.

    20:04 Uhr: Dann geht es um die Akkulaufzeit. Eine Stunde länger als der bisherige Rekordhalter, das iPhone XR, schafft das iPhone 11. Dann gibt es ein weiteres Video, das einige der bereits erwähnten Features zeigt. Das iPhone 11 ist bis 2.5 Meter wasserresistent.

    20:01 Uhr: Es folgt eine Live-Demonstration eines kommenden Action-Adventures, das vom Stil her stark an Dark Souls erinnert. Die Grafik macht bei der Bühnenpräsentation einen soliden Eindruck. Der Spieler kann zwischen unterschiedlichen Charakteren mit verschiedenen Fähigkeiten wählen.

    19:57 Uhr: Die Frontkamera verfügt nun über 12MP TrueDepth. 4K-Video ist auch vorne mit dabei. Slowmotion soll auch möglich sein. Dazu gibt es sogar ein kurzes Video, das verlangsamte Selfie-Videos zeigt. Apple nennt es Slofies. Die A13-Bionic-Performance soll das iPhone XR überholen. Es handelt sich wohl auch um die performanteste CPU in einem Smartphone. Auch die neue GPU erhält diesen Titel.

    19:52 Uhr: Der neue Nachtmodus soll in Lowlight-Situationen glänzen. Rauschen soll verringert werden und die Belichtung verstärkt. Im direkten Vergleich macht das System eine gute Figur. Dann folgt eine Demonstration eines Videos, das mit dem iPhone 11 gefilmt wurde. MIt neuer Stabilisierung sollen die Videos noch cinematischer wirken. 4k60p ist auch mit an Bord.

    19:49 Uhr: Es gibt sechs neue Farben, inklusive rot und gold. 6.1-Zoll-Retina-Display mit True Tone. Spatial Audio soll den Nutzern ein immersiveres Erlebnis geben. Dolby Atmos ist auch mit an Bord. Das Dual-Kamera-System verfügt über zwei Brennweiten mit unterschiedlichen Blendenzahlen. Es handelt sich um eine Weitwinkel- und eine Ultraweitwinkel-Brennweite. Die neue Kamera-App bildet das Foto auch über die Menüs hinaus ab.

    19:47 Uhr: Jetzt geht es um das iPhone. Es geht los mit einem Trailer, welcher das neue Design zeigt. Es hört auf den Namen iPhone 11 und besitzt zwei Rückseitenkameras.

    19:43 Uhr: Apple Watch Series 5 mit GPS startet bei 399 US-Dollar. 499 US-Dollar mit Cellular. Release ist der 20. September 2019. Vorbestellungen können nach der Keynote getätigt werden. Die Apple Watch Series 3 kostet nun nur noch 199 US-Dollar. Im Anschluss gibt es noch ein kleines Video über die verschiedenen Funktionen der Apple Watch.

    19:40 Uhr: Der Kompass erkennt sogar die Höhe sowie die Neigung. Das ist für viele Sport-, aber auch Astronomieapps interessant. Die Notfallfunktionen wurden ausgebaut. In über 150 Ländern kann die Apple Watch nun auch ohne iPhone Notrufe tätigen. Es wird 100% recycletes Aluminium zum Einsatz kommen. Keramik und Titan sind zwei von vielen weiteren neuen Designs.

    19:37 Uhr: Man sieht eine Art Bewegungstracking. Das neue Retina-Display ist Always-On. Das Display kann auf eine Bildwiederholungsfrequenz von einem Hertz gestellt werden, um Energie zu sparen. An der Akkulaufzeit "All-day" hat sich nichts verändert. Die Darstellungen der Statistiken soll nun noch unkomplizierter funktionieren. Ein interner Kompass ist ab sofort auch mit an Bord.

    19:35 Uhr: Jetzt wird es konkreter. Es geht um die nächste Generation der Apple Watch. Ein Trailer soll darauf einstimmen.

    19:32 Uhr: Die Apple Watch hilft außerdem bei medizinischen Forschungen, indem sie statistische Daten auswertet und diese mit den Nutzern abgleicht. Nutzer können an Programmen teilnehmen und dabei helfen. Es soll in Zukunft die Apple Hearing Studie geben, bei der der tägliche Lautstärkepegel mit der Ohrgesundheit verglichen wird. Die zweite Studie handelt von weiblicher Gesundheit im Hinblick auf Menstruation und der Zusammenhang mit Erkrankungen. Die Apple Heart & Movement Study will einen besseren Zusammenhang zwischen körperlicher Fitness und Herzerkrankungen finden.

    19:28 Uhr: Dann geht es um Apple Watch. Es folgt ein Video von einigen Geschichten von Menschen, die in ihrem täglichen Leben ihre Apple Watch benutzen. Damit werden Videoanrufe getätigt. Es werden medizinische Geschichten erzählt, die ohne die Apple Watch möglicherweise schlimmer ausgegangen wären. Eine andere Geschichte erzählt von einem stark übergewichteten Mann, der durch die täglichen Sport-Erinnerungen körperliche Verbesserungen verzeichnen konnte.

    19:22 Uhr: Es kommt ein neues iPad. Siebte Generation. Es hat ein 10.2-Zoll-Retina-Display mit 3.5 Millionen Pixel. Der A10-Fusion-Chips bringt die doppelte Performance im Vergleich zum Vorgänger. Der Smart Connector ist auch mit an Bord, ebenso wie iPadOS. Einhändige Nutzer können außerdem die neue Soft-Tastatur auswählen. Das Gewicht liegt bei einem Pfund. Außerdem wurde das iPad aus 100% recyclebaren Materialien hergestellt. Der Preis beläuft sich auf gerade mal 329 US-Dollar für die Standardausstattung. Für Education-Personen sogar nur 299 US-Dollar. Release ist der 30. September 2019.

    19:20 Uhr: Als Nächstes geht es um die iPads sowie iPadOS. Über eine Million Apps richten sich designtechnisch besonders nach aktuellen iPads.

    19:18 Uhr: Am 01. November soll es losgehen mit Apple TV+. Auch hier beläuft sich der Preis für das Familienabo auf 4,99 US-Dollar im Monat. Käufer von iPhones oder iPads erhalten eine ein-jährige Mitgliedschaft obendrauf.

    19:13 Uhr: Dann geht es weiter mit Apple TV+. Die Reaktionen auf die bisherigen Trailer, die exklusiv auf Apple TV+ landen, seien bislang außergewöhnlich positiv gewesen. "See" mit Jason Momoa erhält nun den ersten Trailer. Man sieht zunächst friedliche Aufnahmen von Natur. Dann kippt die musikalische Stimmung und Jason Momoa betritt die Bildfläche. Es werden Kinder geboren, die wieder sehen können, während der Rest des Casts blind verbleibt. Insgesamt macht der Trailer einen epischen Eindruck und kann mit stimmungstechnisch mit Filmen wie "Planet der Affen" verglichen werden. Im Anschluss gibt es tosenden Applaus.

    19:12 Uhr: Apple Arcade erscheint am 19. September 2019. Über 150 Länder werden an diesem Tag bedient. Der Preis beläuft sich auf 4,99 US-Dollar im Monat für die ganze Familie. Zu Beginn gibt es eine ein-monatige, kostenlose Mitgliedschaft.

    19:10 Uhr: Annapurna Interactive ist als Nächstes dran. Sayonara Wild Hearts ist der Name des Spiels. Es handelt sich um ein Rhythmus-getriebenes Renn-, bzw. Kampfspiel. Die Perspektive wird automatisch vom Spiel verändert, sodass sich der Spieler voll und ganz auf die Musik konzentrieren kann. Der Spieler fährt in erster Linie mit einem Motorrad durch eine neon-violette Stadt der Zukunft und kämpft zwischendurch gegen sogenannte "Stereo Lovers".

    19:07 Uhr: Auch Capcom ist mit von der Partie. In dem Spiel wird ein letzter Überlebender unter Wasser gesteuert. Der Spieler muss stets nach Gefahren und Ressourcen Ausschau halten, um zu überleben. Besonders stolz sind die Entwickler auf das Sound Design, das die Unterwasseratmosphäre besonders gut unterstreichen soll. Shinsekai, Into the Depths heißt das Spiel.

    19:05 Uhr: Konami kündigt ein neues Frogger-Spiel für Apple Arcade an. Es handelt sich um einen Jumper, bei dem der Spieler einen Frosch über verschiedene Hindernisse befördern muss. Er kann sich nicht frei bewegen, sondern nur in vier Himmelsrichtungen "kastenförmig" laufen.

    19:05 Uhr: Apple kündigt die Zusammenarbeit mit Konami an.

    19:04 Uhr: Zunächst geht es um den AppStore, insbesondere Apple Arcade. Über 100 Exklusivtitel gibt es hier bereits zu spielen. Kein Spieleservice soll bisher so ein großes Portfolio zum Start gehabt haben. Der AppStore hat nun ein besonderes Arcade-Tab. Hier können Spieletrailers und Guides betrachtet werden.

    19:03 Uhr: Die Kunden haben für Apple allerhöchste Priorität. Hardware, Software und Services spielen so gut miteinander, dass die Nutzer bestmöglich von den Geräten profitieren. Cook verspricht eine großartige Show.

    19:02 Uhr: "Gebt den Leuten wundervolle Werkzeuge und sie erschaffen wundervolle Dinge," heißt es zum Schluss. Dann betritt Tim Cook, CEO von Apple, die Bühne.

    19:01 Uhr: Los geht es mit einigen hübschen, minimalistischen Animationen, die einige Funktionen von iOS simplifiziert darstellen. Gezeigt wird neben dem Fingerabdrucksensor auch das schmale Design der MacBooks. Auch das Apple-TV-Logo kommt zum Einsatz.

    19:00 Uhr: Pünktlich zur vollen Stunde lüftet sich das rot-blaue Apple-Logo auf schwarzem Hintergrund und die Keynote beginnt.

    18:55 Uhr: Herzlich willkommen zum Liveticker der heutigen Apple-Keynote live aus Cupertino. Heute werden endlich die Hüllen rund um's neue iPhone 11 fallen. Wir halten Sie hiermit auf dem Laufenden.


    Schon seit Monaten brodelt die Gerüchteküche, jetzt wird Apple wohl endlich den großen Vorhang lüften. Am heutigen Abend - um genau zu sein, um 19 Uhr deutscher Zeit - wird der Hardware-Hersteller live aus dem Apple Park in Cupertino die neueste Smartphone-Generation präsentieren. Pünktlich zum Start wird es hier auf PC Games Hardware einen Liveticker geben, der alle wichtigen Informationen übersetzt und festhält.

    Fassen wir zusammen, was wir bisher wissen, bzw. vermuten. Es soll offenbar drei unterschiedliche iPhone-Modelle geben, die sich von den Buchstaben-Anhängen verabschieden. Stattdessen setzt Apple wohl auf das iPhone 11, iPhone 11 Pro sowie das iPhone 11 Pro Max. Mit der Pro-Serie würde Apple zumindest zusammen mit der iPad-Reihe ein einheitliches Konzept verfolgen. Preislich gibt es noch keine konkreten Informationen, man sollte aber nicht von einer Preisreduzierung im Vergleich zur Vorgängergeneration ausgehen.

    Größentechnisch sollen sich die Smartphones zwischen 5.8- und 6.5-Zoll bewegen, was in unterschiedlichen Auflösungen resultiert. Das normale iPhone 11 soll im Vergleich zu den Pro-Versionen auch eine geringere PIxeldichte bieten. Bei allen drei Modellen soll der neue A13-Chip zum Einsatz kommen, jedoch sollen die Pro-Editionen mit sechs anstatt vier Gigabyte Arbeitsspeicher daherkommen. Die Speicherausstattungen sollen von 64 bis 512 Gigabyte reichen. Zudem kommen bei den Pro-Modellen drei Rückseiten-Kameras zum Einsatz, während es beim iPhone 11 "nur" zwei sind. Um 19 Uhr wird Apple das erste Mal auch auf YouTube streamen.

    Reklame: Apple iPhone jetzt günstig bei Amazon bestellen
    Außerdem beliebt bei PCGH-Lesern: iOS 13.0 ist von einer ungewohnten Anzahl an Bugs geplagt. Nachgebessert wird wohl am Dienstag mit iOS 13.1.15

    iOS 13 Update: User berichten über zahlreiche Bugs, Fix möglicherweise durch 13.1

    Seit dem 19. September verteilt Apple die Version 13 von iOS. Aber es fehlen nicht nur einige Features, die dafür angekündigt waren, auch klagen Nutzer über diverse Fehler und Probleme mit SIM-Karten, der Tastatur, iCloud-Backups und der allgemeinen Stabilität. Das schon für den 24. September angekündigte iOS 13.1 könnte hier Abhilfe schaffen.
    <strong>iPhone 11 Pro Max – Teardown:</strong> Hinweise auf bilaterale Ladeoption des Akkus oder doch nur Energie-Management?2

    iPhone 11 Pro Max - Teardown: Hinweise auf bilaterale Ladeoption des Akkus oder doch nur Energie-Management?

    Das neue Apple iPhone 11 Pro Max wurde von den Reparatur-Profis von iFixit auseinandergenommen und so legte das neue Smartphone-Flaggschiff sein Inneres offen. Besonders der neue, etwas größere Akku im Vergleich zu den Vorgängermodellen fällt auf. Die Kollegen glauben sogar Hinweise auf eine bilaterale Ladeoption gefunden zu haben. Oder handelt es sich dabei bloß um Apples Maßnahmen für ein verbessertes Energie-Management?
    iPhone 11 und Apple Watch 5 sind ab heute erhältlich.0

    iPhone 11 und Apple Watch 5: Neueste Modelle sind auf dem Markt

    Seit diesem Freitag sind das iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max sowie die Apple Watch Series 5 auf dem Markt. Allerdings werden wohl nur Vorbesteller schon im Besitz ihrer Geräte sein. Diese können sich Kunden wahlweise nach Hause oder in den Laden eines Providers schicken lassen.
    Hauptsache dreidimensional: Die Grundlagen der Computergrafik Hauptsache dreidimensional: Die Grundlagen der Computergrafik PCGH Plus: Für Spiele, Filme und auch die Industrie ist die dreidimensionale Computergrafik unverzichtbar. Wir bieten einen Einblick in die Geschichte und in die grundlegenden Bestandteile von 3D-Grafik. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 05/2018.
    mehr ...
    zum Artikel
      • Von <<Painkiller>> Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat
        Beispiele:
        iPhone4 bekam kein Siri (funktioniert hat es, dass zeigten etliche Mods per Jailbreak)
        iPhone 5/c bekamen nie Gesichts-, Objekt- und Szenenerkennung (auch mit Jailbreak möglich)
        Siri-Vorschläge nur ab iPhone 7 (ab iPhone 6 mit Jailbreak möglich)
        Merci für die Info. War mir so nicht bekannt, liegt wahrscheinlich daran das ich Siri persönlich nicht nutze, und ich News dazu erst gar nicht lese.

        Zitat
        Fakt ist: Apple kastriert bewusst ältere Geräte, sowohl bei Funktionen als auch bei Performance (Stichwort: Akkuskandal).
        Ich persönlich hab ein "altes" iPhone 6S. Von der Performace oder der Akkuleistung her hatte ich noch nie Probleme. Im Grunde hast du schon recht, die feine englische Art ist es nicht. Aber eines darfst du nicht vergessen. Apple ist genau so ein Wirtschaftsunternehmen wie Samsung, HTC etc. . Und als solches ist ihr Ziel natürlich neue Geräte zu verkaufen. Samsung und andere macht das doch auch indem sie ihren Flagschiffen von 2017 kein Android 10 mehr spendieren. Nur da wird sich irgendwie nicht so sehr drüber aufgeregt. Aber wehe Apple verpasst einem iPhone aus dem Jahre 2014 kein neues iOS, dann ist die Hölle los. Das ist für mich messen mit zweierlei Maß.

        Zitat
        Jedoch besteht bei all den oben genannten Beispielen durch Jailbreak die Möglichkeit diese Funktionen hinzuzufügen.
        Nur weil eine Funktion mit Jailbreak augescheinlich funktioniert bedeutet das noch lange nicht das die Funktion vollumfänglich und vorallem stabil läuft.

        Zitat
        Wo schreib ich denn, dass Google sich nur für wirklich neue Funktionen feiert bzw. überhaupt was Google auf ihren Konferenzen macht?
        Nirgends. Der Satz war auch nicht direkt auf dich bzw. deine Aussage bezogen, sondern eher darauf das Google sich genauso gern mit Lorbeeren schmückt wie Apple. Daher auch der Smiley ().

        Zitat
        Hier musst du das wirklich pure Android von dem trennen was Google auf ihren Pixel-Geräten ausrollt. Das sind unterschiedliche Dinge.
        Böse Zungen würde jetzt behaupten das durch Android One und dem Stock Android eine Zweiklassengesellschaft entstanden ist.

        Zitat
        Ich gebe dir Recht, dass Google strengere Vorgaben haben sollte. Das wird bei Android aber nicht mehr passieren. Vielleicht wird das beim Nachfolger ja anders werden.
        Das wäre wirklich das beste. Sowohl für den Kunden als auch für die Hersteller. Wenn die Updates direkt von Google kommen, kann man wenigstens sicher sein, das keine ausgelassen werden und alles zeitnah geschieht.
        Alleine das wäre schon ein enormer Sicherheitsgewinn. Von den anderen Vorteilen wie den Einsprungen die dadurch bei den Herstellern entstehen will ich erst gar nicht anfangen.

        Zitat
        Sie könnten schon damit anfangen, dass ich als User selbst entscheiden kann welche iOS Version ich installieren möchte. Gibt es eine neue iOS-Version und ich muss mein Gerät neu aufsetzen muss ich bis heute updaten
        Das wiederum empfinde ich nicht als Nachteil. Denn mit jedem Major-iOS Update gibt es auch sicherheitstechnische Änderungen unter der Haube. Und die fehlen dir bei den alten iOS Versionen dann einfach. Für den User ist das natürlich schwer nachvollziehbar, weil Apple im Detail über sowas nicht spricht. Ich für meinen Teil werde sie aber nicht dafür verurteilen das sie die Sicherheit ihres OS und der Geräte hoch halten wollen. Man muss sich einfach klar sein in welche Welt man sich begiebt wenn man ein Apple-Produkt kauft. Ja, das System ist abgeschottet, und ja man kann es nicht so anpassen wie ein Android. Aber dafür erhält man im Gegenzug ein Gerät das 4-5 Jahre immer mit den aktuellesten Sicherheitsupdates versorgt wird und dessen Performance nach diesen Jahren immer noch auf einem guten bis sehr guten Level liegt.

        Zitat
        Und welche Funktion benötigt jetzt so viel mehr an Leistung, etwas dunkel gefärbte Tiles, denn viel mehr hat iOS 13 nicht zu bieten...
        Ich kann es dir nicht sagen. Bis jetzt weiß noch niemand welche Änderungen unter der Haube gemacht wurden. Wie oben bereits erwähnt ist auch Apple ein Wirtschaftsunternehmen und will Geräte verkaufen.

        Zitat
        Btw ist Haptic-Touch kein Hardware Feature, sondern einfach nur das länger gedrückt halten auf dem Display (wurde ja damals als es Android implementierte von Apple-Freunden belächelt obwohl es wie 3D-Touch das gleiche Resultat bot). Das sollte selbst ein 3GS schaffen.
        Sorry mein Fehler. Vor lauter schnell schnell hab ich Haptic und Taptic verwechselt. Die Taptic-Engine ist nämlich ein Stück Hardware. Das iPhone 6S war das erste Smartphone von Apple mit der Hardware.

        Zitat
        Wie schon gesagt, beide Hersteller sind nicht ohne Fehler. Doch man sollte als User schon hinterfragen ob man sich immer alles gefallen lassen will und ggfs. nach Alternativen suchen. Immerhin zahlt man dafür, egal ob 100€ lowend oder 1000€ highend Gerät.
        Exakt! Man muss sich seiner eigenen Wünsche/Erwartungen im klaren sein und Pro und Contra von Android und iOS vergleichen.
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von Bongripper666
        Keine halbwegs normale Smartphone Nutzung reizt im Ansatz heutige SoC aus.
        Games zählen heutzutage zu den "normalen" Anwendungen, und da ist mehr Leistung - je nach Spiel - sicherlich nicht verkehrt. Auch wer gerne Videos dreht und direkt unterwegs bearbeiten möchte, kann nicht genug Leistung haben. Zumal z.B. das iPhone Pro mehrere UHD Streams parallel aufnehmen kann.
        Ob man bei einem Smartphone Leistung braucht, hängt von jedem selber ab. Eine allgemeine Richtlinie, was an Leistung sinnvoll ist und was nicht, gibt es dementsprechend nicht.

        Zitat von Bongripper666
        Sind wir Technikfreaks schon so beliebig und billig geworden, dass Benchmarks die Welt darstellen?
        Und was ist für dich so schlimm daran, wenn in einem Technikforum über die Leistung von SoC, also von Prozessoren diskutiert wird? Apple entwickelt sehr interessante und sehr leistungsstarke Prozessoren. Warum sollten sich Technik affine User daran nicht erfreuen dürfen?
      • Von Bongripper666 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Mephisto_xD
        Die neue Watch sieht ganz nett aus, bisher war der Handgelenkschaukler zum Uhrzeit ablesen ein Dealbreaker, ich bin mal auf die ersten Tests gespannt.

        Nope, der A12 ist immer noch klar die schnellste CPU in Smartphones, und auch die GPU ist ziemlich weit vorne mit dabei. Und das übrigens besonders in echten Anwendungen. Denn während der A12 und der Snapdragon 855 in kleinen, hochoptimierten Bechmarks wie Geekbench noch recht nahe beieinander liegen, versägt der A12 die versammelte Konkurrenz in praktisch allen echten Anwendungen. Um hier mal ein paar Zahlen zu nennen: Der A12 kommt in SPECInt2006 auf einen Wert von 45. Der Snapdragon liegt bei etwa 27. Das ganze ist auch kein Wunder, denn der A12 ist nicht nur der schnellste, sondern auch der mit Abstand größte Smartphone SoC. Quelle: CPU Performance & Efficiency: SPEC2006 - The Snapdragon 855 Performance Preview: Setting the Stage for Flagship Android 2019

        Ich denke, die Story wird beim A13 ähnlich sein. Man kann Apple viel vorwerfen (absurde Namen, kaum Neuerungen, hässliches Kameradesign), aber bei der Performance sind sie eben im Moment die Spitze - und das nicht knapp, sondern mit deutlichem Abstand.
        Benchmarks sind eine schöne Sache, wenn man die gebotene Leistung auch irgendwie sinnvoll nutzen könnte. Das ist ungefähr so sinnig, als wenn man sich eine 2080Ti holt, um damit Civilization IV in FHD zu spielen. Keine halbwegs normale Smartphone Nutzung reizt im Ansatz heutige SoC aus. Egal, bei welchem Hersteller. Ja, Apple hat vermutlich den derzeit schnellsten SoC. Aber warum sollte das irgendjemanden interessieren, wenn das eigene Smartphone flüssig alle Arbeiten erledigt? Sind wir Technikfreaks schon so beliebig und billig geworden, dass Benchmarks die Welt darstellen?
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von Cook2211
        Sowas genieße ich immer mit Vorsicht. Es gibt bestimmt auch irgendwo auf dieser Welt Arbeitskollegen, die das genau umgekehrt machen und empfinden
        Sowas ist ja immer sehr subjektiv.
        Ich finde mein Note 9 sehr schnell, habe aber noch nie ein Google Pixel in der Hand gehabt.
        Allerdings kenne ich die Performance eines iPhone Xs Max.
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von DaStash
        Es gibt wahrlich nicht mehr so viele Gründe sich die überteuerten Geräte zu kaufen. Allgemein werden Smartphones viel zu teuer, da muss man seine Berührungsängste überwinden und sich nach Alternativen umsehen und das Mi 9 ist wirklich klasse muss ich sagen. Würde ich mir jetzt auch holen, wenn ich nicht schon eine Note 9 hätte.
        Der Punkt ist: Weder möchte ich ein Android Phone, noch könnte ich damit etwas anfangen Für mich persönlich gibt es mehr als genug Gründe beim iPhone zu bleiben. Das muss aber natürlich jeder für sich entscheiden. Und teuer ist auch relativ. Ich bekomme das iPhone über meinen Vertrag vergünstigt (ich weiß, man bezahlt es im Endeffekt über die Laufzeit ab ). Und das alte Geräte wird für gutes Geld verkauft. Meistens kostet mich mein neues Phone dann zwischen 0-300 €, je nach Ausstattung des neuen Geräts. Das ist es mir persönlich wert.

        Zitat von efdev
        Jeder ist erstmal geflasht von seinem neuen Spielzeug egal wie teuer und was für nen Name darauf steht
        So ist es
  • Print / Abo
    Apps
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMore 09/2019 play³ 10/2019 Games Aktuell 09/2019 XBG Games 01/2018
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMORE Computec Kiosk