AMDs FX-8350 im Test: Vishera für Spieler - Positive Überraschungen inklusive, jetzt mit Testvideo

FX 8350

AMDs FX-8350 im Test: Vishera für Spieler - Positive Überraschungen inklusive, jetzt mit Testvideo

Marc Sauter
|
23.10.2012 06:00 Uhr
|
94°
|
PCGH testet den FX-8350: Mit der zweiten Bulldozer-Generation, Codename Vishera, möchte AMD verstärkt Spieler ansprechen. Der Test des FX-8350 zeigt, dass die neuen Chips in Sachen Geschwindigkeit ebenso überzeugen wie beim Preis. Ein Schwachpunkt ist hingegen wie gehabt die vergleichsweise hohe Leistungsaufnahme.

AMDs FX-8350 im TestAMDs FX-8350 im Test [Quelle: PC Games Hardware]Vor rund einem Jahr schickte AMD auf Basis der neuen Bulldozer-Architektur erstmals wieder FX-Prozessoren (Codename Zambezi) in den Handel, welche dank ihres Modul-Designs vor allem aus technischer Perspektive interessant waren (siehe Test aller Bulldozer-Modelle). Die Praxis jedoch zeigte schnell, dass die Chips zwar unter Ausnutzung aller Funktionseinheiten respektive Befehlssatz-Erweiterungen eine exzellente Leistung abliefern, die Performance bei weniger stark parallelisiertem Programm-Code sowie in Spielen ließ hingegen zu wünschen übrig - zumal die FX-Prozessoren unter Last einen in Relation sehr hohen Stromverbrauch aufweisen.

Wie schwer sich AMD mit dieser ersten Generation tat, zeigten mehrere Preissekungen und zwei Cash-Back-Aktionen. Die zweite Generation der FX-Prozessoren basiert zwar nach wie vor auf dem gleichen Orochi-Chip, dank des neuen C0- statt B2-Steppings hingegen konnte AMD diverse Verbesserungen einfließen lassen, welche die aktuellen FX-Prozessoren deutlich besser aussehen lassen - obendrein fährt der Hersteller von Beginn an eine aggressive Preisstrategie, die zum Erfolg der intern Vishera getauften Chips beitragen könnte.

In der PC Games Hardware 12/2012, welche ab dem 07. November im Handel steht, erfahren Sie auf zehn Seiten ausführlich, wie sich der FX-8350 sowie die drei kleineren Modelle schlagen - neben vielen Benchmarks zur IPC, der Leistungsaufnahme, der Energie-Effizienz, dem Overclocking-Potenzial und dem Turbo 3.0 beschäftigen wir uns mit der Architektur sowie Spezialfällen.

Jetzt neu: Das Making-of-Video zum Test

12:40
FX-8350 im PCGH-Test: Das Making-of-Video


AMDs FX-8350 im Test: Modellpalette und Spezifikationen

Offiziell schickt AMD heute vier neue FX-Prozessoren in den Handel, dazu gesellt sich ein fünftes Modell rein für OEM-Hersteller (der FX-8300). Das neue Flaggschiff ist der FX-8350 mit satten vier Gigahertz Basistakt und vier Modulen, welches von AMD mit einem Listenpreis von 195 US-Dollar gegen den Core i5-3570K (235 USD) positioniert wird - wir sehen hier eher den Core i5-3470 (187 USD) als Gegner. Darunter rangiert der FX-8320 für 169 US-Dollar recht alleine auf weiter Flur; preislich passend wäre eventuell noch der Core i5-3330 (187 USD). Der sechskernige FX-6300 (132 USD) und der vierkernige FX-4300 (122 USD) müssen sich mit dem Core i3-3220 (125 USD) anlegen - der kleinste FX verfügt übrigens über nur vier statt acht MiByte L3-Cache, allerdings existiert hier kein extra Chip.

Wer genauer hinsieht, erkennt, dass der FX-8350 gegenüber dem FX-8150 zwar eine 400 MHz höheren Basistakt aufweist, der Turbo auf allen vier Modulen hingegen ist nur 200 MHz flotter. Da die älteren FX ihren Turbo nur bei bei sehr gleichmäßiger Auslastung konstant oben halten, ist der um elf Prozent erhöhte Basistakt daher ein deutlicher Schritt nach vorne - denn die 4,1 GHz liegen beim FX-8350 eher selten an und der maximale Turbo ist ohnehin identisch. Der FX-8320 packt gegenüber dem FX-8120 bis zu 400 MHz obenauf, allerdings nur bei Last auf allen Kernen. Der FX-6300 liefert durchweg 200 MHz mehr als der FX-6100, für den FX-4300 und den FX-4100 gilt dies ebenfalls - hier sind die Leistungszuwächse ergo geringer als bei den Topmodellen.

Alle neuen Modelle passen wie gehabt auf den Sockel AM3+, ein entsprechendes UEFI- respektive BIOS-Update ist aber meist Pflicht. Obendrein ist erneut durch die Bank der Multiplikator offen, was das Übertakten erleichtert bzw. im Falle Intels nur bei den K-Modellen der Fall ist.

ModellModuleBasistaktTurbo / max. TurboL2-CacheL3-CacheNB-TaktRAMTDP
FX-835044,0 GHz4,1 GHz / 4,2 GHz8 MiByte8 MiByte2,2 GHzDDR3-1866125 Watt
FX-832043,5 GHz3,7 GHz / 4,0 GHz8 MiByte8 MiByte2,2 GHzDDR3-1866125 Watt
FX-830043,3 GHz3,5 GHz / 3,9 GHz8 MiByte8 MiByte2,0 GHzDDR3-186695 Watt
FX-630033,5 GHz3,8 GHz / 4,1 GHz6 MiByte8 MiByte2,0 GHzDDR3-186695 Watt
FX-430023,8 GHz3,9 GHz / 4,0 GHz4 MiByte4 MiByte2,0 GHzDDR3-186695 Watt
 
FX-815043,6 GHz3,9 GHz / 4,2 GHz8 MiByte8 MiByte2,2 GHzDDR3-1866125 Watt
FX-812043,1 GHz3,4 GHz / 4,0 GHz8 MiByte8 MiByte2,2 GHzDDR3-1866125 Watt
FX-620033,8 GHz3,9 GHz / 4,1 GHz6 MiByte8 MiByte2,2 GHzDDR3-1866125 Watt
FX-610033,3 GHz3,6 GHz / 3,9 GHz6 MiByte8 MiByte2,0 GHzDDR3-186695 Watt
FX-417024,2 GHz4,3 GHz4 MiByte8 MiByte2,2 GHzDDR3-1866125 Watt
FX-413023,8 GHz3,9 GHz / 4,0 GHz4 MiByte8 MiByte2,0 GHzDDR3-186695 Watt
FX-410023,6 GHz3,7 GHz / 3,8 GHz4 MiByte8 MiByte2,0 GHzDDR3-186695 Watt
 
Freizeitschrauber(in)
24.03.2013 12:01 Uhr
Gute idee, mit dem altar...

Hab auch noch die einen oder anderen schätze...
Phenom2 840,965be,970be...
Athlon64x2 5200,5600...
Und irgendwo hab ich glaub ich noch nen singlecore eingestaubt rummliegen
Freizeitschrauber(in)
24.03.2013 11:51 Uhr
Also, die schöne Metallbox ist den kauf schon wert!

Die steht jetzt in meinem AMD Altar und ich bete jeden Tag zu AMD, meinem Gott, meinem Schöpfer, er möchte doch bitte die Weltherschaft an sich reißen!


Edit: Ich sehe gerade, das dieser Thread schon etwas eingestaubt ist.
Freizeitschrauber(in)
20.11.2012 16:03 Uhr
Zitat: (Original von "Coretraxxx")
Ich hoffe das Intel auch mal Mist baut, dann dürfen wie AMD User auch mal lästern und maulen :p

Ich bleibe AMD und zähle schon die Tage, bis ich ihn ( 8350er ) holen werde :p
Achja noch 15 Tage dann Kauf ich ihn mir

Grüße


In diesem sinne, amen!!!
Volt-Modder(in)
16.11.2012 23:29 Uhr
GO AMD GO!!! NA ALSO, GEHT DOCH!!!

Jetzt noch etwas an der Leistungsaufnahme und der IPC arbeiten und ihr seit wieder im Rennen.
Lötkolbengott/-göttin
26.10.2012 19:30 Uhr
Zitat: (Original von Cleriker;4673355)
Wenn man die Strukturbreite bedenkt in der er gefertigt wird und acht harte Kerne bietet, zu einem deutlich kleiner gefertigten Intel mit halbierter Kernzahl im idle aber kaum Unterschiede sind, dann ist das doch was ...
Da bedenke auch, dass nahezu alle Funktionseinheiten power gaten (C6+CC6) beherrschen.

Verwandte Artikel

1841°
 - 
Test von Grafikkarten und Bestenliste: Der Markt für AMD- und Nvidia-Grafikkarten ist für viele Anwender ein undurchsichtiger Dschungel. PC Games Hardware gibt stets einen aktuellen Überblick über Tests und Kaufempfehlungen für Geforce- und Radeon-Karten. mehr... [732 Kommentare]
1838°
 - 
Das Destillat unserer CPU-Tests von AMD- und Intel-Modellen im Überblick: Sie suchen eine neue CPU oder APU zum Spielen oder möchten einfach über das derzeitige Angebot Bescheid wissen? PC Games Hardware wirft einen Blick auf die aktuelle Situation in der Prozessor- wie APU-Welt von AMD und Intel und gibt konkrete Kaufempfehlungen. mehr... [933 Kommentare]
1764°
 - 
Spiele-PC selbst zusammenstellen: Eine ausbalancierte Zusammenstellung für einen Spiele-PC beinhaltet viele Stolpersteine und längst nicht jeder blickt bei Grafikkarten, Prozessoren und Co. durch - daher bietet Ihnen PC Games Hardware mit der Kaufberatung für Selbstbau-Spiele-PCs eine Auflistung aller relevanten Komponenten in verschiedenen Preisklassen, die gut miteinander harmonieren. mehr... [186 Kommentare]