Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Nö nicht wirklich. Aber Intel hat halt gemerkt - man kann die schnellste CPU etwas höher takten, sie mit freiem Multi ausstatten und dann einfach mal Geld aus den Leuten pressen.
        Sie machen sich die Tatsache zu nutze, das Spiele immer noch beschissen optimiert sind - deswegen braucht man ja 4,5GHz+ um richtig Druck zu machen. Meiner @ stock (3,3Turbo auf alle Kerne glaub ich) sieht kein Land beim zocken gegen den i7 4790K, obwohl ich mehr Kerne, mehr Cache und schnelleren Speicher drankleben habe. Die Brechstange muss leider noch sein, und das nutzt Intel gnadenlos aus.
        Es gibt keinen Grund einen Non-K mit 4,4GHz Turbo zu bringen, wenn die Leute eh den teuren K-Prozessor und dazu ein Z-Board kaufen xD
      • Von Verminaard BIOS-Overclocker(in)
        Ist das die Vorstufe von Intel um uns neue Preismodelle zu praesentieren?
        Normale CPU 300$, pro 100mHz mehr nochmal 50$ drauf
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Rapante_Rapante
        Der Marktanteil an K CPUs kann gar nicht wirklich hoch sein, weil der in fertigen Gamer PCs so gut wie nie verbaut wird.
        Denkste. Der wird bei Media&Saturn nicht verbaut. Jeder vernünftige Mensch stellt sich das aber entweder selbst zusammen, oder geht zumindest zum Fachhändler (den freut es, der verbaut den i7 4790K ganz gerne - schnellster quadcore, top CPU und das nächst kleinere Modell ist deutlich langsamer und lässt sich auch nicht takten).

        Hier, der Laden um die Ecke hat ein bunt gemischtes Angebot:
        X-HARDWARE.de - Mach Dein X! - X-Trem 4794 Plus V.1 011989
        K & Non-K CPUs in vorkonfigurierten Kisten, kannste aber natürlich ändern. Würde ich nicht kaufen, die Systeme sind aber eine Klasse höher als Media & Saturn.
      • Von Rapante_Rapante Volt-Modder(in)
        Der Marktanteil an K CPUs kann gar nicht wirklich hoch sein, weil der in fertigen Gamer PCs so gut wie nie verbaut wird.
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Der Marktanteil an K-CPUs ist sehr hoch. Fast alle Gamer nutzen diese, wenn sie auf Intel fahren. Werbung macht es möglich, auch wenn in Foren sehr oft ein Xeon oder eine Non-K CPU empfohlen wird. Übertakten tun auch sehr viele Leute.
        Intel scheffelt richtig Kohle mit den K-Modellen, die Enthusiasten lassen richtig viel Geld für schnelle Hardware liegen und denen ist es fast egal was das Zeugs kostet, solange sie ihre Sachen kriegen.
        Dazu kommt die Tatsache, das die Non-K i7 CPU aktuell merklich langsamer ist als die 4790K z.B. Auch @ stock. Das ist geschickt - wer Leistung will, MUSS die teuere K-CPU nehmen, auch wenn er nicht übertakten will. Ansonsten hängt der 400Mhz hinterher oder noch mehr je nach Modell (Xeon etc). Ist zwar etwas "mäh", was die Preispolitik angeht... Dafür macht es Intel an anderen Stellen wieder wett, so z.B. die 5820K - wieder mal eine CPU bei der Preis & Leistung stimmen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1150524
Broadwell
Kein Broadwell-K für Desktop? Hitzeentwicklung angeblich problematisch
Geht es nach bitsandchips.it, könnte Intel die Broadwell-"K"-Generation für den Desktop-Bereich komplett ausfallen lassen. Grund dafür seien Probleme bei der Wärmeentwicklung des geplanten 65-Watt-Modells mit offenem Multiplikator. Der Übersicht dürfte ein solcher Umstand zugutekommen.
http://www.pcgameshardware.de/Broadwell-Codename-259477/News/Desktop-Hitzeentwicklung-1150524/
11.02.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/06/Intel_Core_i7-4790K__Haswell___1_-pcgh_b2teaser_169.jpg
intel,broadwell,cpu
news