Login Registrieren
Games World
      • Von Bärenmarke Software-Overclocker(in)
        Zitat von Headcrash
        Ja klar und mit 4Ghz "zersägt" der dann einen 2500k.
        Hättest du dir den verlinkten Bench angesehen, denn da ist der FX 8370 vor dem 2500k und das vollkommen ohne OC... Aber ja ist ja auch schwierig, sich mal einen Test anzuschauen.

        Zitat von Pu244
        Bei weitem nicht jedes moderne Spiel, sondern nur diejenigen, die alle 8 Kerne auch zu mindestens 80% auslasten können, darunter siegt der i5.
        Es reicht schon, wenn ein Spiel etwas mit 6 Kernen anfangen kann, damit der i5 ins Hintertreffen gerät. Und die Spiele die aktuell herauskommen, können dies in der Regel, zumindest der Testparcour von cb war jetzt nicht gerade mit alten Schinken ausgewählt und mit den Online Titeln wie wot und wow spielt er eigentlich auch mehr dem i5 rein.

        Zitat von Pu244
        Der Punkt, den du nicht kapierst, ist die Tatsache, dass man das auch mit den Intel CPUs machen kann. Gegen einen übertakteten i5 hat der FX ebensowenig eine Chance, wie gegen einen undervolteten i5.
        Ich glaube der einzige der wie üblich mal wieder etwas nicht kapiert bist du.... Wo habe ich denn behauptet, dass man den i5 nicht übertakten kann? Richtig nirgends, nur du scheinst einfach nicht zu kapieren, dass gerade das Übertakten der NB bei AMD massiv an Leistung bringt und zusätzlich kann man dann eben noch über den Takt gehen. Von daher kannst du gerne den i5 massiv übertakten, der Einfluss von NB OC ist trotzdem deutlich größer, auch wenn du es nicht kapieren kannst...

        Zitat von Pu244
        In deinem Test finden sich nur aktuelle Intel und AMD CPUs. Kann es sein, dass du den i5 2500K mit dem R7 2600 und den FX 8350 mit dem i5 8400 vertauscht hast?
        Wenn man das + im Diagramm bedient, dann ploppen alle CPUs auf, unter anderem der 2500k und der FX 8370. Also nein ich habe nichts verwechselt, ich musste im Gegenteil lange suchen um einen aktuellen Bench zu finden wo beide CPUs noch benutzt werden. Da du ja die Behauptung aufgestellt hast, der FX würde auch in Zukunft nie vorne liegen, was faktisch falsch ist.

        Zitat von Pu244
        Wie schon gesagt: man kann auch die Intel CPUs undervolten und nein, AMD hat da nicht zuviel Spannung angelegt. Das ist die Stabilitätsreserve, die gibt es bei allen CPUs, GPUs und RAM, sie ist dafür da, dass diese auch (mehr oder weniger) garantiert stabil laufen. Beim Undervolting schmilzt man diese Reserve ab, geht eben auch bei Intel.
        Du brauchst ja nur mal einen Blick auf die ganzen OC und UV Listen zu werfen um zu sehen, dass AMD die Spannung viel zu konservativ gewählt hat. (Was bei den Grafikkarten ja auch sehr häufig der Fall ist) Eventuell waren die ersten Chargen nicht gut genug, das kann ich nicht beurteilen, aber von 1,35V auf 1,2V runter ist schon sehr ordentlich.
        Außerdem hab ich das Argument nur mit eingebracht, da dein werter Kollege meinte der Stromverbrauch wäre absurd hoch, aber dafür sollte man ja auch mal die Postings richtig lesen...

        Zitat von Pu244
        Den Spruch solltest du selbst beherzigen.
        Ich finde der passt Maßgeschneidert auf dich, denn im Gegensatz zu dir habe ich mich ausgiebig mit der Thematik damals beschäftigt und weiß durchaus von was ich rede. Den Eindruck habe ich bei dir allerdings nicht, sonst würdest du unter anderem ja wissen, wie viel mehr Leistung NB OC einbrachte....

        Zitat von Pu244
        Mal werde ich Intelfanboy, mal AMD Fanboy und mal Nvidiafanboy genannt, scheint mir recht ausgewogen und du kannst dich darauf verlassen, dass ich durchaus Ahnung habe.
        Wäre mir neu, dass man dich AMD Fanboy nennt, im Gegenteil dich habe ich noch gut als schlimmen intelfanboy in Erinnerung. Und das mit der Ahnung war leider in der Vergangenheit schon recht mau von daher nein, die hast du da definitiv nicht.

        Zitat von Pu244
        Wie gesagt: man kann auch den i5 übertakten und der ist wesentlich taktfreudiger (durchaus 50% und mehr). Dann sieht die Sache eben wieder anders aus, man sollte gleiches mit gleichem vergleichen.
        Das wären 5GHz, etwas hochgegriffen. Aber nochmal für dich, in dem oben verlinkten Test wurde stock mit stock verglichen und in dem Ausgangspost ging es um OC vs OC....

        Zitat von Pu244
        Und wenn du klugscheißen willst: das Leistungsplus kommt nicht von dem übertakten der Northbridge, sondern von der Übertaktung des L3 Caches, der nur mit Northbridgetakt läuft (eines der designtechnischen Probleme des FX).
        Selbstverständlich kommt es vom übertakten der NB, wie soll man sonst den Level 3 Cache übertakten? Aber wenn du anscheinend darüber bescheid weißt, dann müsstest du doch auch wissen, was es für ein einen Boost bringt, wenn man den Takt um 50% anhebt...
        Oder nur schnell mal gegoogelt, um etwas raushauen zu können?

        Zitat von Pu244
        Der i3 war in allen Spielen schneller, die nur 2 Kerne oder weniger unterstützt haben. Aber laß mich raten: dein FX war übertaktet, der i3 nicht...
        Sowohl als auch bei Rome 2. Mehr hab ich aus den Hipster Videos nicht gespielt, die aufzeigen sollten wie schlecht doch der FX war...
        Aber scheinbar willst oder kannst du es nicht verstehen. Es behauptet ja niemand, dass es eine über CPU war, im Gegenteil, aber für den Preis mit ein paar Kniffs war sie eben durchaus gut, nur das möchten einige einfach nicht wahrhaben...

        Zitat von Pu244
        Deine Benchmarks zeigen keinen FX, sondern nur moderne Ryzen CPUs.
        Wie schon gesagt, einfach mal das + anklicken, dann sieht man auch die FX im Test...

        Zitat von PCGH_Torsten
        In wie weit eine Meinung "falsch" sein kann, möchte ich hier nicht diskutieren – abseits einiger menschenverachtender Gesinnungen vermeide ich solche Ausdrücke jedenfalls. Aber den Energieumsatz einer CPU bewertet man für gewöhnlich nach ihrem Verbrauch und nicht nach dem Hörempfinden einer Einzelperson. Ansonsten lege ich nämlich meine Ansprüche zu Grunde und bezeichne alle in diesem Thread hier vertretenen Prozessoren als "mit Luft unkühlbar".
        Interessant, vorher hattest du noch von hitzköpfigen Prozessoren gesprochen, jetzt redest du auf einmal von Verbrauch. Sind wir hier seit neustem bei, ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt?
        Ansonsten solltest du als "Profi" ja auch wissen, dass die Temperatur dadurch zustande kommt wie gut die Wärmeabgabe funktioniert, weswegen Haswell ja im Vergleich deutlich heißer war, obwohl er weniger verbraucht hat. Und da hatte eben AMD kein Problem, da sie schön verlötet haben und nicht auf WLP setzen. Und dadurch einfach kein Wärmestau entsteht
        Von daher ist dein schönes Argument, recht simple widerlegt, man brauch ja auch nur einen Blick in die ganzen OC und UV Listen hier schauen, da gibts auch von jedem User Screens bezüglich der Temperatur, aber wir waren alle bestimmt nur zu blöd und in Wirklichkeit hatten die FX 100 Grad und waren kurz vor dem Glühen (von den Spawas rede ich nicht)

        Zitat von PCGH_Torsten
        zeitlich wäre das Gegenstück zum i5-2500K der FX-8150. Was wohlgemerkt immer noch ein Vergleich zwischen 4 Kernen und 4 Modulen und erheblich unterscheidlichen Verbrauchsklassen wäre, der trotzdem in der Spieleleistung fast immer zugunsten des i5 ausging. "Bessere Technik"? Eindeutig nicht in Form des FX. Und der von CB als Vergleichsobjekt gegen Ryzen getestete FX-8370 trat zu seinem Launch auch nicht mehr gegen Sandy Bridge an, sondern erschien nach Haswell.
        Ich hab deinen Beitrag mal etwas gekürzt und das unnötige bla bla entfernt Wieso sollte ich nicht etwas vergleichen, was preislich auf gleichem Niveau liegt? Nur weil es zeitlich später herauskam? Und der FX 8370 ist auch nichts anderes wie ein FX 8320 oder 8350, nur mit etwas höherem Takt, was den Kohl aber kaum fett macht. Und die anderen CPUs die du angeführt hast, dürfen natürlich auch schneller sein, die haben ja schließlich auch mehr gekostet!
        Es wäre ja nur etwas anderes gewesen, wenn der FX 8370 in einer anderen Preisklasse eingeordnet wäre, dann wäre es ein durchaus unfairer Vergleich, aber das war er nicht. Von daher kann ich deine Einwände nicht nachvollziehen.

        Zitat von PCGH_Torsten
        Zumindest in Bezug auf Redakteursmeinungen bitte ich hierbei auch den Unterschied zwischen "Meinung" und "Ergebnissen" zu beachten: Natürlich haben wir alle persönliche Ansichten und Meinungen sind immer subjektiv. Aber das sollte einen Profi nicht davon abhalten, objektiv zu arbeiten und zu berichten. Es gibt Produkte, die mag ich nicht, aber dadurch steigt weder die Temperatur- noch die Lautheitsanzeige und wenn die Wertungsformel am Ende eine gute Note ausspuckt, dann gibt es halt eine gute Note. Da kümmert sich Excel herzlichst wenig um meine Sympathien.
        Das mit dem Profi und objektiv möchte ich hier mal unkommentiert stehen lassen.
        Im letzten Thread wolltest du mir noch weiß machen, dass Prototypen ja immer höher takten wie die fertigen Produkte... Komischerweise war das bei unseren Produkten nie der Fall und ich habe zwei Jahre in der Produktentwicklung gearbeitet, was kannst du hier vorweisen? Bei Prototypen ging es immer darum die Grundfunktionaltität zu testen und der Rest wurde dann Stück für Stück verbessert. Ergibt ja auch keinen Sinn, wenn die Prototypen angeblich höher takten, wieso das fertige Produkt mit ausgereifterer Fertigung schlechter sein soll?
        Und das gleiche war oben auch wieder der Fall, erst wird von hitzköpfig gesprochen dann plötzlich von Verbrauch? Tut mir wirklich Leid, aber objektiv sieht für mich anders aus! Da hättest du dir einen größeren Gefallen getan, indem du einfach nichts geschrieben hättest, denn so wirft das kein gutes Blatt auf pcgh, was mir für die anderen Redakteure leid tut.
      • Von Tim1974 Volt-Modder(in)
        Ich kann ja selbst keine praktischen Erfahrungen mit den FX-8xxx beisteuern, auch wenn ich beinahe mal einen aus Frust über meinen kaputten Intel i7-4770K gekauft hätte. Allerdings hab ich einen A10-7800 genutzt, dem fehlt es zwar an 2 Modulen und an Cachegröße gemessen mit dem FX-8xxx, aber von der Rechenleistung her war der A10 schon ziemlich lahm, allenfalls tauglich fürs Arbeiten (Office und Internet), für Multimedia usw. aber nicht zum spielen neuerer Spiele und auch für größere Encodingprojekte eher weniger geeignet.
        Laut Cinebench hatte mein A10-7800 im CPU-Benchmark etwa 250 Punkte (Multicore), mein i7-4770K hatte dabei etwa 750 Punkte, ein FX-8350 komme angeblich auf ca. 665 Punkte, also weniger als der i7-4770K, aber auch nicht soviel weniger, wie man angesichts der negativen Aussagen über den Bulldozer nun erwarten würde.
        Ich gehe mal davon aus, daß der FX-8350 immer ein ordentliches Stück günstiger war als der i7-4770K, also war er von Preis-/Leistungsverhältnis gar nicht mal so schlecht, Probleme machten dann wohl eher die Spawas auf den meisten preiswerten Mainboards, die ihn zusätzlich einbremsten und der Umstand, daß fast alle Software (und auch Spiele) vermutlich komplett auf die Intel Core Architektur hin optimiert und kompiliert wurden, da kann AMD aber nichts dafür.
        Das einzige was man dem Bulldozer ernsthaft negativ anlasten kann, finde ich war sein doch unangemessen hoher Energieverbrauch und daß die Rechenleistung natürlich nicht auf Octacore-Niveau war, eher auf Intel Quadcore-Niveau (ohne SMT), manchmal auch etwas drüber, in der Singlecoreleistung aber deutlich unterlegen.
      • Von PCGH_Torsten Redaktion
        Zitat von Bärenmarke
        Macht deine Meinung dennoch nicht richtig, was mir schon etwas zu denken gibt so etwas von einem Redakteur zu hören...
        Denn abgesehen von der 9000er Reihe waren sie nicht hitzköpfig, abgesehen von Prime, wo ich auf ca 62 Grad kam, hatte ich beim Gamen selten über 53 Grad und das würde ich nicht als extrem hitzköpfig beurteilen und nein, da ich es leise mag lief mein Kühler nicht auf max Geschwindigkeit.
        Und zum letzteren wie erklärst du dir dann, dass sie bei Games die auf 8 Threads setzen noch relativ gut abschneiden im Vergleich zur 4 Core Riege? Siehe Benchmark oben.
        In wie weit eine Meinung "falsch" sein kann, möchte ich hier nicht diskutieren – abseits einiger menschenverachtender Gesinnungen vermeide ich solche Ausdrücke jedenfalls. Aber den Energieumsatz einer CPU bewertet man für gewöhnlich nach ihrem Verbrauch und nicht nach dem Hörempfinden einer Einzelperson. Ansonsten lege ich nämlich meine Ansprüche zu Grunde und bezeichne alle in diesem Thread hier vertretenen Prozessoren als "mit Luft unkühlbar".

        Die Benchmarks der Kollegen kann ich mangels genauer Kenntnisse des Parcours allenfalls realtiv auswerten. Da würde ich das Niveau eines Pentium G4000 definitiv nicht mit "gut" assozieren und dass ein Bulldozer-8-Kern-Topmodell von 2014 die Core-i-4-Kern-Mittelklasse von 2011 in Spielen um 5 Prozent schlägt, rechtfertigt kaum das Adjektiv "besser". Zumindest in unseren Messungen ist schon der Sprung vom i5 auf den i7 größer gewesen und zeitlich wäre das Gegenstück zum i5-2500K der FX-8150. Was wohlgemerkt immer noch ein Vergleich zwischen 4 Kernen und 4 Modulen und erheblich unterscheidlichen Verbrauchsklassen wäre, der trotzdem in der Spieleleistung fast immer zugunsten des i5 ausging. "Bessere Technik"? Eindeutig nicht in Form des FX. Und der von CB als Vergleichsobjekt gegen Ryzen getestete FX-8370 trat zu seinem Launch auch nicht mehr gegen Sandy Bridge an, sondern erschien nach Haswell. Hier gilt es einem i7-4770K die Stirn zu bieten – und im weiteren Verlauf einem 5960X, um sich den Nimbus "8 Kern Leistung" gemäß 2014er-1xx-W-Niveau zu verdienen. Es tut mir leid, aber auch wenn du sehr viel von deinem Exemplar hälst und es offensichtlich auch sehr gut skaliert – aber so etwas wird ein FX nicht schaffen.

        Zitat von Lamaan
        Also ich finde es gut wenn man ehrliche Meinungen hören kann, hier auf PCGH.
        Wir sind halt alle Menschen, undurchsichtig wird's wenn jmd meint die Objektivität gepachtet zu haben oder meint man müsste das vorgeben.
        Zumindest in Bezug auf Redakteursmeinungen bitte ich hierbei auch den Unterschied zwischen "Meinung" und "Ergebnissen" zu beachten: Natürlich haben wir alle persönliche Ansichten und Meinungen sind immer subjektiv. Aber das sollte einen Profi nicht davon abhalten, objektiv zu arbeiten und zu berichten. Es gibt Produkte, die mag ich nicht, aber dadurch steigt weder die Temperatur- noch die Lautheitsanzeige und wenn die Wertungsformel am Ende eine gute Note ausspuckt, dann gibt es halt eine gute Note. Da kümmert sich Excel herzlichst wenig um meine Sympathien.
      • Von Medcha Freizeitschrauber(in)
        Was für eine beknackte Sammelklage. Soll AMD jedem Kläger 50 $ in die Hand drücken und gut...
        Diese Möglichkeiten des Klagens gehen mir schon lange viel zu weit. Genau das Gleiche mit der Werbung der Autohersteller seit fast 20 Jahren, da wird immer wieder von "sauber" gesprochen, in den Medien übrigend auch.
        Einfach auch mal Gehirn benutzen: ein Auto ist NIE sauber. Punkt. Und beim Bulldozer wussten wir alle was da los ist, es gab reichlich Tests.
      • Von Spinal BIOS-Overclocker(in)
        Ich dachte, das könnte eine interessante Klage werden und ich finde sie auch durchaus gerechtfertigt. Aber ich hatte erwartet dass mehr dahinter steckt als ein paar frustrierte Privatleute.
        So wie sich das liest wird es wohl auch keinen Erfolg haben. Sich darauf zu stützen das einzelne Kerne komplett unabhängig voneinander sind halte ich für einen schlechten Ansatz. Cache wird ja auch geteilt. Es sind einzelne Kerne und nicht einzelne Prozessoren.
        Ich finde es zwar beim Bulldozer auch schlecht gelöst und aus dem Bauch heraus grenzwertig, das Ding 8-Kerner zu nennen, aber so lange der Windoof Taskmanager 8 Kerne anzeigt sehe ich eher wenig Erfolgschancen. Bin aber kein Jurist und schon gar nicht für das amerikanische Rechtssystem.

        Aber schön das die Bulldozer-Ära vorbei ist
  • Print / Abo
    Apps
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMore 09/2019 play³ 10/2019 Games Aktuell 09/2019 XBG Games 01/2018
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMORE Computec Kiosk