Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von turbosnake Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von FrozenFlame6
        Gut, mit den Werten kann man jetzt anfangen zu Philosophieren. Oder man lässt es.

        Von den Hunderten Kostenpunkten haben wir nun Material- und Fertigungskosten beziffert. Toll.

        Und mal ernsthaft. Seit wann hängt de Verkaufspreis in erster Linie von den Herstellungskosten ab?
        Nachfrage bestimmt das Angebot. Die Herstellungskosten setzen nur die Preisuntergrenze.
        Wieso um alles in der Welt sollte man den VK-Preis senken wenn man auch bei diesem Preis jedes Jahr aufs neue in Liefer-Engpässe getrieben wird?

        Unabhängig davon darf man Kritisieren, dass bei diesen Summen dann unbedingt am Bruchteil Fertigungslohn gespart werden muss. Diesen Anteil (nachweisbar) verdoppelt würde effektive Mehrkosten von 4,50 Dollar ausmachen. Und man würde das Leben vieler Menschen deutlich verbessern. Mir fällt es schwer zu glauben, dass man das nicht effektiv vermarkten kann (gerade Apple, ich kenne keine Firma mit einem derart effektiven Marketing).
        Schau dir mal an wie das beim Fairphone verteilt ist:https://www.fairphone.com....
        So bekommt man eine Vorstellungen was welcher Posten etwas kostet.
        Wobei sich das Fairphone seltener verkauft, also muss alles pro Gerät höher sein.
      • Von iknowit Gesperrt
        Die Nigeria Connection betreibt Vorschuss- und anderen Betrug sowie Entführung mit Lösegelderpressung. Angesichts der geringen Ausgaben für das Personal und den Spam dürfte die Gewinnspanne bei fast 100% liegen.


        Dagen ist Apple Fliegenschiss.
      • Von Laggy.NET BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von FrozenFlame6
        Gut, mit den Werten kann man jetzt anfangen zu Philosophieren. Oder man lässt es.
        + Entwicklungs und Forschungskosten (Material, Equipment....)
        + Gehalt für Mitarbeiter

        Und ganz nebenbei will man damit auch noch Geld Verdienen, also nen Gewinn machen, damit unterm strich auch noch was übrig bleibt.
        und die Steuern, gerade sowas wie die MWst sind ja mal eben ganze 19%.

        Auch wenn die Marge bei Apple größer ist, als bei der Konkurrenz, die Herstellungskosten sagen gar nichts aus - bei keinem Produkt.

        Ich tippe mal, dass das iPhone ohne reingewinn wohl so um die 500-550€ kostet.
      • Von Imperat0r Software-Overclocker(in)
        Zitat von Invictis
        echt mehr als ich gedacht hätte, dachte eher so an 150 USD
        Die Gewinne die Apple mit den jetzigen Fertigungskosten erzielt sind so schon gigantisch genug
      • Von FrozenFlame6 Freizeitschrauber(in)
        Gut, mit den Werten kann man jetzt anfangen zu Philosophieren. Oder man lässt es.

        236 Dollar
        + Marketing
        + Anteil der Distributioren
        + Vertrieb
        + Verwaltungsmitarbeiter
        + Verwaltungsgebäude
        + Abschreibungen aller Geräte, Rechner, etc.
        + Zoll
        + Steuern
        + Rücklagen für Garantiefälle
        + Topf für Verfahrenskosten und verlorene Verfahren)
        + Strom, Wasser, Heizung, Internetzugänge, Telefonie, Grundsteuern, Mieten, Emissionsausgleich
        + ...
        + ...
        + ...

        Von den Hunderten Kostenpunkten haben wir nun Material- und Fertigungskosten beziffert. Toll.

        Und mal ernsthaft. Seit wann hängt de Verkaufspreis in erster Linie von den Herstellungskosten ab?
        Nachfrage bestimmt das Angebot. Die Herstellungskosten setzen nur die Preisuntergrenze.
        Wieso um alles in der Welt sollte man den VK-Preis senken wenn man auch bei diesem Preis jedes Jahr aufs neue in Liefer-Engpässe getrieben wird?

        Unabhängig davon darf man Kritisieren, dass bei diesen Summen dann unbedingt am Bruchteil Fertigungslohn gespart werden muss. Diesen Anteil (nachweisbar) verdoppelt würde effektive Mehrkosten von 4,50 Dollar ausmachen. Und man würde das Leben vieler Menschen deutlich verbessern. Mir fällt es schwer zu glauben, dass man das nicht effektiv vermarkten kann (gerade Apple, ich kenne keine Firma mit einem derart effektiven Marketing).
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1173023
iPhone 6S Plus
iPhone 6s Plus: Fertigungskosten sollen bei 236 US-Dollar liegen
Das iPhone 6s Plus soll Apple in der Fertigung nur etwa 236 US-Dollar kosten, das hat eine Analyse von IHS ergeben. Gegenüber dem iPhone 6 Plus sollen die Kosten wegen 3D Touch und der Taptic Engine so um 16 USD steigen.
http://www.pcgameshardware.de/iPhone-6S-Plus-Smartphone-261152/News/Fertigungskosten-US-Dollar-1173023/
01.10.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/09/Apple_iPhone_6s_Plus-pcgh_b2teaser_169.jpg
iphone 6,apple
news