Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Palmdale Software-Overclocker(in)
        Zitat von bananenmann73
        Das ist totaler Quatsch. Mitte nächsten Jahres kommt Kabylake (dafür gibts übrigens noch keine Typenbezeichnung) - ebenfalls mit 4 Kernen, der I7 davon dann halt mit HT. Ein neuer 6-Kerner wird Broadwell-E im Q1/2016. Skylake-E mit mindestens 6 Kernen kommt erst 2017!!!
        Mir ist bekannt, dass es davon noch keine Typenbezeichnung gibt, ich vermute halt mal den Namen 7820k (halt der kleine 6 Kerner mit höherem Basistakt). Broadwell-E möchte ich definitiv auslassen und auf Skylake-E warten, denn so eilig hab ichs ja net.
        Ja, der Zeitrahmen is net klar, laut Intel-Prozessoren Roadmap für die Jahre 2015-2018 | 3DCenter.org halt so Ende 2016, Anfang 2017. Doch dafür hätte auch ein Ausrufezeichen genügt, danke -.-
      • Von bananenmann73 Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Palmdale
        Ähnlich bei mir, der nächste soll 6 Kerne haben. Da der kolportierte i7 7820k Skylake wohl erst in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres erscheinen wird, passts doch optimal, um dann bei Erscheinen aufzurüsten
        Das ist totaler Quatsch. Mitte nächsten Jahres kommt Kabylake (dafür gibts übrigens noch keine Typenbezeichnung) - ebenfalls mit 4 Kernen, der I7 davon dann halt mit HT. Ein neuer 6-Kerner wird Broadwell-E im Q1/2016. Skylake-E mit mindestens 6 Kernen kommt erst 2017!!!
      • Von kaifo Komplett-PC-Käufer(in)
        Interessant. Danke nochmals für die Infos. Dann warte ich doch noch mit dem Upgrade und schaue wie es aussieht mit DX12. Wusste nie was es mit DX auf sich hat
      • Von CD LABS: Radon Project BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von kaifo
        Dann wird der CPU irgendwann mal zum Flaschenhals oder? Ich kann mir schlecht vorstellen, dass die GPU da noch lange mitmachen. Es gibt ja schon genug CPU lastige Spiele.

        Irgendwie ist das schon die Schuld/Faulheit von dem Entwickler finde ich. Anscheint ist dad "Problem" ja bekannt aber man tut nichts dagegen weil es "nur" Intel gibt.

        Man nimmt einfach das Smartphone Branch. Man kann das Einschlafen dort kaum leisten. Ich hoffe Intel wird zu einem Nokia und wir haben nen neuen Apple/samsung
        Also da gibt es noch einige Möglichkeiten. Mit DirectX 11 war eine wirklich gute Parallelisierung eh nicht möglich, selbst ein enorm fleißiger Entwickler konnte somit nie ein auch nur 95%ig parallelisierbares Spiel schaffen. Mit DX12 kann jetzt ja erst mal das komplette "schlafende" Potential der CPUs genutzt werden, damit sollte man in vielen Fällen Limitierungen aufbrechen können.
        Wichtig auf CPU-Seite ist außerdem eigentlich nur, dass die Untergrenze erreicht wird---ist die CPU schnell genug um 60 Min-FPS zu bringen, reicht sie für 90% der Spiele halt rundum aus, da ist es dann auch nicht mehr so interessant, ob das Spiel nun theoretisch CPU-limitiert ist oder GPU-limitiert...
        Bei der GPU kann man, entsprechend Gustafsons Gesetzt, auch ganz leicht wieder eine Limitierung schaffen: Man dreht die Auflösung hoch! Schon ist ein vorher CPU-limitiertes Spiel wiederGPU-limitiert und das Verhältnis stimmt!

        Das, was heute limitiert, ist entweder Größenwahn (TotalWar, einfach massive), Faulheit/Knappes Budget (diverse AAA-Produktionen auf der einen und viele Indie-Titel auf der anderen Seite) oder Kompatibilität/ veraltetes DirectX (StarCraft II).
        Ersteres kann durch DX 12 entschärft bzw. die Berechnungen sind dann perfekt parallelisierbar, können also auf die GPU verlagert werden, das zweite ist unheilbar, wird aber auch entschärft (weil die Engines einfach standardmäßig besser optimiert sein werden) und am Eindämmen des Dritten werkelt Microsoft gerade fleißig dank des massiven Win10-Pushes!

        Gesamtfazit daher: Mach dir darum mal keinen Kopf drum, ich würde eher ein Ende der CPU-Limitierungen in Spielen prophezeihen denn das Gegenteil!
        Gibt ganz andere Bereiche, bei denen man sich Sorgen machen sollte...
      • Von kaifo Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von CD LABS: Radon Project
        So entwickelt sich halt die Pro-Kern-Performance von CPUs seit Jahren weiter---langsam, und zwar derart langsam, dass sich ein Wechsel von einer Generation zur direkt folgenden nahezu nie lohnt. Globale Performancegewinne von mehr als 30% pro Kern im Jahresabstand hat es meines Wissens nach in diesem Jahrtausend aber eh nicht mehr gegeben und selbst 30% Performancegewinn sind kein definitiver Aufrüstgrund, sondern nur etwas, was das Interesse weckt!

        15% Mehrperformance pro Kern in jedem Jahr wären CPU-Seitig gar nicht mal so schlecht, dann wäre man im Jahre 2025 bei der vierfachen Performance pro Kern... (das dürfte umgefähr dem Verhältnis von Pentium IV Prescot zu Broadwell sein)
        ...allerdings wahrscheinlich zu optimistisch...
        ...klar, dennoch kaum einen Vergleich zur Entwicklung der Grafikkarten wert! Eine heutige High-End-Grafikkarte wird in zehn Jahren wahrscheinlich (hoffentlich) von iGPUs in Office-Notebooks weggehauen! (die 6800 wird von aktuellen UltraLowBudget iGPUs sowasvon gekillt...)

        Dann wird der CPU irgendwann mal zum Flaschenhals oder? Ich kann mir schlecht vorstellen, dass die GPU da noch lange mitmachen. Es gibt ja schon genug CPU lastige Spiele.

        Irgendwie ist das schon die Schuld/Faulheit von dem Entwickler finde ich. Anscheint ist dad "Problem" ja bekannt aber man tut nichts dagegen weil es "nur" Intel gibt.

        Man nimmt einfach das Smartphone Branch. Man kann das Einschlafen dort kaum leisten. Ich hoffe Intel wird zu einem Nokia und wir haben nen neuen Apple/samsung
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1166837
Skylake
Intel Skylake: Core i7-6700K, i5-6600K und viele Z170-Mainboards verfügbar [Update]
Wenige Stunden vor Intels kolportierter Vorstellung der ersten Skylake-Prozessoren werden diese jetzt bei den ersten deutschen Händlern geführt. Sowohl der Core i7-6700K als auch der i5-6600K lassen sich im Preisvergleich finden. Zusätzlich wurde Asus' Portfolio an Z170-Mainboards aufgenommen.
http://www.pcgameshardware.de/Skylake-Codename-259478/News/Core-i7-6700K-i5-6600K-Asus-Mainboards-Z170-Preisvergleich-1166837/
05.08.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/08/Intel_Core_i7-6700K_i5-6600K_Boxed-pcgh_b2teaser_169.jpg
intel,asus,mainboard,preisvergleich,cpu
news