Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von gorgeous188 Software-Overclocker(in)
        Naja... so geil war das ja nun wirklich nicht....

        Den Wilamette Pentium 4 für Sockel 423 gab es nur 2001, vor Allem weil der Sockel nur bis 2,0GHz geeignet war. Überhaupt erinnerte der 423er Prozessor optisch stark an einen Celeron Mendocino im Sockel 378.
        Netburst war auch nicht so der große Griff, und das nicht nur wegen dem hohen Stromverbrauch. War es nicht sogar so, dass der P4 die Operation "Verdopplung" (Bitshift um eine Stelle nach links im Binärsystem) nicht mehr per Hardware unterstützte, und deswegen aufwändig per Software realisieren musste? Ich meine, da mal was gehört zu haben.
        Dazu gleich mehr.

        Der Mobile Pentium 4 war wirklich eine Energieschleuder. Ich hatte damals einen Laptop, erst mit Celeron 2,0GHz, den ich dann durch einen P4M mit 1,9GHz aber doppeltem Cache ersetzte. Die Akkulaufzeit war wirklich nicht so berauschend, und das sogar ohne eingebautes WLAN.

        Nochmal zur Architektur: der Pentium M, der Prozessor des ersten Intel Centrino, wurde nicht mehr auf Netburst entwickelt, sondern ist ein modifizierter Pentium 3. In den Desktop Einzug erhalten haben diese mit der Core 2 Duo Ära.

        Ivy Bridge hat die bessere Architektur auf 22nm im Vergleich zum Sandy Bridge 32nm. Dafür muss er ohne den verlöteten Heatspreader auskommen, weil Intel lieber minderwertige Wärmeleitpaste verwendet hat. Wie sieht es da eigentlich mit der Langlebigkeit aus? Lötzinn altert nicht, Wärmeleitpaste hingegen kann austrocknen.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von OdlG
        Wir sind durchaus noch bei knappen Quadratzentimetern, soweit ich weiß
        davon abgesehen, ist das ja nicht die durchschnittliche sondern minimale Gatelänge. So kommt im Schnitt bei 22nm (heute) wohl auch eher was größeres dabei raus.
      • Von OdlG BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von mixxed_up
        Und 130 nm ... heute sind die CPUs 98nm kleiner.
        Wir sind durchaus noch bei knappen Quadratzentimetern, soweit ich weiß
      • Von GoldenMic Lötkolbengott/-göttin
        Das mit der wiki seite ist doch klar
        Der "tolle hochgelobte" browser schaffts netmal nen paar sachen ordentlich zu laden.

        Ansonsten schöner Artikel
      • Von PC-Doc PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Nixtreme
        Den gag mit dem IE2 hab ich ned ganz gerafft. OK scheibar hat jemand versucht mit der ollen Mühle die WIkipedia-Seite aufzurufen und das ergebnis ist n' ziemlicher Fail, steckt da aber irgendwie noch mehr dahinter?

        Das hätti auch gern mal gewusst...
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
745720
Retrospektive
Heute neu: Ivy Bridge, Pentium 4 Willamette 1,7 GHz und Mobile, IE 2.0 für Mac (PCGH-Retro, 23. April)
Intel bringt die Ivy-Bridge-CPUs, den P4 1,7 GHz und den Mobile Pentium 4M, Microsoft den IE 2.1 für Mac OS - all das geschah am 23. April. Jeden Tag wagt PC Games Hardware einen Blick zurück in die noch junge, aber bewegte Geschichte des Computers.
http://www.pcgameshardware.de/Retrospektive-Thema-214694/News/Heute-neu-Pentium-4-Willamette-1-7-GHz-und-Mobile-IE-20-fuer-Mac-PCGH-Retro-23-April-745720/
23.04.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/04/Intel_Mobile_Pentium_4M_02_b2teaser_169.jpg
pcgh retro,pentium,internet explorer,intel
news