Online-Abo
Games World
      • Von derP4computer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat
        Eines der beliebtesten Mainboards mit Vias PT880: das Asrock 775 Dual-VSTA, das PCI-Express und AGP sowie DDR1- und DDR2-RAM unterstützt.
        Ich fand das Board recht gut, nur leider hat es vor kurzem den Geist bei mir aufgegeben.
      • Von Meza100 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Meine Mum hat das Board scho einige Zeit von mir bekommen xD Und es werkt immernoch tadellos kann mich echt nicht beklagen
        Nur für die Zukunft muss dann doch was neues her
      • Von Gothic1806 Sysprofile-User(in)
        Mein Sohn hat das Board mit einem Pentium E 2200 und einer 8800GTX von meiner Frau übernommen wird mal langsam Zeit für was neues ^^


        Mfg Markus
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        i865/i875 waren sowieso die besten Chipsätze seit dem i440BX (selbiger ist bei übrigens in zwei PIII Systemen mit je vier Riegeln im Einsatz. Aber du hast recht: Mehr als 512 MiB in SD würde teuer werden, aber ich hab eh Win98se drauf). Aber auf AMD-Seite kann ich das nicht bestätigen. Bis zum erscheinen des nforce gab es keinen Chipsatz, der leistungsmäßig an Via rankam (zugegeben: Gerade die 133 waren vor allem beim Abstürzen schnell - was mich dann auch zum i875 brachte ) und erst der Nforce 2 konnte ihn auf ganzer Linie schlagen - war aber immer noch teurer.
        Beim Athlon64 war Nvidia zugegebenermaßen qualitativ leicht im Vorteil und nicht mehr teurer, aber deine Leistungsprobleme dürften andere Ursachen haben - denn sonderlich viel Einfluss auf die Leistung hatten und haben Chipsätze auf den Plattformen nicht, solange die Grafikanbindung nicht beschnitten wird.
      • Von A3000T Freizeitschrauber(in)
        Naja, das VIA weg ist beklag ich jetzt nicht wirklich. Obwohl ich auch alles andere als traurig über ihre Rückkehr wäre. Doch mal ehrlich, die VIAchipsätze waren zum großen Teil doch ziemliche Gurken. Zumindest im Intelbereich. Der i865 war deutlich besser und in nahezu jeder Hinsicht überlegen als all das, was VIA damals an Silizium verschwendete. Naja, bei AMD wars auch nicht viel besser... Ich hatte vor ein paar Jahren einen AMD Athlon 64 3000+ mit VIA Board von Asus (fragt nicht welches, is 2005 gewesen). Das Ding war dermaßen lahm, das selbst mein vorheriger Sempron 3000+ schneller vorkam. Dann vor ein paar Monaten hatte ich mal ein Asus K8Upgrade-nf3 im Rechner und das war ein Unterschied wie Tag und Nacht. Der dort eingesetzte 3000er rannte wie von der Tarantel gestochen, ließ sich gut übertakten und war sowohl unter Linux als auch unter Windows fast so gut wie ein Intel. :p

        Das einzige wo ich VIA einem Intel vorziehen würde, wäre in Sachen Pentium III. Dann aber nur als Board mit DDR Speicher (weil günstiger als SDR), weil die Kisten einfach mehr Speicher fressen, als Intels i815 Gezücht. Für alles andere nehme ich lieber ein richtiges Board, wenns Recht ist.

        Achja, die Grakas waren für Spieler ungefähr so interessant wie der sprichwörtliche Sack Reis aus China. Und im Büro tuts auch ne olle Matrox mit 8 oder 16MB.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 07/2016 PC Games 07/2016 PC Games MMore 07/2016 play³ 07/2016 Games Aktuell 07/2016 buffed 08/2016 XBG Games 03/2016
    PCGH Magazin 07/2016 PC Games 07/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
674705
Retrospektive
Die Rückkehr von Via und Michael Dell, 3D Mark Vantage (PCGH-Retro 31.Januar)
Die Rückkehr von Via und Michael Dell sowie die ersten Bilder des 3D Mark Vantage und die ersten Tests von AMDs Radeon HD 7950 - das geschah am 31. Januar. Jeden Tag wagt PC Games Hardware einen Blick zurück in die noch junge, aber bewegte Geschichte des Computers.
http://www.pcgameshardware.de/Retrospektive-Thema-214694/News/Die-Rueckkehr-von-Via-und-Michael-Dell-3D-Mark-Vantage-PCGH-Retro-31Januar-674705/
31.01.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2008/01/plyta_asrock_775dual_vsta_z1_b2teaser_169.jpg
pcgh retro,3dmark vantage,dell
news