Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • "Anno 2205 ..." - das meinen die PCGH-Redakteure

    Anno 2205 ... Quelle: PC Games Hardware

    Die Redakteure der PC Games Hardware kommentieren aktuelle Ereignisse oder Entwicklungen aus der Welt der PC-Hardware, IT-Branche, Spiele, Technik oder Unterhaltung. Lesen Sie die persönlichen Meinungen der PCGH-Redakteure, heute zum Thema "Anno 2205 ..."

    Das als "Redaktion intern" gestartete Format gibt Ihnen Einblicke in die Redaktion fernab einer Webcam oder einer Heft-Kolumne. Jeder PCGH-Redakteur gibt hier seinen persönlichen Kommentar zu einem aktuellen Thema ab. Dabei behandeln wir nicht nur die ganze Welt der PC-Hardware, sondern auch Spiele inklusive aktueller Konsolentitel, Filme und ganz allgemein der Technik - welche in mannigfaltiger Art und Weise unser tägliches Leben beeinflusst. Die Redaktionsmeinungen erscheinen wöchentlich: Sonnabends um 11:45 Uhr.

    Heutiges Thema "Anno 2205 ..."

    Anno 2205 ... durfte ich wegen des durchzuführenden <a href=Techniktests ausgiebig anspielen, am Benchsystem allerdings ohne Sound und Ruhe. Zuhause gab ich dem grafisch edlen und sehr detailverliebten Aufbauspiel dann eine weitere Chance - und versackte prompt zwei Stunden, was mir erst auffiel, als es mir Anno 2205 in gewohnter Weise unter die Nase rieb. Daumen hoch, Related Des... äh, Bluebyte Mainz! Jetzt muss nur noch die Performance auf Radeon-GPUs etwas steigen, dann ist alles dufte.">

      Werden Sie Anno 2205 eine Chance geben? Nutzen Sie die Kommentarfunktion! Gern können Sie uns auch Themenvorschläge für die Redaktionsmeinungen unterbreiten.

      10:33
      Anno 2205: Test-Video - schafft Ubisoft einen neuen Aufbau-Hit?
      Spielecover zu Anno 2205
      Anno 2205

      Hintergrund: "Anno 2205 ..."

      Nachdem Blue Byte schon mit dem letzten Anno-Teil einen Blick in die Zukunft wagte, geht man mit Anno 2205 noch einen Schritt weiter und will sogar den Mond bevölkern. Nach der Ankündigung von Anno 2205 auf der E3 blieb allen Strategiefans nur noch bis zum 3. November Zeit, um sich auf den neuesten Titel von Blue Byte zu freuen.

      Anno 2205 erschien in drei Versionen. Während die Standard-Version lediglich das neue Strategiespiel enthält, können Sie mit der Gold-Edition noch einen Season Pass, ein digitales Artbook und einen digitalen Original-Soundtrack zu dem Spiel bekommen. Für 80 Euro gibt es hingegen die Collector's Edition, die ein detailliertes Mond-Poster, ein 60-seitiges Artbook und den offiziellen Soundtrack zum Spiel physisch mitliefert.

      Die Besiedlung des Mondes ist natürlich das große Hauptargument für Anno 2205. Die Reise zum Erdtrabanten inklusive einzigartigen Ressourcen wie Helium 3 wird auch Zentrum der Space-Race-Kampagne des Strategietitels sein. Dabei erinnert der Mond mit seinen 2 Zivilisationsstufen und den neuen Produktionsmöglichkeiten auf den ersten Blick natürlich an die orientalische Siedlung aus Anno 1404 oder die Unterwasserwelt von Anno 2070. Allerdings bietet eine Mondsiedlung einige neue Elemente, so müssen Sie die Nahrungsversorgung zunächst selbst organisieren, außerdem brauchen Sie Schutzschilde gegen Meteoriten und kosmische Strahlung. Die Energie aus Ihren Fusionsreaktoren können Sie per Weltraumaufzug auf die Erde schicken, in einer ausgebauten Station können Sie dann auch auf dem Mond Nahrung produzieren.

      Dabei soll der Übergang von Erde zu Mond ohne Ladezeiten erfolgen, die lunare Spielumgebung ist nämlich in einer komplett neuen Strategiekarte, dem Herz von Anno 2205, eingebettet. Das Strategiespiel wird keine getrennten Spielmodi mehr bieten, sondern nur noch eine riesige Karte, in der Sie verschiedene Siedlungen aufbauen können. Der Entwickler spricht von gut zwölf Siedlungen, die Sie parallel auf der Erde betreiben können. Erfreulich dabei ist, dass Anno 2205 die persistente Spielwelt anscheinend auf Ihrem Rechner speichert. Denn nach einmaliger Anmeldung wird der Titel offline spielbar sein.

      Die Benchmarks zeigen, dass sich die Performance seit der Review-Version nicht verändert hat. Die gezeigten Bildraten sind nur etwas niedriger als bei unseren älteren Benchmarks, weil wir einen neuen Spielstand mit weiterer Bebauung verwenden. An der generellen AMD-Schwäche ändert sich nichts. Dafür können wir nun unseren Tuning-Tipp präzisieren: Wer die Shader-Qualität von "Ultra hoch" auf "Sehr hoch" reduziert, erhält auf Geforce-GPUs mindestens 60 Prozent höhere Fps und auf Radeons zwischen 35 und 55 Prozent mehr.

      Klar ersichtlich ist, dass der Spielmotor mehr als zwei Rechenwerke dankend entgegennimmt. Ab vier Kernen tritt eine Sättigung ein, wobei hier SMT alias Hyperthreading noch einen leichten Fps-Boost bringt. Rechnen zwei weitere Kerne inklusive SMT, sinkt (!) die Bildrate leicht ab. Das Optimum für Anno 2205 sind sechs Kerne ohne SMT, diese Einstellung arbeitet minimal schneller als alle anderen. Wir möchten an dieser Stelle betonen, dass unsere Testszene mit 30.000 Einwohnern keineswegs ein Worst-Case-Szenario darstellt, im Laufe des Spiels mit immer größeren Städten sinkt die Leistung weiter. Auch der Kamerawinkel hat enorme Auswirkungen: Spielen Sie "normal", das heißt mit Blick von schräg oben, ist die Bildrate wesentlich höher als bei flachen Winkeln. Blicken wir beispielsweise von der Startinsel auf die bebaute Nachbarinsel oder fliegen gar hinüber, kommt es zu Drops auf 30 bis 25 Fps. Nichtsdestotrotz gilt auf üblichen, wenn auch nicht allen PCs: In gewöhnlichen Auflösungen ab Full HD mit allen Details und AA/AF ist Anno 2205 weitgehend GPU-limitiert.

      Weitere Informationen über Steam OS und das Abschneiden in Benchmarks gibt es in unserem FAQ-Artikel zum Thema sowie im Benchmark-Test zum Strategiespiel.

      Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
      Anno 2205: Release, Gameplay, Online-Features, Systemanforderungen - FAQ mit allen Infos
    • Stellenmarkt

      Es gibt 21 Kommentare zum Artikel
      Von PCGH_Torsten
      Für mich persönlich kommen Cracks nicht in Frage. Vom rechtlichen Punkt ganz abgesehen gibt es noch genug Spiele, die…
      Von Lelwani
      mmh ein neues spiel was auf neue karten optimiert is... was erlauben die sich nur ich habe hier eine gtx 470 und eine…
      Von Pu244
      Ich rede davon das die Maxwellkarten extrem gut abschneiden und alle anderen Karten (incl. Kepler) verhältnismäßig…
      Von Lelwani
      welche leistungseinbrüche? Ich spiele es auf einer GTX 470 die ja nu nochn paar tage älter is und leistungseinbrüche…
      Von Pu244
      Gar so schlimm ist es nun auch nicht (zumindest bei mir momentan). So wie es aussieht hat Anno 2205 die umfangreichte…
        • Von PCGH_Torsten Redakteur
          Zitat von Bogo36
          Mal an die Redakteure: Ein Crack würde für euch nicht in Frage kommen? Wenn nein, warum?
          Also wegen Uplay, DRM etc.
          Für mich persönlich kommen Cracks nicht in Frage. Vom rechtlichen Punkt ganz abgesehen gibt es noch genug Spiele, die ich spielen möchte, ich aus Zeitmangel aber nicht spielen kann. Ein Titel, bei dem ich erst einmal Recherche- und Bastelaufwand treiben und gegebenenfalls Virusinfektionen riskieren muss, um ihn so spielen zu können wie ich möchte, reiht sich in dieser Liste sehr weit unten ein. Zumal die Botschaft "DRM? Kauf ich nicht" an den Publisher verloren geht, wenn ich's doch kaufe.
          Vereinzelt gibt es Spiele, die ich so interessant finde, dass ich DRM in kauf nehme (Portal, Alien Isolation). Aber bevor ich Anno 2205 kaufe und cracke wühle ich erstmal im Pile of Shame. Da müsste noch irgendwo eine Cover-DVD mit 1701 liegen.
        • Von Lelwani Freizeitschrauber(in)
          Zitat von Pu244
          Ich rede davon das die Maxwellkarten extrem gut abschneiden und alle anderen Karten (incl. Kepler) verhältnismäßig schlecht. So ist eine GTX 960 mehr als 50% schneller als meine GTX 670, obwohl normalerweise beide nahezu gleich schnell sind.
          mmh ein neues spiel was auf neue karten optimiert is... was erlauben die sich nur

          ich habe hier eine gtx 470 und eine gtx 960 beide können es nicht in ultra flüssig darstellen bei FHD, bei der einen verständlich bei der anderen wundert es mich dann doch schon etwas , also gehe ich davon aus das es auch auf den neuen nvidias nich unbedingt super optimiert is .
        • Von Pu244 BIOS-Overclocker(in)
          Zitat von Lelwani
          welche leistungseinbrüche? Ich spiele es auf einer GTX 470 die ja nu nochn paar tage älter is und leistungseinbrüche sind mir ein fremdwort
          Ich rede davon das die Maxwellkarten extrem gut abschneiden und alle anderen Karten (incl. Kepler) verhältnismäßig schlecht. So ist eine GTX 960 mehr als 50% schneller als meine GTX 670, obwohl normalerweise beide nahezu gleich schnell sind.

          Zitat von Lelwani

          Naja sind wir mal ganz ehrlich Anno's im mittelalter gibs mehr als genug wer das will soll die alten teile spielen.
          1602 und 1503 sind in 2D, 1701 hat von der Bedienung her reichlich Staub angesetzt und auch 1404 fehlt in einigen Punkten das gewisse etwas, es wäre mal wieder an der Zeit für ein Vergangenheitsanno.
        • Von Lelwani Freizeitschrauber(in)
          Zitat von Pu244
          Naja,
          sie haben die Zufallskarten gestrichen und quasi nur die Kampange ermöglicht. Wie sich das auf die Wiederspielbarkeit Auswirken wird muß sich erst noch zeigen. Ich vermute das ich die je 1000h+ von Anno 1701, 1404 und 2070 nicht erreichen werde.

          Bei den krassen Leistungseinbrüchen hoffe ich das mit neuen Treibern und Patches bald Abholfe geschaffen wird, sonst können sich die Nvidiafanboys weiterhin freuen das es ein Spiel gibt das nur auf ihren neuen Karten besser läuft, das nutzt mir mit meiner GTX 670 allerdings wenig.

          Alles in allem schön das es ein neues Anno gibt, ein paar Fragezeichen bleiben aber dennoch.
          welche leistungseinbrüche? Ich spiele es auf einer GTX 470 die ja nu nochn paar tage älter is und leistungseinbrüche sind mir ein fremdwort

          Naja sind wir mal ganz ehrlich Anno's im mittelalter gibs mehr als genug wer das will soll die alten teile spielen.

          Anno im Weltraum richtig konsequent umgesetzt wäre schon klasse aber da fehlt mir bei 2070 und auch bei 2205 einfach das letzte bischen zb vom Mond dann ins all starten und da dann andere Völker treffen.... neue länder neue welten etc

          Aber um mal auf 2205 zurückzukommen ich finde das spiel macht den selben fehler wie EA's SimCity ein klasse spiel aufs wesentliche zusammengestrichen , viel zukleine karten keine freiheiten mehr beim inselbau endlospiel ?!
          wo is das

          und das schlimmste ein Anno mit nur 3 karten ... was soll die schei*e mal ganz ehrlich
        • Von Pu244 BIOS-Overclocker(in)
          Zitat von drumbomb

          Da muss man schon sagen, bei Einschlafproblemen reicht das abendliche Fernsehprogramm, da muss man sich nicht noch extra einen Spieltitel aus der Premium Preisklasse kaufen.
          Gar so schlimm ist es nun auch nicht (zumindest bei mir momentan). So wie es aussieht hat Anno 2205 die umfangreichte Kampange bisher, der Nachteil ist das es sonst nichts weiter gibt. Allerdings reden wir von dem Luxus daqs ein 1000h+ Spiel zu einem 100h+ Spiel geworden ist, immernoch recht viel im Vergleich zu anderen Spielen. Ich persönlich gebe dem Spiel eine Chance, auch was den Wiederspielenswert betrifft und hoffe auf das Addon oder gleich auf einen vernünftigen Nachfolger, sonst bleiben immernoch die genialen letzten Teile 1404 und 2070 ARRC.
    • Print / Abo
      Apps
      PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
      PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
    article
    1177080
    PC Games Hardware
    "Anno 2205 ..." - das meinen die PCGH-Redakteure
    Die Redakteure der PC Games Hardware kommentieren aktuelle Ereignisse oder Entwicklungen aus der Welt der PC-Hardware, IT-Branche, Spiele, Technik oder Unterhaltung. Lesen Sie die persönlichen Meinungen der PCGH-Redakteure, heute zum Thema "Anno 2205 ..."
    http://www.pcgameshardware.de/PC-Games-Hardware-Brands-18366/News/Anno-2205-das-meinen-PCGH-Redakteure-1177080/
    07.11.2015
    http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2011/05/Redaktion-Intern_b2teaser_169.png
    pc,microsoft,windows 10,steamos,steam,valve
    news