Online-Abo
Games World
      • Von h_tobi Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von Brehministrator
        Davon spreche ich doch gar nicht. Meine Rede war nicht von SteamOS und Linux. Vulkan wird ja bekanntermaßen auch unter Windows funktionieren - aber im Gegensatz zu DirectX 12 nicht nur unter Windows 10, sondern auch unter Windows 7 und 8. Der Marktanteil von Windows 10 beträgt momentan 13% (siehe anderer PCGH-Artikel). Wenn die Publisher ohne großen Mehraufwand die Möglichkeit bekommen, mittels Vulkan die restlichen 87% des PC-Marktes auch anzusprechen, dann werden sie sicherlich nicht diese Chance links liegen lassen, und auf Vulkan verzichten

        Genau darauf hoffe ich mittlerweile auch, dann noch Linux für die restlichen Spiele und zum surfen und jut is.

        Dann soll EPIC mal zusehen, dass 2016 auch wirklich was Richtung Vulkan passiert und andere Entwickler mitziehen.
      • Von Deimos BIOS-Overclocker(in)
        Windows-Zwang hat man als Zocker seit Jahren. Das wäre nicht das Problem.

        Den Store, Vsync u. ä. diktiert zu bekommen dann schon eher.
        Momentan lässt sich aber noch kaum vernünftig abschätzen, wie sich die Sache entwickelt.

        Wenn MS den Zockern von Beginn weg zu forsch die Handschellen anlegen will, werden sie auf die Nase fallen...
      • Von Brehministrator BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von XeT
        34% nutzen 64bit win7 &win10 bei Steam
        Valve hat mit steam os sogar so daneben gegriffen das Linuxzahlen schrumpften
        Davon spreche ich doch gar nicht. Meine Rede war nicht von SteamOS und Linux. Vulkan wird ja bekanntermaßen auch unter Windows funktionieren - aber im Gegensatz zu DirectX 12 nicht nur unter Windows 10, sondern auch unter Windows 7 und 8. Der Marktanteil von Windows 10 beträgt momentan 13% (siehe anderer PCGH-Artikel). Wenn die Publisher ohne großen Mehraufwand die Möglichkeit bekommen, mittels Vulkan die restlichen 87% des PC-Marktes auch anzusprechen, dann werden sie sicherlich nicht diese Chance links liegen lassen, und auf Vulkan verzichten

        Zitat von XeT
        Vll wird dx12 ja noch vernünftig Ansonsten brauchen wir vulkan oder amd muss wieder den druck erhöhen und an vulkan mitarbeiten um neues zu implementieren. Bisher fährt ms aber sehr gut den Menschen Windows10 auf den rechner zu spielen
        Verstehe ich nicht so richtig. (a) Vulkan kommt doch so oder so, und wird von allen großen Engines unterstützt werden (steht schon fest!), egal wie gut/schlecht sich DX12 nun schlägt. Wir werden 2016 noch einige "große" Vulkan-Spiele sehen.
        (b) AMD arbeitet doch schon von Anfang an aktiv in der Khronos Group an Vulkan mit. Sie haben sogar mit Mantle einen wesentlichen Anteil des Vulkan-Quelltextes beigesteuert. Die brauchen da also nicht den Druck zu erhöhen, das läuft schon alles, wie es soll.
        (c) Findest du, es läuft gut für Windows 10, mit 13% Marktanteil nach 8 Monaten. Windows 7 hatte in der gleichen Zeitspanne schon einen deutlich größeren Marktanteil erreicht, obwohl es Geld kostete.
      • Von XeT F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von Brehministrator
        Wenn du dich da mal nicht irrst Alle der großen 3D-Engines haben bereits angekündigt, dass sie einen Vulkan-Renderpfad anbieten werden. Für die Spiele-Entwickler ist dann also kaum mehr Zusatzarbeit erforderlich, damit ihr Spiel abgesehen von DX12 auch mit Vulkan läuft. Man muss dann quasi nur ein Häkchen setzen... Und viele Spiele-Entwickler werden sich diese Option nicht nehmen lassen. Bedeutet ja schließlich zusätzlichen Umsatz für die Publisher, wenn sie auch diejenigen Spieler erreiche, die kein Windows 10 haben (also im Moment 87% aller PCs).

        Dazu kommt noch, dass Valve mit Steam die Verbreitung von Vulkan aktiv vorantreibt. Gegen Steam ist der Windows-App-Store lächerlich, sowohl vom Spiele-Angebot als auch von der Anzahl der Nutzer, die dort Spiele kaufen. Ich denke, Microsoft wird es ganz schön schwer haben, ihren App-Store irgendwie zu etablieren.
        34% nutzen 64bit win7 &win10 bei Steam
        Valve hat mit steam os sogar so daneben gegriffen das Linuxzahlen schrumpften

        Vll wird dx12 ja noch vernünftig Ansonsten brauchen wir vulkan oder amd muss wieder den druck erhöhen und an vulkan mitarbeiten um neues zu implementieren.
        Bisher fährt ms aber sehr gut den Menschen Windows10 auf den rechner zu spielen
      • Von Brehministrator BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von aloha84
        Kann man machen, hilft einem als "gamer" aber nicht wirklich weiter.
        MS hat Macht und Geld zu genüge, die werden schon dafür sorgen dass 99,9% der Spiele mit dx12 kommen....andere api's bleiben (leider) Nische.
        Mit Dx12 + Appstore hat sich MS ein mächtiges Werkzeug geschaffen die Spielergemeinde an Win 10 zu binden.
        Ob das jetzt geschickt oder verwerflich ist, muss jeder für sich entscheiden.
        Wenn du dich da mal nicht irrst Alle der großen 3D-Engines haben bereits angekündigt, dass sie einen Vulkan-Renderpfad anbieten werden. Für die Spiele-Entwickler ist dann also kaum mehr Zusatzarbeit erforderlich, damit ihr Spiel abgesehen von DX12 auch mit Vulkan läuft. Man muss dann quasi nur ein Häkchen setzen... Und viele Spiele-Entwickler werden sich diese Option nicht nehmen lassen. Bedeutet ja schließlich zusätzlichen Umsatz für die Publisher, wenn sie auch diejenigen Spieler erreiche, die kein Windows 10 haben (also im Moment 87% aller PCs).

        Dazu kommt noch, dass Valve mit Steam die Verbreitung von Vulkan aktiv vorantreibt. Gegen Steam ist der Windows-App-Store lächerlich, sowohl vom Spiele-Angebot als auch von der Anzahl der Nutzer, die dort Spiele kaufen. Ich denke, Microsoft wird es ganz schön schwer haben, ihren App-Store irgendwie zu etablieren.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMore 08/2016 play³ 09/2016 Games Aktuell 08/2016 buffed 08/2016 XBG Games 03/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 08/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1187944
DirectX 12
Ashes of the Singularity mit DirectX 12: V-Sync angeblich immer aktiv [Update]
Ashes of the Singularity hat in seinen Videoeinstellungen die Option eingebaut, V-Sync ein- oder ausschalten zu können. Zusammen mit DirectX 12 macht Letztere Einstellung auf Radeons allerdings nicht das, was man von ihr erwarten würde. Statt V-Sync auszustellen, wird tatsächlich auf Triple-Buffering gewechselt. Angeblich seien das Vorgaben von Microsoft.
http://www.pcgameshardware.de/DirectX-12-Software-255525/News/Ashes-of-the-Singularity-V-Sync-1187944/
04.03.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/03/DirectX_12_Banner-pcgh_b2teaser_169.png
news