Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Teutonnen Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von "GT200b;6308927"


        Mag ja sein. Die Auswahl wird ja immer größer an CPU's. Bei Alternate und Mindfactory gibt es immernoch SandyBridge bis Haswell fast alles zu haben. Ich meine wer kauft denn noch bitteschön eine Sandy Bridge CPU, wenn man fürs gleiche Geld ein Haswell bekommt?
        Leute mit einem passenden Board. Wenn ich noch ein z68-Brett hätte, würde ich sicher ein neues Bios und eine Ivy cpu holen anstatt einem neuen Board.

        Oder Leute, denen ihr Pentium doch nicht mehr reicht.
      • Von GT200b PC-Selbstbauer(in)
        Zitat


        Wo genau sind dienn die Mehrkosten für Intel, wenn sie die gleiche CPU umbenennen und 100 MHz mehr einprogrammieren wenn die Fertigung mittlerweile so gut ist dass ausreichende Yields erzielt werden?
        Es kostet quasi nichts einen solchen Refresh durchzuführen, stärkt aber die Position am Markt wenn die Benchmarkbalken mal wieder einen Millimeter länger werden so blöd sich das anhört. Es wäre anders gesagt dämlich es NICHT so zu machen.

        Es geht ja nicht um die die schon einen schnellen PC haben (natürlich wird keiner seinen 3770K wegwerfen nur weil Haswell jetzt 200 MHz mehr hat ), es geht darum mit Nullaufwand mehr Kunden auf seine Seite zu ziehen. Wenn nur 1% der Leute die einen neuen PC wollen wegen der 200 MHz mehr zu einem i5/7 statt zu einem FX greifen hat sich der Refresh schon gelohnt... auch wenns technisch gesehen natürlich kaum einen Vorteil hat.
        Mag ja sein. Die Auswahl wird ja immer größer an CPU's. Bei Alternate und Mindfactory gibt es immernoch SandyBridge bis Haswell fast alles zu haben. Ich meine wer kauft denn noch bitteschön eine Sandy Bridge CPU, wenn man fürs gleiche Geld ein Haswell bekommt? Die Händler werden doch ihre ältere CPU's garnicht mehr los. GPU's verschwinden ja auch nachdem eine neue Generation erscheint. Kaum ein Händler noch hat ne Fermikarte als Neuware lagernd...
      • Von Superior1337 PC-Selbstbauer(in)
        Y___Y 200MHz machen doch alles weg xP bios/uefi und 200MHz mehr einstellen und gut ist es
      • Von Incredible Alk Moderator
        Zitat von Dragon AMD

        Intel und amd sollten nicht immer refreshen dadurch werden die mal pleite gehen.



        Wo genau sind dienn die Mehrkosten für Intel, wenn sie die gleiche CPU umbenennen und 100 MHz mehr einprogrammieren wenn die Fertigung mittlerweile so gut ist dass ausreichende Yields erzielt werden?
        Es kostet quasi nichts einen solchen Refresh durchzuführen, stärkt aber die Position am Markt wenn die Benchmarkbalken mal wieder einen Millimeter länger werden so blöd sich das anhört. Es wäre anders gesagt dämlich es NICHT so zu machen.

        Es geht ja nicht um die die schon einen schnellen PC haben (natürlich wird keiner seinen 3770K wegwerfen nur weil Haswell jetzt 200 MHz mehr hat ), es geht darum mit Nullaufwand mehr Kunden auf seine Seite zu ziehen. Wenn nur 1% der Leute die einen neuen PC wollen wegen der 200 MHz mehr zu einem i5/7 statt zu einem FX greifen hat sich der Refresh schon gelohnt... auch wenns technisch gesehen natürlich kaum einen Vorteil hat.
      • Von Dragon AMD BIOS-Overclocker(in)
        Man kann mit einem pc von 300€ besser zocken als mit einer xbox one oder ps4.

        Intel und amd sollten nicht immer refreshen dadurch werden die mal pleite gehen.

        Warum sollte man sich neue hradware kaufen die ein wenig schneller ist es gibt nicht wirklich viele spiele die einen i5/i7 voll auslasten.

        Selbst mein i5 3570k reicht die nächsten jahre noch.

        Wenn dann noch dx12 kommt wird die cpu ja wieder mehr entlastet also noch weniger ein grund geben neue Cpu's zu kaufen.

        Mfg
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1115309
CPU
Intel Haswell-Refresh: Aktualisierte CPU-Roadmap, geleakte Folien zeigen Z97-/H97-Spezifikationen [Update]
Auf der japanischen Webseite Hermitage Akihabara, die immer wieder für einen Leak zu haben ist, sind nun vier Folien zu Intels Haswell-Refresh aufgetaucht und damit einhergehend den PCHs Z97 sowie H97. Die auffälligste Neuerung dabei bleibt die M.2-Anbindung, die nun von dem Chip übernommen werden soll. Die ersten neuen CPUs werden für das zweite Quartal angegeben.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Intel-Haswell-Refresh-Z97-H97-Spezifikationen-Roadmap-1115309/
04.04.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/03/Intel_Haswell-Refresh_Folie_1-pcgh_b2teaser_169.jpg
intel,cpu,haswell
news