Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Oromis16 Software-Overclocker(in)
        Trotzdem ist der Vergleich komplett sinnentfreit, merkst du das denn nicht?
        Sandy E ist noch fetter als Vishera, und man bekommt für das gleiche Geld bei AMD deutlich mehr Kerne, wenn auch nicht im Konsumermarkt sondern nur @Server. (und auch diese Modelle laufen jetzt aus)

        Sandy E hat sicher eine tolle Technik, und ich sag auch wirklich nichts gegen die "Oberklassenprodukte", schließlich habe ich selbst einen 5820k, aber daraus den Rückstand für den Käufer abzuleiten ist sinnentfreit.

        Mal ganz abgesehen von auch bei technischer Betrachtung vielen Unterschieden, s. Quadchannel.
      • Von Zero-11 PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Oromis16

        Noch mal um das für alle klarzustellen: Kern zu Kern Vergleiche sind zwar aus technischer Sicht hochspannend, aber man muss halt auch schauen was man dafür zahlt. Sandy-E vs FX 6300 ist da ein hervoragendes Beispiel wie mans nicht machen sollte, für das Geld das der Sandy kostet kauft man sich drei FX 8320...
        Es ging um die Lage und Konkurrenzfähigkeit von AMD und nicht um den Geldbeutel des Käufers.
      • Von TheWolf Komplett-PC-Käufer(in)
        Weiß man eigentlich schon wo die vorteile von LPP geg. LPE liegen
      • Von Pu244 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von TheWolf
        Man muss nicht zwangsweise was am Chip ändern um die yield zu verbessern der Samsung LPP Prozess war ja urprünglich nicht für big Chips geadcht sondern für kleine Smartphonechips und so könnte man Zen Produktionsproleme schon vorher aus den weg räumen um eine gute verfügbarkeit beim Marktstart zu gewähleisten und ich hab auch mit Absicht APU geschrieben denn die CPU mit Zen soll ja 2016 kommen und die APU mit ZEN eben erst 2017 und so bräuchte man 2016 noch eine andere APU zur überbrückung und da könnte man Carizzo dann verwenden geshrinkt auf 14nm was den vorteil bringt wie oben schon geschrieben das man den Prozess schon einfahren kann um Probleme beider einführung von ZEN zu minimieren und um eine überbrückung zu den ZEN APUs bis 2017 zu schaffen.
        Der Punkt ist das man Zeit braucht um aus der Produktion eines Chips zu lernen. AMD hat diese Zeit einfach nicht, Zen hätte am besten schom 2012 erscheinen sollen. Von daher ist es einfach Selbstmord sich mit irgendetwas aufzuhalte. Man kann wie gesagt auch aus der Prodution von Zen lernen um Zen zu verbessern und einen Zen 2 vorzubereiten. Zumal ein Ecavator, entweder mit APU oder in einer großen Version mit L3 Cache, nicht sonderlich kleiner ist als ein Zen. Mit einem wenizigen Atom-Konkurrenten könnte man die Sache wirklich ausprobieren, TSMC startet seine neuen Prozesse meist mit kleinen Chips bevor sie auf die großen Monster gehen. AMD hat allerdings wie gesagt nicht die Zeit und ihre Chips sind eher mittelgroß.

        Von daher ist und bleibt es einfach eine blöde Idee, Zen und man kann den Bolldozer und alle seine Nachfolger vergessen oder es sieht bis 2025 düster aus.
      • Von TheWolf Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von Pu244
        Eine selten dämliche Idee, dann kann AMD engültig aufhören Desktop CPUs zu bauen. Bis dein Ecavator erscheint würde es noch bis knapp 2017 dauern (genau der Termin wie jetzt bei Zen). Damit man noch etwas "lernen" kann ist es schon Mitte 2017, dann kann man mit Zen in die Produktion gehen. Bis der dann Fertig ist dauert es wohl nochmal 1 bis 1,5 Jahre, dann haben wir 2019. Bis dahin ist Intel schon längst mit dem Cannonlakenachfolger am Start und kann, wenn der Excavator gut war, AMD mit 6 und 8 Kernen im Consumerbereich einheizen. Ergebnis: AMD hätte mal wieder eine Pleite hingelegt, genial.

        Man muss nicht zwangsweise was am Chip ändern um die yield zu verbessern der Samsung LPP Prozess war ja urprünglich nicht für big Chips geadcht sondern für kleine Smartphonechips und so könnte man Zen Produktionsproleme schon vorher aus den weg räumen um eine gute verfügbarkeit beim Marktstart zu gewähleisten und ich hab auch mit Absicht APU geschrieben denn die CPU mit Zen soll ja 2016 kommen und die APU mit ZEN eben erst 2017 und so bräuchte man 2016 noch eine andere APU zur überbrückung und da könnte man Carizzo dann verwenden geshrinkt auf 14nm was den vorteil bringt wie oben schon geschrieben das man den Prozess schon einfahren kann um Probleme beider einführung von ZEN zu minimieren und um eine überbrückung zu den ZEN APUs bis 2017 zu schaffen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1176374
CPU
AMD Zen: Summit Ridge und Raven Ridge im AIDA64-Changelog gesichtet
Nachdem kürzlich über Zen-Tape-outs berichtet wurde, sind nun die ersten Zen-Prozessoren in einem Changelog der Software AIDA64 aufgetaucht. Sie nennen die CPU Summit Ridge und die APU Raven Ridge - jedoch ohne zugehörige Spezifikationen.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/AMD-Zen-Summit-Ridge-und-Raven-Ridge-in-Change-Log-1176374/
31.10.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/05/AMD_Zen_Features-pcgh_b2teaser_169.png
cpu,amd
news