Games World
  • AMD Radeon Pro Duo vorgestellt: Dual-Fiji mit Wakü für 1.499 US-Dollar [Update: Fire-Strike-Benchmarks]

    AMD Radeon Pro Duo vorgestellt: Dual-Fiji mit Wakü wird 1.499 US-Dollar kosten (11) Quelle: AMD

    AMD hat im Rahmen der GDC die Radeon Pro Duo, früher als Fiji Gemini beziehungsweise R9 Fury X2, vorgestellt, die zu Beginn des zweiten Quartals für voraussichtlich 1.499 US-Dollar aufwarten wird. Zwei Fiji-XT-GPUs schaffen zusammen 16 TFLOPS an theoretischer Single-Precision-Rechenleistung und werden von einer Kompakt-Wakü gekühlt.

    Update:

    In den Fußnoten seiner Pressemitteilung nennt AMD noch die Ergebnisse in den synthetischen Benchmarks Fire Strike, Fire Strike Extreme und Fire Strike Ultra, in denen man die Radeon Pro Duo, R9 295 X2 sowie Geforce GTX Titan Z getestet hat. Eingesetzt wurde ein Testsystem mit einem Core i7-5960X und 16 GiByte DDR4-RAM. Zudem kamen die aktuellen Treiber "AMD Driver 15.301" (als aktueller Stack für Crimson 16.2 und 16.3) und Geforce 361.91 zum Einsatz.

    Obwohl die Radeon Pro Duo die beiden älteren Dual-GPU-Grafikkarten klar hinter sich lassen kann, deuten die Ergebnisse darauf hin, dass AMD dem Neuling doch härtere Grenzen bei der Leistungsaufnahme gesetzt haben könnte. Die Fire-Strike-Benchmarks skalieren normalerweise gut mit zusätzlichen Shadern, allerdings kann sich die Radeon Pro Duo "nur" etwa 20 bis 25 Prozent bei 4 Prozent mehr Shader von der R9 295 X2 absetzen. Die R9 Nano hat bereits bewiesen, dass man mit einem "harten" Power-Limit deutlich effizienter agieren kann. Ach ja: Möchte man keine zwei GPUs, schafft nur ein auf etwa 2.000 MHz übertakteter GM200 (GTX 980 Ti, GTX Titan X) ähnliche Werte. Praxisnah ist das aber nicht.

     Fire Strike Ultra (1080p)Fire Strike Extreme (1440p)Fire Strike (180p)
    Radeon Pro Duo6.21111.46620.150
    R9 295 X25.1219.25016.717
    GTX Titan Z4.0997.74014.945

    Nach Monaten des Wartens hat AMD nun seine Dual-Fiji-Grafikkarte vorgestellt, die bisher als Fiji Gemini beziehungsweise Radeon R9 Fury X2 die Runde machte. Der finale Name lautet Radeon Pro Duo - mit einer fehlenden Rx-Einstufung wird deutlich, dass man sich auf den professionellen Markt konzentrieren möchte, indem die Grafikkarte vor allem als Entwickler-"Plattform" beworben wird. Sie ist aktuell die einzig zugelassene Lösung für das hauseigene "VR Ready Creator"-Siegel. Von Maingear gebaute PCs mit der Radeon Pro Duo werden als Dev-Kits von Crytek in "VR-Labs" eingesetzt. Das erste in der Bahçeşehir-Universität läuft bereits, zahlreiche weitere sollen folgen.

    Die von AMD zur Verfügung gestellten Vorabinformationen zur Radeon Pro Duo waren leider ziemlich spartanisch, die entsprechenden Produktseiten hingegen noch nicht live. Nichtsdestotrotz lässt sich anhand der Angabe von 16 TFLOPS roher Single-Precision-Leistung der Takt berechnen: Zwei vollwertige Fiji-XT-GPUs mit jeweils 4 GiByte High-Bandwidth Memory und 4.096 Shadern müssen mit 1.000 MHz laufen, um gerundete 16 TFLOPS zu erreichen. Die zuvor angesprochenen 12 TFLOPS seien laut AMD übrigens nur ein "Teaser" gewesen. Drei achtpolige Stromstecker und der PCIe-Steckplatz können innerhalb der Spezifikationen 525 Watt zur Verfügung stellen - aus den Fehlern der R9 295 X2 hat AMD offensichtlich gelernt -, die von der Kompakt-Wasserkühlung adäquat gekühlt werden können sollten.

    AMD Radeon Pro Duo vorgestellt: KühlungAMD Radeon Pro Duo vorgestellt: KühlungQuelle: forum-3dcenter.orgAuf den Bildern ist weiterhin ein Single-Radiator zu sehen, wobei es sich um ein 140-mm-Modell handeln könnte (!) - das eingesetzte In-Win 909 unterstützt solche und die Breite wird auf den Bildern ausgenutzt. Als Mittelsman dient trotz des Fiep-Debakels bei der R9 Fury X erneut Cooler Master, wobei die Spannungswandler-Kühler alles andere als simpel ausfällt- Die zwei Fiji-XT-GPUs sollten ihren Takt mit der Stromversorgung und Kühlung also gut halten können. In den zuvor gezeigten Tiki-PCs wurden letzten Endes also doch keine Dual-Fijis eingesetzt.

    AMD hält weiterhin an einer Veröffentlichung der Radeon Pro Duo Anfang des zweiten Quartals fest, wo die ersten "großen" VR-Brillen, die Oculus Rift und HTC Vive, verfügbar werden sollen. Im April sollte es also soweit sein. Als Preisempfehlung visiert AMD derzeit 1.499 US-Dollar an. Zum Vergleich: Zwei Radeon R9 Fury X sind aktuell für rund 1.300 Euro erhältlich.

    Quelle: AMD (Pressemitteilung)

    04:34
    AMD Xconnect: Vorführung mit Razers GPU-Dock Core
    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    Radeon Catalyst Treiber Download: Crimson 16.5.3
  • Stellenmarkt

    Es gibt 118 Kommentare zum Artikel
    Von JoM79
    Da sagt dieser Test in 4K was anderes Rise of the Tomb Raider PC: Update mit neuer Benchmarkszene, frischen Grafiktreibern und CPU-Skalierung
    Da ist ne TX 33% und ne 980ti Custom, ja sowas…
    Von ReDD_1973
    schon klar. da biste aber auch nicht der einzige. ich habe die news halt wegen der grafik mit den testergebnissen -woher immer sie auch kommen mögen- verlinkt. warten wir's mal ab, ob dahingehend mal was kommt. so richtig dran glauben tu ich irgendwie zwar nicht, aber schaun mer amoi.
    Von PC-Bastler_2011
    Naja, ich wollte jetzt keine News, sondern einen Test
    Von ReDD_1973
    Radeon Pro Duo Benchmarks - News Hartware.net
    ist jetzt nicht die welt, aber wenigstens ein Anhaltspunkt. ^^
    Von PC-Bastler_2011
    Ich hätte gerne ein Test der Radeon Pro Duo (1,5k € vs Titan Fail (Z) (2,5k € in FHD und 4K.
    Und kommt mir jetzt nicht mit "Buhuu, aber die RPD ist doch neuer als die Titan Fail, das ist voll unfair". Solange die Z das letzte aktuelle Dualflagschiff ist, muss sie sich daran messen lassen,…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 07/2016 PC Games 06/2016 PC Games MMore 05/2016 play³ 07/2016 Games Aktuell 06/2016 buffed 06/2016 XBG Games 03/2016
    PCGH Magazin 07/2016 PC Games 06/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1189187
AMD Radeon
AMD Radeon Pro Duo vorgestellt: Dual-Fiji mit Wakü für 1.499 US-Dollar [Update: Fire-Strike-Benchmarks]
AMD hat im Rahmen der GDC die Radeon Pro Duo, früher als Fiji Gemini beziehungsweise R9 Fury X2, vorgestellt, die zu Beginn des zweiten Quartals für voraussichtlich 1.499 US-Dollar aufwarten wird. Zwei Fiji-XT-GPUs schaffen zusammen 16 TFLOPS an theoretischer Single-Precision-Rechenleistung und werden von einer Kompakt-Wakü gekühlt.
http://www.pcgameshardware.de/AMD-Radeon-Grafikkarte-255597/News/Pro-Duo-Dual-Fiji-Wakue-Preis-Termin-1189187/
15.03.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/03/Radeon-Pro-Duo-_1_-pcgh_b2teaser_169.png
amd,gpu,radeon,grafikkarte
news