Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von marluk0205
        Wieso sollte MS 20% oder mehr an Valve abgeben wenn Sie Millionen in Spiele investieren. Der MS Store ist im OS integriert gleiches gilt für die Xbox-App. Sollte MS alles angesprochene fixxen gibt es in meinen Augen nichts an dem Store auszusetzen und auch MS hat die Berechtigung die eigene Software im eigenen Store vertreiben. Solange das Spiel auf dem PC erscheint ist mir das egal.
        Weil MS genug Kohle hat und sich der Store auch nicht von selbst unterhält. Wozu muss eigentlich bald jeder Publisher seinen eigenen Store haben? Hast du lust darauf 10, 15 Clients für Spiele auf deinem Rechner zu haben? Ich nicht.
      • Von Abductee F@H-Team-Member (m/w)
        Zitat von marluk0205
        Sollte MS alles angesprochene fixxen gibt es in meinen Augen nichts an dem Store auszusetzen
        Damit bindest du dich halt an ein Microsoft-Produkt. (Windows, XBOX oder WPhone)
        Mit Steam oder GOG bist du im Bereich PC flexibler aufgestellt.
        Windows, OSX und Linux. Für jeden ist was dabei.
      • Von marluk0205 Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Oberst Klink
        Ich fände es ehrlich gesagt am besten, wenn sich MS dazu entschließen würde die Spiele auf Steam, GOG, Origin, etc. anzubieten und vom eigenen Store abstand nehmen würde.
        Wenn jetzt MS auch noch die eigene Distributionsplattform vorantreibt, haben wir mit Steam, GOG, Uplay, Origin, Battle.net dann mindestens sechs Wettbewerber.
        Als Spieler habe ich ehrlich gesagt keine Lust mehr, mir neben all den genannten auch nur einen weiteren ans Bein zu binden.
        Ich finde Konkurrenz ja schön und gut, aber wenn bald jeder Publisher seine eigene Plattform startet, hat man allein für die Spiele bald 10 Clients auf dem Rechner. Das ist doch völliger Wahnsinn. Zwei oder drei Anbieter, okay. Aber wenn das so weiter geht, ist die Fragmentierung zu groß. Da würde ich dann lieber die Hälfte an Plattformen streichen und ein paar Cent oder Euro mehr pro Spiel bezahlen.
        Wieso sollte MS 20% oder mehr an Valve abgeben wenn Sie Millionen in Spiele investieren. Der MS Store ist im OS integriert gleiches gilt für die Xbox-App. Sollte MS alles angesprochene fixxen gibt es in meinen Augen nichts an dem Store auszusetzen und auch MS hat die Berechtigung die eigene Software im eigenen Store vertreiben. Solange das Spiel auf dem PC erscheint ist mir das egal.
      • Von Oberst Klink Lötkolbengott/-göttin
        Ich fände es ehrlich gesagt am besten, wenn sich MS dazu entschließen würde die Spiele auf Steam, GOG, Origin, etc. anzubieten und vom eigenen Store abstand nehmen würde.
        Wenn jetzt MS auch noch die eigene Distributionsplattform vorantreibt, haben wir mit Steam, GOG, Uplay, Origin, Battle.net dann mindestens sechs Wettbewerber.
        Als Spieler habe ich ehrlich gesagt keine Lust mehr, mir neben all den genannten auch nur einen weiteren ans Bein zu binden.
        Ich finde Konkurrenz ja schön und gut, aber wenn bald jeder Publisher seine eigene Plattform startet, hat man allein für die Spiele bald 10 Clients auf dem Rechner. Das ist doch völliger Wahnsinn. Zwei oder drei Anbieter, okay. Aber wenn das so weiter geht, ist die Fragmentierung zu groß. Da würde ich dann lieber die Hälfte an Plattformen streichen und ein paar Cent oder Euro mehr pro Spiel bezahlen.
      • Von Kinguin
        Bin mal gespannt,ob MS das jetzt konsequent durchzieht.Paar positive Meldungen könnten nicht schaden.Denn mit Killer Instinct und GoW1 UE haben die sich ja nicht grade mit Ruhm bekleckert.Und ehe da nicht alles rund läuft,gibt es auch kein Geld von mir. ^^
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1190817
Windows 10
Windows 10, UWP und DirectX 12: Microsoft wird Overlays, Mod-Support und mehr bringen [Video-Update]
Im Rahmen seiner Hausmesse Build wurde Microsoft in Bezug auf seine Versprechen, die Universal Windows Platform (UWP) für PC-Spieler zu verbessern, konkret. Neben der versprochenen Funktion, V-Sync deaktivieren und G-/Freesync nutzen zu können, wird es künftig eine Unterstützung für Overlays und Mods geben.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/News/UWP-DirectX-12-Overlays-Mod-Support-V-Sync-1190817/
31.03.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/02/Quantum_Break_Windows_10_Exklusiv_am_PC-pc-games_b2teaser_169.jpg
microsoft,directx 12,windows 10
news