Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Freakless08 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Quake2008
        Hier sind Leute bereit, allein für eine CPU bis zu 1000 Euro und für eine Grafikkarte bis zu 1000 Euro auszugeben, dann sollten 100-200 Euro für ein OS kein Thema sein. Wichtig ist eher ob sich das Lohnt. Für paar Plattform AAA Titel oder schlechte Ports würde ich auch nicht in ein OS für 200 Euro stecken.
        Mit einem OS kann man nicht nur Spielen sondern viel mehr machen (z.B. Arbeiten (LibreOffice) / Programmieren (verschiedene C/C++/Java/Android etc. Compiler), Grafik (Photoshop/Gimp), Animierte Videos erstellen (Blender) .....)
        Du vergisst auch das man den Unterschied zwischen den CPU/GPUs messen kann, spricht neue Hardware = mehr FPS / Details etc. Was ist bei einem neuen Windows?
        Man nutzt Windows doch meist nur um andere Programme zu starten mit denen man die Sachen machen kann, für was anderes wird es meist garnicht benötigt, jedoch ist das OS eben hierfür Notwendig.
        Da ist es logisch das man für Hardware unmengen an Geld hat und man die Unterschiede merkt, aber für das Betriebssystem eher weniger, obwohl die Hardware ohne das OS nutzlos wäre (außer man Spielt ein kostenloses Linux auf mit dem man auch Spielen/Arbeiten kann). Das Problem ist jedoch das die Nutzer eben nicht begreifen dass das OS nicht einfach nur ein Stück Software ist, sondern etwas hochkomplexes, welches den PC überhaut Leben einhaucht.

        Schon diese Woche gab es mindestens zwei/drei Threads hier im Forenbereich, die ihr Windows nicht mehr aktivieren können. Ergebnis war, Raubkopien/illegale Lizenzen bei eBay gekauft.... Wenn man ein Original Windows für die 120 Euro gekauft hätte, wäre das nicht passiert, aber wie ich schon geschrieben habe, selbst 120 Euro ist für viele hier für ein OS bereits zu viel, obwohl man ein OS fünf-acht Jahre verwendet, deutlich länger als die meisten hier ihre Hardware im Rechner haben. Man ist auf max. 30-40 Euro hier eingestellt.... am besten natürlich geschenkt und bei so einem Kundenstamm wird MS nichts verdienen und eben mehr draufzahlen.

        Zitat
        Wenn Creatives EAX HD wieder einzuhalten würde und MS auch Spiele anbietet, die es sonst auf der Konsole gibt, ein einheitlicher Marktplatz.
        Dabei hat gerade MS doch EAX gekillt und Creative einen starken Genickbruch gebracht mit Windows 7. Das Problem war eben das Creative davon ausging das die Sound API von DirectX immer kompatibel bleibt. MS hat aber die Funktionen aus DX rausgeworfen um diese mit Windows 8 wieder einzuführen. Da kann man sich schon fragen ob Creative überhaupt noch Bock auf DX hat, nachdem MS ihnen einen enormen finanziellen und betrieblichen Schaden verursacht hat (damals die Nummer 1, heute ? ... ).

        EAX war damals extrem geil, wäre MS mit Win7 nicht gewesen hätten wir heute viel geileren und realistischeren Ingame Sound, stattdessen ging es mit der Evolution rückwärts an den Anfang.

        Zitat
        Dann wäre ich bereit 100 - 200 Euro für ein OS auszugeben. Denn dann habe ich die Beste Plattform.
        Macht man doch so oder so, denn das OS dient, wie oben beschrieben, nicht nur zum Spielen und du es für den PC sowieso benötigst. Zudem kannst du deine Grafik eben aufhübschen, entweder durch höhere Einstellungen oder Grafikmods (wenn es welche gibt), was bei Konsolen nicht mögich ist.
        MS wäre schön blöd die Exklusivtitel von der Xbox auch auf den PC portieren zu lassen, denn neben dem Hardwarepreis gibt es eben noch die Lizenz der Entwickler/Publisher als Einnahme, sowie Einnahmen aus den Zubehörverkäufe für die Konsole.
      • Von Quake2008 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Freakless08
        Das OS wirft nicht so viel Geld ab, sieht man doch das Windows 7/8 bereits für 30 Euro in der Bucht gehandelt wird, da musst du noch Steuern, Lohn usw. abziehen, das kommt auf 0 raus, vielleicht sogar Verlust, denn die Sicherheits-/Fehlerbehebungsupdates programmieren sich nicht von alleine. MS verdient an Firmen und Cloudlösungen sowie die Hardware (Konsole, Smartphones) nicht aber am OS. Zudem verschenkt MS sowieso W10 erstmal ein Jahr lang.


        Wenn man sich hier im Forum umschaut ist schon niemand bereit 120 Euro für das OS zu bezahlen, da glaubst du mit 200 Euro ist man da schon großzügiger und die Leute reißen sich um die Packungen? Und das MS bei PC Spielen noch Lizenzkosten einzuberechnet wird sicherlich nicht möglich sein. Wie soll das auch gehen?
        Der Markt ist schon vergeben (Steam, GoG, Origin, UPlay). MS wird da nicht viel mitmischen können, außer versuchen sich mit einzuklinken indem sie einen zusätzlichen Service zwischenschalten (wie es bei GTA5 mit SocialClub der Fall ist), ähnlich wie damals GamesforWindows reaktivieren.

        Die Konsole ist und bleibt MS Zugpferd in der Unterhaltungsindustrie.
        Hier sind Leute bereit, allein für eine CPU bis zu 1000 Euro und für eine Grafikkarte bis zu 1000 Euro auszugeben, dann sollten 100-200 Euro für ein OS kein Thema sein. Wichtig ist eher ob sich das Lohnt. Für paar Plattform AAA Titel oder schlechte Ports würde ich auch nicht in ein OS für 200 Euro stecken.

        Wenn Creatives EAX HD wieder einzuhalten würde und MS auch Spiele anbietet, die es sonst auf der Konsole gibt, ein einheitlicher Marktplatz. Dann wäre ich bereit 100 - 200 Euro für ein OS auszugeben. Denn dann habe ich die Beste Plattform.

        Ich habe hier auch noch einen W7 und zwei W8 Key rumliegen die darauf warten auf Windows 10 umgewandelt zu werden. Ms ist sich der Keys für 30 Euro bewusst deshalb möchte man so viele Kunden wie Möglich zu W10 bringen.
      • Von DKK007 Moderator
        Allerdings würde keiner für 200€ Win10 Home im ersten Jahr kaufen, wenn man für 30-50€ nen Win7 Key bekommt mit dem man einfach Updaten kann. Von daher denke ich, dass die Preise deutlich humaner ausfallen werden als bisher, zumindest in den ersten Monaten.
      • Von Freakless08 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Quake2008
        Das glaube ich nicht, ms brauch keine Hardware zu Produzieren, die Lizenz kosten fallen dennoch an und man bekommt noch Geld für das OS.
        Das OS wirft nicht so viel Geld ab, sieht man doch das Windows 7/8 bereits für 30 Euro in der Bucht gehandelt wird, da musst du noch Steuern, Lohn usw. abziehen, das kommt auf 0 raus, vielleicht sogar Verlust, denn die Sicherheits-/Fehlerbehebungsupdates programmieren sich nicht von alleine. MS verdient an Firmen und Cloudlösungen sowie die Hardware (Konsole, Smartphones) nicht aber am OS. Zudem verschenkt MS sowieso W10 erstmal ein Jahr lang.

        Zitat
        Wenn Home um die 200 Euro kostet und für jedes PC/xbox one SPiel 10-20 Euro Lizenzen bzw bis zu 30% vom Verkaufswert an MS gehen würden die Jungs sogar deutlich mehr Geld machen.
        Wenn man sich hier im Forum umschaut ist schon niemand bereit 120 Euro für das OS zu bezahlen, da glaubst du mit 200 Euro ist man da schon großzügiger und die Leute reißen sich um die Packungen? Und das MS bei PC Spielen noch Lizenzkosten einzuberechnet wird sicherlich nicht möglich sein. Wie soll das auch gehen?
        Der Markt ist schon vergeben (Steam, GoG, Origin, UPlay). MS wird da nicht viel mitmischen können, außer versuchen sich mit einzuklinken indem sie einen zusätzlichen Service zwischenschalten (wie es bei GTA5 mit SocialClub der Fall ist), ähnlich wie damals GamesforWindows reaktivieren.

        Die Konsole ist und bleibt MS Zugpferd in der Unterhaltungsindustrie.
      • Von Quake2008 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Freakless08
        Das wäre aber negativ für Microsoft, denn wer würde sich dann noch eine XBox kaufen und die XBox wirft für MS mehr Geld ab als der PC Markt.
        Das glaube ich weniger, Microsoft braucht keine Hardware zu produzieren, die Lizenzkosten fallen dennoch an und man bekommt noch Geld für das OS. Wenn Home um die 200 Euro kostet und für jedes xbox one/pc Spiel 10-20 Euro Lizenzen anfallen bzw bis zu 30% vom Verkaufswert an Microsoft gehen würden, so hätte man sogar deutlich mehr Geld machen können. Weil zurzeit landet das Meiste bei Steam. Und wenn Steam OS/BOX funktioniert geht noch nicht mal eine Windows Version weg. Man sollte nicht vergessen das erste und stärkste Standbein von MS ist und bleibt Windows sowie Office und das brückelt, nicht zuletzt wegen der Entfernung wichtiger Features wie den Hardware beschleunigten Sound, wer sich noch an Creatives EAX HD 1-5 erinnern kann, dass war noch Sound, die komischen Designentscheidungen für Windows 8, das sehr träge Vista und und und.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1158932
Windows 10
Windows 10: Offenbar halbjähriger Update-Zyklus geplant
Die Webseite zdnet.com hat sich in einem Artikel zu Windows 10 als "letzte" Windows-Version befasst. Dort geht es darum, dass sich für den Endnutzer nicht viel ändert, lediglich die Namensgebung gleich bleiben wird. Angesprochen werden aber schon drei Updates, die im halbjährigen Abstand erscheinen sollen.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/News/Halbjaehriger-Update-Zyklus-1158932/
14.05.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/01/Windows_10_Story__4_-pcgh_b2teaser_169.png
windows,microsoft,update
news