Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von keinnick Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von cPT_cAPSLOCK
        Viele Reviews achten nicht auf die Beschaltung der 12V-Rail(s). Ich bin bei Gott kein Spezialist in dem Thema, aber 100A auf einer 12V-Leitung kann man getrost als "ungesichert" bezeichnen. Wenn überhaupt eine Überstromsicherung vorhanden ist, hat die bei derartigen Strömen sowieso keine Chance mehr, rechtzeitig auszulösen, was das Konzept "Single Rail" in diesen Leistungsdimensionen absurd macht und als Sparmaßnahme gewertet werden kann.
        Das ist einstellbar:

        Zitat

        Laut Typenschild präsentiert sich das AX1200i eigentlich als Single-Rail-Netzteil mit einer nominal 100,4 Ampere starken 12V-Schiene. Letztendlich kann es aber auch als Multi-Rail-Netzteil eingesetzt werden, denn über die Link-Schnittstelle lassen sich per Software für jeden der acht Ports für PCI-Express-/EPS-Kabel individuelle OCP-Einstellungen im Bereich von 0-40 Ampere setzen.

        Test: Corsair AX1200i
      • Von ich111 Lötkolbengott/-göttin
        Es hat schon OTP
        Du solltes das Netzteil auf Multirail mit 20A pro Rail stellen
      • Von cPT_cAPSLOCK BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Sumpfig
        Ist schwierig in dem Test was negatives zu finden, wie lange haste dafür gebraucht?
        Wobei es für mich eher so aussieht, als wäre das Vorhandensein von OTP lediglich nicht überprüft worden.
        Aber so schlimm kann das dann ja auch nicht gewesen sein, weil 99% Gesamtwertung klingt für mich nicht wirklich schlecht.
        Und als einziger Kritikpunkt wurde der Preis aufgeführt.


        400 Watt wäre vermutlich bisschen wenig gewesen.
        i7, GTX680 usw.
        Viele Reviews achten nicht auf die Beschaltung der 12V-Rail(s). Ich bin bei Gott kein Spezialist in dem Thema, aber 100A auf einer 12V-Leitung kann man getrost als "ungesichert" bezeichnen. Wenn überhaupt eine Überstromsicherung vorhanden ist, hat die bei derartigen Strömen sowieso keine Chance mehr, rechtzeitig auszulösen, was das Konzept "Single Rail" in diesen Leistungsdimensionen absurd macht und als Sparmaßnahme gewertet werden kann. Nur eine Kleinigkeit, die mir sofort auffällt. So über ist das Netzteil wirklich nicht und es hätte wirklich duzende bessere Alternativen für dich gegeben. Wenn ich ein Auto besitze, kauf ich mir ja auch keine Garage für fünf...
        Wenn du zufrieden bist, ist das natürlich gut. Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass es durchaus Netzteile gibt, die deutlich besser durchdacht sind.
        gRU?; cAPS
      • Von _chiller_ BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Sumpfig

        400 Watt wäre vermutlich bisschen wenig gewesen.
        i7, GTX680 usw.
        400Watt kommen dann sogar ziemlich gut hin.
      • Von Sumpfig Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Shadow Complex
        Weiß nicht ob fehlende OTP bei einem Semi-Passiv Netzteil unbedingt ein Sparen am rechten Fleck darstellt:
        Corsair AX1200i - Seite 5 | Review | Technic3D
        Ist schwierig in dem Test was negatives zu finden, wie lange haste dafür gebraucht?
        Wobei es für mich eher so aussieht, als wäre das Vorhandensein von OTP lediglich nicht überprüft worden.
        Aber so schlimm kann das dann ja auch nicht gewesen sein, weil 99% Gesamtwertung klingt für mich nicht wirklich schlecht.
        Und als einziger Kritikpunkt wurde der Preis aufgeführt.

        Zitat von ich111
        Es geht ja nicht um Be Quiet der nicht, sondern darum ein 1200W Netzteil für Hardware die vllt. 400W braucht zu kaufen
        400 Watt wäre vermutlich bisschen wenig gewesen.
        i7, GTX680 usw.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1104135
Netzteil
Corsair AX1500i: 1.500-Watt-Netzteil mit 80-Plus-Titanium und digitaler Steuerung für 399 Euro
Während der CES 2014 hat Corsair das Netzteil AX1500i angekündigt, welches die Besonderheiten der AXi-Baureihe mit dem 80-Plus-Titanium-Standard vereint. Der 1.500-Watt-Bolide verfügt folglich über den "Corsair Link", also einer USB-Verbindung zwischen Netzteil und Mainboard zur Überwachung von Temperatur, Leistungsaufnahme und -effizienz. Preislich werden 399 Euro empfohlen, ein Veröffentlichungstermin ist noch nicht bekannt.
http://www.pcgameshardware.de/Netzteil-Hardware-219902/News/Corsair-AX1500i-Netzteil-80-Plus-Titanium-digitaler-Steuerung-angekuendigt-1104135/
08.01.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/01/80_Plus_Uebersicht_Effizienzgrade-pcgh.PNG
corsair,ces,netzteil
news