Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Letzteres. Der X370 hat acht PCI-E-2.0-Lanes, davon wird aber eine für LAN benötigt und meist noch weitere für andere Geräte abgezweigt. Die maximale Link-Breite zwischen dem X370 und Systemkomponenten (außer der ×4-3.0-angebundenen CPU) ist also ×4 mit 2.0-Geschwindigkeit. Als schnelleres Einzelgerät kommt nur ein SSD-RAID-0-Verbund in Frage (maximal achtmal 550 MB/s, wenn der SATA-Controller das mitmacht), aber dieses Beispiel ist doch arg praxisfern. Mehr als 2 GB/s werden dem Interface zwischen X370 und CPU also nur abverlangt, wenn mehrere leistungsfähige Endgeräte gleichzeitig Daten in Richtung der CPU senden oder gleichzeitig aus Richtung der CPU empfangen wollen. Und das kommt eigentlich nie vor, denn alle transferintensiven Vorgänge sind entweder Kopieraktionen (das heißt ein Gerät sendet, aber das andere empfängt) oder nutzen den RAM als Ziel-/Quellspeicher und können somit nur sehr kleine Datenmengen bewegen.
      • Von Der_Unbekannte PC-Selbstbauer(in)
        Zitat: "Bislang ist es aber nicht möglich, die Leistung systematisch zu nutzen, da der X370 seinerseits maximal einen ×4-2.0-Link bereitstellt."

        Heißt das, das der X370 nur mit PCIe2.0x4 statt PCIe3.0x4 mit der CPU kommuniziert, oder das der X370 selbst für mögliche Geräte nur PCIe2.0x4 zur Verfügung stellt?
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Zur I/O-Hub-CPU-Verbindung gibt es nur sehr wenig Informationen. Aber da AMD beide Enden unter Kontrolle hat, sind sie hier auf keine Zertifizierungen angewiesen. Bislang ist es aber nicht möglich, die Leistung systematisch zu nutzen, da der X370 seinerseits maximal einen ×4-2.0-Link bereitstellt. Allenfalls mit einem 8-fach-SATA-RAID-0 könnte es klappen, eine 4-GB/s-Belastung zu erzeugen.
      • Von Der_Unbekannte PC-Selbstbauer(in)
        Wie sieht es im Bezug auf den maximalen Durchsatz des X370 aus? Kann der X370 die 4 PCIe3.0 Lanes zur CPU überhaupt ausnutzen im jetzigen Zustand?
        Leider gibt es kaum Informationen über diese PCIe Thematik außer von PCGH.
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Bislang hat sich nichts neues ergeben. Da zumindest die SATA-E-tauglichen Ports bei nahezu allen im Umlauf befindlichen Mainboards nur für SATA genutzt werden, könnten aber sogar komplett neue Mainboard-Designs nötig sein, um Promontory gemäß der ursprünglichen Erwartungen zu nutzen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1223308
Mainboard
AMD Ryzen: Chipsätze müssen noch für PCI-Express 3.0 zertifiziert werden [Update]
AMDs Chipsätze mit dem Codenamen Promontory sind offensichtlich noch nicht für PCI-Express 3.0 zertifiziert, wie die Texaner in der jüngsten Präsentation zu Ryzen 5 innerhalb des Kleingedruckten preisgeben. Unseren Informationen zufolge hat noch kein Mainboard-Hersteller Schnittstellen über PCI-E 3.0 an den Chipsatz angebunden.
http://www.pcgameshardware.de/Mainboard-Hardware-154107/News/AMD-Ryzen-AM4-Chipsaetze-PCI-Express-30-1223308/
29.03.2017
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2017/03/AMD-Ryzen-5-Praesentation-12--pcgh_b2teaser_169.png
news