Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Mysterion Freizeitschrauber(in)
        Zitat von PCGH_Torsten
        AMD stellt seit Beginn der Slot-A-Ära eigene Chipsätze her; seit der Übernahme von ATI sind diese durchgäng und nach dem Auststieg von Nvidia, Via und SiS sogar ausschließlich von AMD verfügbar. Allerdings hat AMD immer mehr Entwickler entlassen und ist jetzt scheinbar an einem Punkt angelangt, an dem die eigenen Kapazitäten nur noch für grundlegende SoC-integrierte Funktionen reichen, während man funktionale Erweiterungen externen Partnern überlässt.
        Man könnte eine ähnliche Vermutung über die Menge an "qualitativen" Beiträgen der PCGH und die Anzahl an Redakteuren anstellen.
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        AMD stellt seit Beginn der Slot-A-Ära eigene Chipsätze her; seit der Übernahme von ATI sind diese durchgäng und nach dem Auststieg von Nvidia, Via und SiS sogar ausschließlich von AMD verfügbar. Allerdings hat AMD immer mehr Entwickler entlassen und ist jetzt scheinbar an einem Punkt angelangt, an dem die eigenen Kapazitäten nur noch für grundlegende SoC-integrierte Funktionen reichen, während man funktionale Erweiterungen externen Partnern überlässt.
      • Von DKK007 Moderator
        Zitat von Famlay
        Wird AMD ganz sicher noch alles in der Griff bekommen
        Bleibt zu hoffen.
        Warum stellt AMD eigentlich nicht wie Intel die PCHs selbst her?
      • Von Famlay Kabelverknoter(in)
        Wird AMD ganz sicher noch alles in der Griff bekommen
      • Von DannyL Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Kondar
        Unter dem Strich natürlich ja aber ne Maus, Tastatur, Scanner, Drucker, DVD/BR Brenner an nem USB3.1 Port?
        Glaube vom Speed bräuchte man ne SSD um USB3.0 auszureizen; für USB3.1 bleibt natürlich noch die deutlich höhere Stromversorgung.
        Das mit der deutlich höheren Stromversorgung kommt aber nicht vom USB 3.1, sondern vom USB PD (Power Delivery)-Standard, der ab USB 2.0 verwendet werden kann. Das ist auch nicht auf den neuen USB Typ-C Stecker begrenzt. Wichtig ist, dass neben passenden USB Kabeln mit PD-Unterstützung alle Geräte in der Kette den PD-Standard unterstützen, sonst kommen maximal 900 mA bei 5V heraus (korrigiert mich, da hier im Wiki nur Daten zum PD mit den 5 Profilen stehen).
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1199363
AMD Zen
AMD Summit Ridge (Zen) und Bristol Ridge: Chipsatz soll Probleme bereiten
Aus Fernost stammt ein Bericht, laut dem es Probleme bei der Fertigung des "Chipsatzes" für Sockel-AM4-Mainboards gebe. Dabei dürfte es sich um Promontory für Summit Ridge auf Basis von Zen und Bristol Ridge handeln. Angeblich lasse das USB-3.1-Signal zu schnell zu stark nach, sodass Signalverstärker verlötet werden müssten.
http://www.pcgameshardware.de/AMD-Zen-Codename-261795/News/Summit-Ridge-Bristol-Ridge-Chipsatz-1199363/
22.06.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/06/AMD-Summit-Ridge-Zen-04-pcgh_b2teaser_169.jpg
amd,mainboard,cpu
news