Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von 04_alex_4 Freizeitschrauber(in)
        Coole Sache 10tb, aber für Privatanwender ist eher uninteressant.
      • Von Pseudoephedrin Volt-Modder(in)
        Lieber Weihnachtsmann ... [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]

        So ein Teil mit der Kapazität als SSD und ich würde meinen PC dafür verkaufen, nur um mir so ein Teil kaufen zu können. [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]
      • Von Ysas Kabelverknoter(in)
        Zitat von wultna
        Also ich hab noch nirgends welche in Servern gesehen. Als Datenbankspeicher eigenen sich SSDs gerade NICHT, weil ihre Speicherzellen bei dauerhaftem, randomisiertem schreiben viel zu schnell kaputt gehen. Wenn überhaupt dann nutzt man hier SSDs mit SLC-NAND-Speicherzellen. Diese sind jedoch sehr teuer.


        Kommt immer auf den Anwendungsfall an. Wir verwenden einige PCIe SSDs bei unseren Datenbanken + zusätzlich SAN Storages (HDDs und SSDs) mit mehrfacher Fiber Channel Anbindung sowie jede Menge Memory

        je nach Verwendung der Tabelle kommt diese auf die SSD, SAN oder in den Memory.

        Datenbanken nur auf SSDs zu betreiben macht in den seltensten Fällen Sinn darüber gibt es auch unzählige Whitepapers von Microsoft, Oracle und Co. In vielen Fällen ist die SSD sogar langsamer als eine Storage

        SSDs werden genauso schnell kaputt wie HDDs. Üblicherweise tauschen wir alle immer alle 2 Jahre aus aber gelegentlich fällt trotzdem mal eine aus aber dafür gibt's ja Raids. AlwaysOn Cluster und dergleichen.

        SSDs in Servern werden wegen der geringen Zugriffszeit eingesetzt.
        Die Transferrate ist durch die Storage beschränkt wenn ich von dieser lese bekomme ich maximal 2TB/sek egal ob das jetzt von HDDs oder von SSDs kommt.
      • Von bschicht86 BIOS-Overclocker(in)
        Joa, ein RAID 0 ist toll, habe Schreib/Leseleistung höher als der einer SATA 3-SSD (2x Raptor 1TB)

        Übrigens, ich möchte ehrlich gesagt keine SSD im Server sehen, wo eine Datenbank 24/7 permanent am schreiben ist. Falls TRIM und Konsorten nicht hinterher kommen, dann ist jeglicher Vorteil der SSD dahin, nur dass die ein haufen Geld gefressen hat.
      • Von wultna Komplett-PC-Käufer(in)
        Zitat von valandil
        SSDs werden gerade im Serverbereich eingesetzt
        Schon mal eine Datenbank mit mehreren Millionen Einträgen auf einer HDD benutzt? Keine schöne Sache da kann Oracle noch so toll cachen, eine SSD ist da unausweichlich nötig.


        Also ich hab noch nirgends welche in Servern gesehen. Als Datenbankspeicher eigenen sich SSDs gerade NICHT, weil ihre Speicherzellen bei dauerhaftem, randomisiertem schreiben viel zu schnell kaputt gehen. Wenn überhaupt dann nutzt man hier SSDs mit SLC-NAND-Speicherzellen. Diese sind jedoch sehr teuer.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1135511
Festplatte
Neue HGST-HDD: 10 TByte in 3,5 Zoll dank Helium und SMR
Neben neuen PCI-Express-SSDs mit NVME-Protokoll hat die Western-Digital-Tochter HGST auch neue Produkte an der HDD-Front angekündigt. Die 10 TB SMR Helioseal HDD kommt, wie der Name bereits aussagt, als erste Festplatte mit einer Kapazität von 10 Terabyte daher, welche durch eine Kombination aus Heliumbefüllung sowie SMR-Technik erreicht wird.
http://www.pcgameshardware.de/Festplatte-Hardware-255553/News/HGST-10-TB-SMR-Helioseal-HDD-10-Terabyte-1135511/
10.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/09/HGST_10_TB_SMR_Helioseal_HDD-pcgh_b2teaser_169.jpg
hdd,western digital,festplatte,speicher
news