Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von gorgeous188 Software-Overclocker(in)
        Ich habe es auch mit mehr PWM versucht, das Klackern hat erst aufgehört, als das Luftrauschen zugenommen hat. Der Lepa BOL PWM hatte das übrigens nicht, der hatte kein solches Klackern auf 20%. Jedenfalls war es Grund genug für mich, die PWM durch Non-PWM zu ersetzen.
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Zitat von gorgeous188
        Und warum haben meine SW2 bei 20% PWM massiv geklackert? Wohl kaum, weil die Massenträgheit groß genug war. Und was habt ihr für Mainboards, wenn sogar meine H61 und B75 per Spannung regeln können?
        Nach meiner Beobachtung bleiben Be-Quiet-Lüfter im Bereich von 15-25% ganz stehen. (Praktisch für semi-passiv-Systeme, da 20% meist das Minimum der Mainboard-eigenen Steuerungen sit.) Vermutlich liefen die Lüfter unmittelbar an der Grenze oder eine Drehzahlerkennung hat ihnen immer wieder einen Startboost, um 0 U/min zu verhindern. PWM-Störgeräusche äußern sich meist mit höherfrequenten Geräuschen, denn selbst bei 20% sollten die PWM-Impulse noch im kHz-Bereich liegen.
        Übrigens lassen sich alle PWM-Lüfter auch per Spannung regeln. PWM-Funktionalität ist also nie ein Nachteil, wenn auch nicht immer ein Vorteil
      • Von Incredible Alk Moderator
        Zitat von gorgeous188
        Und warum haben meine SW2 bei 20% PWM massiv geklackert?
        Weil bei der geringen Drehzahl offenbar eine Eigenfrequenz getroffen wird oder das Lüfterlager versagt hat.

        Du glaubst nicht ernsthaft, dass du die "Stöße" die der Rotor durch PWM erhält hören/bemerken könntest oder die Trägheit auch nur annähernd zu klein sein könnte?

        Nur als Hinweis - die Modulationsfrequenz bei PWM liegt im PC-Bereich üblicherweise bei 25 kHz - wenn du 20% PWM fährst bekommt der Motor des Lüfters 5000x in der Sekunde nen Impuls! Wenn du das hören könntest wäre es kein klackern sondern ein ziemlich hoher Pfeifton.

        Der CPU-Lüfter im PC meiner Freundin ist auch per PWM geregelt und der "klackert" über den gesamten möglichen Drehzahlbereich (von 0-100% PWM) absolut gar nicht (ist ein Alpenföhn WingBoost).
      • Von gorgeous188 Software-Overclocker(in)
        Und warum haben meine SW2 bei 20% PWM massiv geklackert? Wohl kaum, weil die Massenträgheit groß genug war. Und was habt ihr für Mainboards, wenn sogar meine H61 und B75 per Spannung regeln können?
      • Von alfalfa Freizeitschrauber(in)
        Der Vergleich mit dem Auto ist auch dahingehend nicht zutreffend, als dass das Auto, genauso wie der Lüfter ja auch, kontinuierlich in Bewegung bleibt und nicht mal steht, um kurz darauf wieder zu rasen.
        Das ist die Trägheit der Masse und was beim PWM-Lüfter die Stromstöße sind, sind beim Auto die Gasstöße. Fährt man eine nicht absolut ebene Straße mit Tempomat bei einer bestimmten Geschwindigkeit entlang, so wird dieser die Gaszufuhr je nach Steigung oder Gefälle entsprechend regeln. Mal gibt er mehr Gas und mal weniger. Und so macht das der PWM-Lüfter abhängig von der Temperatur, je nach Einstellung - mal bekommt er mehr Strom und mal weniger.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1161582
CPU-Kühler
Thermalright Macho X2: Limitierte Auflage mit zwei langsamen Lüftern
Thermalright hat eine limitierte Neuauflage des Macho angekündigt. Der kommt mit dem Suffix X2 daher und bekommt einen zweiten Lüfter spendiert. Die beiden Ventilatoren setzen auf eine feste Drehzahl ohne PWM, drehen aber deutlich langsamer als beim Original. Die Gesamtlautstärke soll bei gestiegener Kühlleistung sinken.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Kuehler-Hardware-255512/News/Thermalright-Macho-X2-zwei-Luefter-1161582/
12.06.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/06/Thermalright_Macho_X2_2-pcgh_b2teaser_169.jpg
thermalright,luftkühlung,cpu-kühler
news