• Von Vitec Schraubenverwechsler(in)
        Leute die können nunmal nicht jede CPU der letzten Jahre Benchen das wäre Wahnsinn .
        Ich würde den 6700 (3,4-4) einfach grob mittig zwischen Xeon 1231(3,4-3,8) und 6700K (4-4,2) einordnen.

        Richtig übel ist wie gut der aktuelle 6100 performt.
        Digital Foundry hat hier mit ner titan immerhin ebenfalls einen gleichstand mit dem 2500k gemessen , aber in 720 sieht man erst das potential.
        Der 5675C ist für Gamer für die kurzen damaligen 200€ wohl das geilste der letzten 8 Jahre das auf dem Markt kahm.
        Trotzdem bleibt abzuwarten wie sich das in den nächsten 2 Jahren mit DX12 und IGPU Multirenderin entwickelt den wenn dieses Feature von den Entwicklern einigermassen leicht einzubauen ist dürften die Skylakes den jetzt noch ebenbürtigen Haswells als auch den Xeons davonlaufen in Games dankt dx12 iGPU .

        Vor kurzem Monitor und Cpu eingegangen hab Tomb Rider 1 mit ner ollen C2D E6600 Cpu durchgezockt und ging auch mit absolut 35+ - 60+ fps.
        Aber der Schritt des ausgrenzens von Dualcores finde ich ok, da man so nicht auf eine zu breite Masse hin optimieren muss und etwas mehr Spielraum erhält, weil man eine höhere minimale CPU Performance als standard nehmen kann für das Design der Spielwelt.

        Bischen getestet mit dem E6600 und DA:I startet sogar.
      • Von cryon1c Software-Overclocker(in)
        Zitat von Icedaft
        Zwischen dem 5960X und dem 5675C, also auf Augenhöhe mit dem 4930K und dem 5820K.

        CPU-Rangliste: AMD und Intel - Prozessor-Tests- und -Benchmarks auch für APUs [Januar 2016]
        Aber nur bei Spielen, bei schwerer Arbeit rennt jeder 6core im Kreis um i7 6700. Hier ist also die Frage was gemacht wird.
        Und die K-CPUs lohnen sich auch wenn man sie nicht takten will. Erstens: sie sind von Haus aus schneller, zweitens: OC ist immer eine Möglichkeit, kann, nicht muss. Und drittens: die lassen sich besser verkaufen. Es lohnt sich also die extra Kohle dafür hinzulegen. Ob das beim Z-Board auch der Fall ist - fraglich, aber wer OC will, muss eins kaufen und entsprechend den Aufpreis auch da bezahlen.
      • Von Icedaft Lötkolbengott/-göttin
        Zwischen dem 5960X und dem 5675C, also auf Augenhöhe mit dem 4930K und dem 5820K.

        CPU-Rangliste: AMD und Intel - Prozessor-Tests- und -Benchmarks auch für APUs [Januar 2016]
      • Von bolobolo1970 Kabelverknoter(in)
        Ja. Aber nicht jeder Spieler will gleich zum OC greifen - zumal die Prozessoren ab einer gewissen Leistungsklasse eh recht lange ohne OC halten.
        Sind Deine Angaben Erfahrungswerte, Messungen oder grobe Schätzwerte?
        Ich will einfach nur wissen, wo man den i7-6700(non-K) in der pcgh-Benchmarkliste einordnen kann/muss.
        Grüße
      • Von Prozessorarchitektur Volt-Modder(in)
        je 200mhz etwa 5% mehr Leistung
        Den c i7 6700k nimmt man wegen oc
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 03/2016 PC Games 02/2016 PC Games MMore 02/2016 play³ 03/2016 Games Aktuell 02/2016 buffed 02/2016 XBG Games 03/2016
    PCGH Magazin 03/2016 PC Games 02/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
675663
CPU
CPU-Rangliste: AMD und Intel - Prozessor-Tests- und -Benchmarks auch für APUs [Januar 2016]
Die Ergebnisse unserer Prozessor-Benchmarks und CPU-Tests mit AMD und Intel im Überblick: Sie suchen eine neue CPU/APU zum Spielen oder möchten sich einfach über das derzeitige Angebot informieren? PC Games Hardware wirft einen Blick auf aktuelle Prozessoren und APUs von AMD und Intel und gibt konkrete Kaufempfehlungen für verschiedene Preisklassen.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/Tests/CPU-Test-Benchmark-AMD-Intel-675663/
04.01.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/thumb/2014/12/Westmere_die_shot-pcgh_b2teaser_169.jpg
cpu,intel,amd
tests