• CPU-Rangliste: AMD und Intel - Prozessor-Tests- und -Benchmarks auch für APUs [Januar 2016]

    Die Ergebnisse unserer Prozessor-Benchmarks und CPU-Tests mit AMD und Intel im Überblick: Sie suchen eine neue CPU/APU zum Spielen oder möchten sich einfach über das derzeitige Angebot informieren? PC Games Hardware wirft einen Blick auf aktuelle Prozessoren und APUs von AMD und Intel und gibt konkrete Kaufempfehlungen für verschiedene Preisklassen.

    Willkommen zur letzten Ausgabe der CPU-Kaufberatung für das Prozessorjahr 2015. Hier stellen wir Ihnen kurz und knapp empfehlenswerte CPUs (nicht nur) für Ihren Spiele-PC vor, sondern geben auch einen Überblick über die Entwicklungen am Markt und einen - gewährsfreien - Ausblick auf künftige Entwicklungen.

    AMD hat mit der FX-Reihe an Desktop-CPUs bereits 2014 abgeschlossen, sodass neben den bekannten FX-Modellen der 8000er-Reihe, den unvernünftig stromdurstigen FX-9000ern und den beiden Stromsparmodellen mit "E"-Anhängsel keine weiteren Varianten zu erwarten sind, bevor Ende 2016 oder Anfang 2017 Zen übernimmt. Im APU-Bereich jedoch geht die Entwicklung weiter und nach der Komplettierung der Kaveri-Reihe mit dem A8-7650K und dem A10-7870K werden für das nächste Jahr die Desktop-Ableger der Carrizo-Baureihe erwartet, welche mit modernisiertem CPU-Kern ("Excavator") und optimerter Video-Engine aufwarten.

    Dennoch gibt es bei AMD mit dem FX 6300 nach wie vor eine CPU für knapp über 100 Euro, die aufgrund ihrer drei Module für die meisten Spiele immer noch ausreicht, es in Sachen Effizienz und Spieleleistung aber nicht mit den (deutlich teureren) Intel-Vierkernern aufnehmen kann. Sind Sie nicht auf durchgehende Höchstleistung angewiesen, können Sie hier jedoch eine Menge Geld sparen, denn in vielen Spielen limitiert ab Full-HD-Auflösung mit hoher Detailstufe meist die Grafikkarte und nicht der Prozessor!

    Intel hat nach dem beinahe-Überspringen der Broadwell-Generation im Desktop-Bereich sein Skylake-Lineup in kleinen Häppchen nun nahezu komplett vorgestellt - inzwischen auch inklusive der Xeon-E3-Modelle, welche sich dank UEFI-Sperre für den Betrieb in Consumer-Desktop-Boards disqualifizieren, den teils schlecht lieferbaren, hochpreisigen K-Modellen für Übertakter, etwas günstigeren Vierkern-Modellen wie dem Core i5-6500 mit genügend Spieleleistung für die meisten Anwender, dem 120-Euro-Modell i3-6100, der sich als Zweikerner mit Hyperthreading dank Sparsamkeit und hoher Pro-MHz-Leistung noch für fast alle Spiele eignet, sowie Einsteiger-Modellen wie dem 60 Euro teuren Pentium G4400, welcher im Test im Rahmen seines Preises ebenfalls überzeugen konnte, bei dem jedoch bereits erste Abstriche bei der Spieletauglichkeit gemacht werden müssen. Das Skylake-Kühlergate entpuppte sich nach erstem Entrüstungssturm und vielen Statements seitens der Kühlerhersteller wie auch Intels selbst, eher als Sturm im Wasserglas.

    Daneben gibt es aus der Haswell-Baureihe natürlich noch eine Reihe empfehlenswerte Modelle spezielle für Aufrüster: Etwas günstiger kommen Sie an die Vorgänger mit Codenamen Haswell in Form des i7-4790K und i5-4690K. Deren Vorgänger wiederum, i7-4770K respektive i5-4670K, sind kaum noch zu bekommen und auch dann nicht preiswerter als ihre flotteren Nachfolger.

    APU-Fans, denen es nicht primär auf den Preis ankommt, werden mit dem Core i5-5675C dank potenter integrierter Iris-Grafik glücklich, zahlen gegenüber AMDs Topmodell A10-7870K aber beinahe das Doppelte, beim noch flotteren i7-5775C sogar fast das Dreifache. Zu den beiden letztgenannten APUs finden Sie die Testergebnisse der integrierten Grafik unter diesem Link. Der größte Vorteil der Broadwell-Modelle ist deren aufgebohrte Grafikeinheit namens Iris Pro Graphics. Diese ist sogar flotter als die HD Graphics 530 in den aktuellen Desktop-Skylake-Prozessoren, beherrscht aber im Gegensatz zu jenen nur DirectX 11.2 FL11_1 und nicht DirectX 12 FL12_1.

    05:46
    Core i5-6500 im Test-Video: Ein neuer Preisleistungstipp?


     - Geizhals Preisentwicklung
     - Geizhals Preisentwicklung

    Unsere Preisangaben im Heft wie den Online-Artikeln sind Momentaufnahmen. Wo immer möglich, geben wir auch die direkten Links in unseren Preisvergleich für die jeweils empfohlenen Prozessoren mit an. Durch einen simplen Klick können Sie so die aktuell gültigen Preise erfahren. Tipp: Achten Sie auf sofortige Lieferbarkeit und eine gute Durchschnittsbewertung der einzelnen Shops.

    Reine Zwei- oder Dreikern-CPUs nicht mehr zu empfehlen!

          

    Wir raten, von reinen Zwei- oder Dreikernern abzusehen. Was aus Leistungssicht für alle mit mehr als minimalem Budget schon länger klar war, machen nun Far Cry 4 und Dragon Age Inquisition zu einem Fixpunkt. Anstatt lediglich langsamer zu laufen, wie es andere Spiele tun, verweigerten diese beiden aktuellen Titel aus dem Hause Ubisoft respektive EA auf CPUs mit weniger als vier (FC4) respektive drei (DA:I) Threads glattweg den Start. Niedrige Performance ist eine Sache, aber vollständige Inkompatibilität zu Spielen und/oder Anwendungen sind für uns ein Ausschlusskriterium. Betroffen sind neben einigen Stromspar-Prozessoren beider Lager auch und insbesondere Intels Pentium- und Celeron-Reihen, sowie AMD-APUs mit nur einem Modul. Speziell Intels Pentium G3258AE (zwei Kerne, aber kein Hyperthreading) verkommt so zu einem zugegeben günstigen Spielzeug für Übertakter. Core-i3- und AMD-FX-4xx0-Prozessoren dagegen starten bislang noch alle getesteten Programme, sind aber für einige aktuelle Titel schon etwas schwach auf der Brust.

    Alle CPU-Tests von PC Games Hardware finden Sie übrigens auch auf unserer entsprechenden Themen-Seite.

    AMD- und Intel-Prozessoren für Spieler: Aktueller CPU-Index

          

    In diesem Artikel geben wir CPU-Kaufempfehlungen für alle Preisklassen. Wenn Sie zusätzliche Daten zu einer bestimmten Desktop-CPU brauchen, so finden Sie diese bestimmt in unserer Prozessor-Datenbank unter diesem Link. Einen Überblick über die Leistungsfähigkeit aktueller Prozessoren gibt Ihnen unser normierter Performance-Index, den wir aus sechs Spielen und vier Anwendungen ermitteln - natürlich enthält er nicht sämtliche CPUs, die es momentan zu kaufen gibt oder gab, es ist jedoch jede wichtige Modellreihe der letzten Jahre vertreten.
    Tipp: Sie können diesen Benchmark selbst konfigurieren
    Im Dropdown "Benchmarks" können Sie die Art des Indizes wählen: Gesamt, Anwendungen und Spiele, bei den Produkten können Sie sich Ihre individuelle Prozessorenauswahl aus unserem Datenbestand zusammenklicken. Weitere Details erfahren Sie in unserer Video-Anleitung. Wir haben unseren Leistungsindex zudem um einen Preis-Leistungs-Bewertung (welche wir ebenfalls laufend aktualisieren) erweitert. Diesen finden Sie in unserem gesonderten Artikel "Leistungsindex Prozessoren".

    Performance-Index CPUs

    • Performance-Index
    Info Icon
    Games Anno 2070, Battlefield 4, Crysis 3, F1 2013, Starcraft 2 Heart of the Swarm, TES 5 Skyrim
    Game-Resolution 1.280 x 720, no AA/AF
    Applications 7-Zip (3GB LZMA2 Compression), Adobe Lightroom 5.3, Luxmark 2.0 (x86-Cores,), x264 Ultra-HD (50 Mbps)
    • Benchmarks

    • Produkte ein-/ausblenden

    8c/16t, 3,0-3,5 GHz
    100.0
    6c/12t, 3,6-4,0 GHz
    95.2
    4c/8t, 4,0-4,2 GHz
    94.5
    6c/12t, 3,5-3,7 GHz
    94.5
    6c/12t, 3,3-3,6 GHz
    91.9
    6c/12t, 3,4-3,9 GHz
    91.8
    4c/8t, 3,3-3,7 GHz
    89.6
    4c/8t, 4,0-4,4 GHz
    89.2
    6c/12t, 3,3-3,9 GHz
    87.8
    8c/16t, 3,1-3,8 GHz
    86.1
    4c/8t, 3,6-4,0 GHz
    83.6
    4c/8t, 3,5-3,9 GHz
    82.2
    4c/8t, 3,4-3,8 GHz
    80.0
    4c/4t, 3,1-3,6 GHz
    78.7
    4c/4t, 3,5-3,9 GHz
    77.0
    4c/8t, 3,7-3,9 GHz
    76.4
    4c/8t, 3,5-3,9 GHz
    75.4
    4c/4t, 3,5-3,9 GHz
    72.9
    4c/4t, 3,5-3,9 GHz
    72.8
    6c/12t, 3,46-3,73 GHz
    72.1
    4c/4t, 3,2-3,6 GHz
    71.8
    4c/8t, 3,4-3,8 GHz
    71.7
    4c/4t, 3,4-3,8 GHz
    71.4
    4m/8t, 4,7-5,0 GHz
    68.1
    4c/4t, 3,2-3,6 GHz
    68.0
    4c/4t, 3,4-3,8 GHz
    66.2
    4c/4t, 3,2-3,4 GHz
    65.3
    4m/8t, 4,4-4,7 GHz
    64.3
    4c/4t, 3,3-3,7 GHz
    63.2
    2c/4t, 3,7 GHz
    63.1
    4m/8t, 4,0-4,2 GHz
    60.8
    4c/4t, 3,3-3,7 GHz
    59.7
    4m/8t, 3,5-4,0 GHz
    55.6
    4c/4t, 3,1-3,4 GHz
    55.0
    4m/8t, 3,3-4,3 GHz
    54.8
    3m/6t, 3,9-4,2 GHz
    53.9
    2c/4t, 3,5 GHz
    53.0
    4m/8t, 3,2-4,0 GHz
    52.9
    4c/8t, 2,8-3,46 GHz
    52.2
    4m/8t, 3,6-4,2 GHz
    51.9
    3m/6t, 3,5-4,1 GHz
    51.1
    4c/8t, 2,66-2,93 GHz
    47.8
    47.3
    4c/4t, 2,8-3,33 GHz
    47.2
    4m/8t, 3,1-3,5 GHz
    47.0
    2c/2t, 3,3 GHz
    45.5
    2c/4t, 2,9 GHz
    45.2
    2c/2t, 3,2 GHz
    43.0
    2m/4t, 3,8-4,0 GHz
    42.3
    2c/2t, 3,2 GHz
    40.4
    2m/4t, 3,7-4,0 GHz
    39.9
    2m/4t, 3,7-4,0 GHz
    39.2
    38.9
    2m/4t, 3,3-3,8 GHz
    36.4
    4c/4t, 3,0 GHz
    33.0
    4c/4t, 2,4 GHz
    26.6
    2c/2t, 3,2 GHz
    18.2
    2c/4t, 3,46-3,73 GHz
    12.9
    2c/4t, 1,66 GHz
    5.3
    0
    10
    20
    30
    40
    50
    60
    70
    80
    90
    100
    Name
    Overall (Normalized Performance (more is better))

    Hardware

    Geforce GTX 780 Ti @ 875/3.500 MHz, AMD 990FX/A88X, Intel X99/79,Z87/77/P45, 4 GiByte per mem channel

    Software

    Windows 8.1 Pro (64 Bit); Geforce 337.88 WHQL (HQ); Turbo & SMT on

    Resultate nicht unbedingt vergleichbar mit früheren Reviews/Results not necessarily comparable with earlier reviews

      • Von Vitec Schraubenverwechsler(in)
        Leute die können nunmal nicht jede CPU der letzten Jahre Benchen das wäre Wahnsinn .
        Ich würde den 6700 (3,4-4) einfach grob mittig zwischen Xeon 1231(3,4-3,8) und 6700K (4-4,2) einordnen.

        Richtig übel ist wie gut der aktuelle 6100 performt.
        Digital Foundry hat hier mit ner titan immerhin ebenfalls einen gleichstand mit dem 2500k gemessen , aber in 720 sieht man erst das potential.
        Der 5675C ist für Gamer für die kurzen damaligen 200€ wohl das geilste der letzten 8 Jahre das auf dem Markt kahm.
        Trotzdem bleibt abzuwarten wie sich das in den nächsten 2 Jahren mit DX12 und IGPU Multirenderin entwickelt den wenn dieses Feature von den Entwicklern einigermassen leicht einzubauen ist dürften die Skylakes den jetzt noch ebenbürtigen Haswells als auch den Xeons davonlaufen in Games dankt dx12 iGPU .

        Vor kurzem Monitor und Cpu eingegangen hab Tomb Rider 1 mit ner ollen C2D E6600 Cpu durchgezockt und ging auch mit absolut 35+ - 60+ fps.
        Aber der Schritt des ausgrenzens von Dualcores finde ich ok, da man so nicht auf eine zu breite Masse hin optimieren muss und etwas mehr Spielraum erhält, weil man eine höhere minimale CPU Performance als standard nehmen kann für das Design der Spielwelt.

        Bischen getestet mit dem E6600 und DA:I startet sogar.
      • Von cryon1c Software-Overclocker(in)
        Zitat von Icedaft
        Zwischen dem 5960X und dem 5675C, also auf Augenhöhe mit dem 4930K und dem 5820K.

        CPU-Rangliste: AMD und Intel - Prozessor-Tests- und -Benchmarks auch für APUs [Januar 2016]
        Aber nur bei Spielen, bei schwerer Arbeit rennt jeder 6core im Kreis um i7 6700. Hier ist also die Frage was gemacht wird.
        Und die K-CPUs lohnen sich auch wenn man sie nicht takten will. Erstens: sie sind von Haus aus schneller, zweitens: OC ist immer eine Möglichkeit, kann, nicht muss. Und drittens: die lassen sich besser verkaufen. Es lohnt sich also die extra Kohle dafür hinzulegen. Ob das beim Z-Board auch der Fall ist - fraglich, aber wer OC will, muss eins kaufen und entsprechend den Aufpreis auch da bezahlen.
      • Von Icedaft Lötkolbengott/-göttin
        Zwischen dem 5960X und dem 5675C, also auf Augenhöhe mit dem 4930K und dem 5820K.

        CPU-Rangliste: AMD und Intel - Prozessor-Tests- und -Benchmarks auch für APUs [Januar 2016]
      • Von bolobolo1970 Kabelverknoter(in)
        Ja. Aber nicht jeder Spieler will gleich zum OC greifen - zumal die Prozessoren ab einer gewissen Leistungsklasse eh recht lange ohne OC halten.
        Sind Deine Angaben Erfahrungswerte, Messungen oder grobe Schätzwerte?
        Ich will einfach nur wissen, wo man den i7-6700(non-K) in der pcgh-Benchmarkliste einordnen kann/muss.
        Grüße
      • Von Prozessorarchitektur Volt-Modder(in)
        je 200mhz etwa 5% mehr Leistung
        Den c i7 6700k nimmt man wegen oc
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 03/2016 PC Games 02/2016 PC Games MMore 02/2016 play³ 03/2016 Games Aktuell 02/2016 buffed 02/2016 XBG Games 03/2016
    PCGH Magazin 03/2016 PC Games 02/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
675663
CPU
CPU-Rangliste: AMD und Intel - Prozessor-Tests- und -Benchmarks auch für APUs [Januar 2016]
Die Ergebnisse unserer Prozessor-Benchmarks und CPU-Tests mit AMD und Intel im Überblick: Sie suchen eine neue CPU/APU zum Spielen oder möchten sich einfach über das derzeitige Angebot informieren? PC Games Hardware wirft einen Blick auf aktuelle Prozessoren und APUs von AMD und Intel und gibt konkrete Kaufempfehlungen für verschiedene Preisklassen.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/Tests/CPU-Test-Benchmark-AMD-Intel-675663/
04.01.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/thumb/2014/12/Westmere_die_shot-pcgh_b2teaser_169.jpg
cpu,intel,amd
tests