Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Chris-W201-Fan PCGH-Community-Veteran(in)
        Lios,vgegen Skylake spricht, wenn, nur dee Preis.

        Ich bin auch eher für Skylake, nur halt ab h170/z170.
        Vielleicht sehev ch das mit den lanes zu kritisch, aber n h170 kostet etwa 93€, n z170 ab etwa 107€.
      • Von Zocker_Boy PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von azzih
        So toll sind die Xeons eh schon längst nicht mehr. Waren mal Top als der Preis bei um die 200€lag, aber mittlerweile kostet er 250€ und Spiele interessieren sich immer noch nicht wirklich für SMT. In der Regel bist du dann einfach mit nem i5 6600k für den gleichen Preis besser bedient, zumindest als Spieler.


        Vor allem muss man auch sagen, dass sich viele K i5 um gute 1000 MHz overclocken lassen. Wenn die dann mit ~4,5 GHz laufen, sind die i5 einem Xeon mit 3,4 bis 3,6 GHz schon nahezu ebenbürtig (darauf deuten auch viele Benchmarks im Benchmark-Forum hin).
      • Von Lios Nudin Software-Overclocker(in)
        Du bringst einiges durcheinander:

        Ich kann am B150, z.b. dem Gigabyte GA-B150-HD3P, eine Samsung SSD 950 Pro 512GB, M.2 oder Intel SSD 750 Series 400GB, U.2 oder Intel SSD 750 Series 400GB, PCIe 3.0 x4 anschließen, ohne dass der Datenträger ausgebremst wird. Die maximal mögliche Geschwindigkeit der Verbindung wird mit den genannten Datenträgern noch nicht einmal vollständig ausgenutzt. Beim Z97 und Co. geht das nicht.

        Skylake-Chipsatz: Intel 100-Serie könnte deutlich mehr PCI-Express-Lanes aufweisen

        (Anmerkung: Die "Intel RST Angabe" beim B150 ist nicht korrekt, laut Gigabyte ist der Chipsatz dazu in der Lage, siehe Homepage des Herstellers.)

        In welchem Anwendungsfall diese Geschwindigkeit und der Aufpreis gegnüber einer normalen SSD überhaupt Sinn macht, steht auf einem anderen Blatt. Wenn einem die 8 PCIe3.0-Lanes vom Chipsatz nicht ausreichen, dann gibt es als nächste Stufe den H170 mit 16 PCIe3.0-Lanes vom Chipsatz. Als Beispiel das Gigabyte GA-H170-HD3.

        Was du mit "eine Anbindung nach draußen haben die diese Leistung auch mit geht" meinst, versteh ich nicht.

        Zitat von Chris-W201-Fan
        Gehen wir es mal von der andren Seite an. Wo bringt mir die m.2 ssd was? in der hohen Übertragungsrate. Die kann ich aber mit der m.2 ssd allein nicht ausspielen, also benötige ich Schnittstellen, die das können, ich muss also im besten Fall eine Anbindung nach draußen haben die diese Leistung auch mit geht. und das kann ich weder mit Haswell noch mit dem b85 sinnig realisieren. bei h170 und z170 kann ich eine Schnittstellen in den 4x Slot stecken.

        Jetzt kommst du gleich und sagst, ja aber usb 3.1 ist eh drauf. Da hast du recht, aber ich sehe Skylake eher mit ner usb 4.0 Karte in ein paar jahren, wenn auch m.2 günstiger und schneller ist.
        Mein erster Kommentar auf den du dich bezogen hast, war:

        Zitat von Lios Nudin
        Bei einem Geheimtipp muss man imo den Plattformpreis berücksichtigen.

        Das trifft eher auf das Gigabyte GA-B150-HD3P mit einer aktuellen/modernen Austattung in Kombination mit einem i5-6600 mit 3,6 GHz auf allen Kernen zu.

        85€+211€=296€=“Geheimtipp“.
        Ich bleib dabei: Steht ein Plattformwechsel an (=neues Mainboard + CPU), ist Skylake für mich die bessere Wahl als Haswell.
      • Von Chris-W201-Fan PCGH-Community-Veteran(in)
        Gehen wir es mal von der andren Seite an. Wo bringt mir die m.2 ssd was? in der hohen Übertragungsrate. Die kann ich aber mit der m.2 ssd allein nicht ausspielen, also benötige ich Schnittstellen, die das können, ich muss also im besten Fall eine Anbindung nach draußen haben die diese Leistung auch mit geht. und das kann ich weder mit Haswell noch mit dem b85 sinnig realisieren. bei h170 und z170 kann ich eine Schnittstellen in den 4x Slot stecken.

        Jetzt kommst du gleich und sagst, ja aber usb 3.1 ist eh drauf. Da hast du recht, aber ich sehe Skylake eher mit ner usb 4.0 Karte in ein paar jahren, wenn auch m.2 günstiger und schneller ist.
      • Von Lios Nudin Software-Overclocker(in)
        Der Z97 und H97 können aber noch nicht einmal "halbgar", der B150 schon.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1175488
CPU
Intel Xeon E3 v5: Skylake-Xeons teilweise verfügbar
Mit den E3-v5-Prozessoren sind die ersten Xeon-CPUs auf Basis von Skylake in den PCGH-Preisvergleich aufgenommen worden. Die ersten davon sind bereits lieferbar, darunter der E3-1225 v5, für den normalen Spieler lohnen sich die Modelle aber aktuell nicht.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Intel-Xeon-E3-v5-Skylake-lieferbar-1175488/
25.10.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/10/Intel_Xeon_E3-1230_v5_Skylake-pcgh_b2teaser_169.JPG
intel,xeon,preisvergleich,cpu
news