Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Skysnake Lötkolbengott/-göttin
        Nein mit KNL geht das nicht. Laut Intel fehlen dem die QPI Ports. Wobei ich mir mal den DIE Shot angeschaut hatte und an und für sich der Meinung war, dass das zu viele PHYs drauf sind (PCI-E und QPI nutzen ja die Gleichen). Allerdings konnte ich nicht herausfinden, mit wievielen der Chipsatz angebunden ist. Ich geh mal davon aus, dass die Überzähligen PHYs dafür waren.

        Zumindest hat Intel nie etwas in die Richtung verlautbaren lassen, und man sieht auch nicht hintenrum in diese Richtung. Von daher würde ich sagen KNL kann das einfach nicht. Vielleicht mit der nächsten Iteration, wobei man sich schon fragen muss, wo der Sinn von Multi-Sockel ist. Aber das ist ein anderes Thema.
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Der Sockel der Computex-Skylake-EX-Mainboard sah jedenfalls identisch zu dem hier gezeigten aus und trug auch eine "3647"-Abdeckung. Es kann natürlich sein, dass Intel nur das Bauteil recylced und sich Purley und Groveport in der Kontaktbelegung unterscheiden und so jeweils zur CPU passende Mainboards erforderlich sind (vergleiche 2011-0, -1 und -v3). Anhand der bisher vorliegenden Bilder kann ich leider nicht beurteilen, ob die fehlenden Kontakte auf der Unterseite älterer KNL-Samples zu den ohnehin vorhandenen Aussparungen im Sockel passen, oder ob Intel hier bestimmte Kontaktfelder nur für eine von beiden Plattformen nutzt.

        @Flotus: Stimmt, die PCI-Express-Steckkarten hatte ich gar nicht mehr auf dem Radar. Mein Post bezog sich allerdings auf den gesockelten KNL. Ob dieser über QPI in ein Skylake-/Cannonlake-Multiprozessorsystem eingebunden werden oder ob gar mehrere KNL ein eigenes Multi-CPU-System aufbauen können, darüber konnte ich keine Informationen finden.
      • Von Skysnake Lötkolbengott/-göttin
        Torsten von KNL wird es auch eine Accelerator Version geben gnau wie von KNC. Da fehlt dann auch der DDR4 RAM. Man hat also "nur" die 16GB MCDRAM.

        Bezüglich EX hatte ich da auch etwas gehört, aber ich bin mir nicht sicher ob das wirklich der gleiche Sockel wird oder nicht. Irgendwo muss man ja auch die PINs für das QPI Interface unter bringen. Und was passiert, wenn man in so einen Sockel einen KNL packt? Fragen über Fragen
      • Von flotus1
        Eine Variante als Coprozessor für den PCIe-Steckplatz ist soweit ich weiß fest eingeplant. Hier auf Folie 18 wird beispielsweise "KNL card" erwähnt.
        http://www.hotchips.org/w...
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Auf offizielle Aussagen von Intel kann sowieso sehr lange warten. Die dürften nicht einmal wissen, dass es gesockelte Kaby-Lake-CPUs gibt. Auf der Computex wurden aber bereits Dual-Sockel-LGA-3647 für Xeon gezeigt und geleakte Folien listen Purley bis in den "8S+"-Bereich. IBM hat also weiterhin Konkurrenz im Mainframe-Segment. Ob KNL nativ Multi-CPU-tauglich ist oder zumindest als Koporozessor in einem Multi-CPU-System arbeiten kann, darauf habe ich aber noch keine Hinweise gesehen.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1209707
CPU
Intel LGA 3647: Monströser Sockel für Knights Landing abgebildet [Update]
Die Webseite servethehome.com mit Verbindungen in den HPC-Markt hat die ersten Knights-Landing-Systeme erhalten und prompt einige hochauflösende Fotos veröffentlicht. Dabei handelt es sich um 1P-Mainboards mit einzelner, gesockelter CPU. Zum Einsatz kommt dort der neue LGA 3647, der geradezu monströs wirkt.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Intel-LGA-3647-Sockel-Knights-Landing-1209707/
06.10.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/10/Intel-Knights-Landing-pcgh_b2teaser_169.jpg
intel,cpu
news