Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Hilps Freizeitschrauber(in)
        Mich würde mal interessieren, wie das Verlöten von Chip und Heatspreader (bei Sandy Bridge) technisch gelöst wird. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, wie das genau gehen soll.
        Hat hier jemand Infos?
      • Von Kamano Komplett-PC-Käufer(in)
        Warte doch erst mal ab, wie weit Devil's Canyon übertaktet werden kann. Haswell-E dürfte dann auch noch so manchen Geldbeutel überfordern. Meinen bestimmt.

        Ich freue mich jedenfalls auf Haswell Refresh und warte auch auf den Release um mir endlich einen neuen Puter zusammen zu bauen (in meiner aktuellen Kiste ist die älteste Komponente vermutlich mein Q6600 Prozzi). Ich freue ich mich über die 100MHz Mehrleistung bei gleicher TDP und ähnlichem Preis zum Vorgänger und die Kompatibilität von Z97 Mainboards, die gleichzeitig mit Haswell Refresh erscheinen sollen, zu Broadwell Prozessoren. Let's go!

        Hmm, ob Broadwell wirklich schon Anfang/Mitte nächsten Jahres erscheint, nachdem Intel nächsten Monat erst die Haswell Refresh Modelle verkaufen will? Oder hat Broadwell dann ne völlig neue Preisgestaltung?

        Apropos, habe auf die aktuellen OEM Preise von Haswell Refresh noch 19% Mehrwertsteuer draufgerechnet, das macht dann für den 4790 ca. 261 EUR. Habe ich da noch irgendeine Gebühr, Zoll oder Steuer vergessen?

        Zitat von DKK007
        So schlecht ist die WLP nicht, mein i7 bleibt bei 35°C.
        Betrifft ja auch eher die K-Modelle. Beim Übertakten überhitzen die im Vergleich zum Vorgänger viel zu schnell, so dass Übertakter dazu neigen die CPU-Kappe zu "köpfen" und den Kühler mit eigener WLP direkt auf die CPU zu verbauen. Dass dieser Zustand bei K-Modellen zum Stirnrunzeln anregt, dürfte klar sein.
      • Von d3rd3vil Freizeitschrauber(in)
        Ich will jetzt unbedingt den Haswell-E und diesen auf 4-4,5ghz übertakten. Man wäre das geil. Ruhe bis 2017-2018 .

        Wieso müssen die unbedingt jetzt diesen Refresh Quatsch raushauen. Bringt ja nahezu nichts. Der Haswell-E wäre jetzt top .
      • Von SchumiGSG9 PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Dre
        Welche Vorteile?
        Welche Nachteile? Außer das die CPU's nicht mehr merklich schneller werden wie die Jahrzehnte davor. P2 400 MHZ bis erste i7 Modelle

        Würde auch AMD CPU's wieder kaufen wenn sie denn wieder schneller sind als Intel Modelle wie zu zeiten einen Tunderbirds 1400 MhZ oder die XP von denen ich ca. 5 hatte den Thunderbird eingeschlossen

        3200+
        X2 3800+
        X2 5200+ Black Edition

        bevor ich einen P4 mit 2400 MHZ hatte und später den i7 920 gefolgt vom 950 und jetzt eben dem i5-4670
      • Von Woohoo Software-Overclocker(in)
        Zitat von Dre
        Welche Vorteile?

        Kein Aufrüstdruck, den manche Leute verspüren.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1117483
CPU
[Update: Mobile-CPUs "launched"] Haswell-Refresh: Intel gibt OEM-Preise an - Spezifikationen bestätigt
Intel hat seine offiziellen OEM-Preislisten mit den ersten 43 Haswell-Refresh-Ablegern aktualisiert, wo zugleich auch die groben Spezifikationen aufgeführt werden. So werden jene der im Vorfeld aufgetauchten Desktop-CPUs bestätigt, zusätzlich lassen sich 17 Modelle für den mobilen Einsatz finden. "Devil's Canyon" lässt allerdings auch hier noch auf sich warten.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Haswell-Refresh-Preise-Spezifikationen-1117483/
17.04.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/03/Intel-Haswell-Refresh-02-pcgh_b2teaser_169.jpg
intel,cpu,haswell
news