Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Rollora
        Aber bis auf SATA3 und USB3 nicht wirklich was, was ich unbedingt brauchen würde. UEFI? Naja ich kam jetzt Jahrzehnte super mit BIOS zurecht.
        ...
        Ach ja und die Bootzeiten schwanken teils enorm, zwischen 20 und 50 Sekunden. Aber das betrifft mich nicht, ich boote immer, und geh derweil Kaffeeholen, bis ich wieder da bin ist er fertig, ob er 5 oder 50 Sekunden braucht.
        /Doppelsign

        Zitat
        Meinst du PS2 und diverse ältere Standards?
        Jup. Ich bin da ja zugegebenermaßen ein Bisschen extremistisch: Zweimal PS/2, COM, LPT, Floppy und IDE sind weiterhin im Einsatz (okay: Auf IDE könnte ich verzichten. COM und LPT könnte man nachrüsten - aber nicht bei der katastrophalen Lane-Verteilung der neuen Boardgeneration. Richtig ärgerlich ist für mich Floppy. Das benutze ich zwar nur relativ selten, aber wenn man wirklich mal einfach eine Bootdiskette braucht, ist gibt es schlicht kein niedrigeres/zuverlässiges Level, um ans System ranzukommen. Aber ne, die Hersteller sparen sich die Header für die ja sehr wohl weiterhin vorhandenen Controller...)

        Zitat
        die kommen sicher wieder ohne VT Unterstützung, oder? Das nervt mich immer tierisch an den K-Modellen

        Voll freigeschaltet werden sie nicht, aber deutlich weiter, als die aktuellen Modelle.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von ruyven_macaran
        /sign
        (wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob die längere Lebensdauer mit hinterherhinkenen Hersteller an "nicht leisten können" liegt. Wie FM1/2/2+ oder 423/478 vormachen, kann die Lebensdauer auch da kurz sein. Vermutlich ist es eher so, dass die Hinterherhinker meist besseres zu tun haben, als vermeidbare Änderungen zu entwickeln -z.B. erneute Verlagerung der Displayansteuerung nach einer halben Generation-, die Sockeländerngen erfordern)
        siehst du, mangelndes Budget hab' ich nie auf der Rechnung gehabt.
        mich hat immer gewundert, dass nach FM1 so schnell FM2 kommen sollte. Noch VOR Release war klar, dass die Sockel inkompatibel sein werden. Doch trotzdem wollte ich mir das spannende APU Konzept holen für den HTPC. Was übrigens "dank" Treiberdebakel ein Fehlkauf wurde, aber das ist eine andere Geschichte.



        Zitat von ruyven_macaran

        Also mein Board ist immerhin von 2008 und die einzige Schnittstelle, die ich ein ganz kleines Bisschen vermisse, ist SATA3 für eine schnelle SSD (oder einen PCIe x4 zur Nachrüstung). Vermutlich werde ich das dieses Jahr aber einfach durch einen RAID 0 mit zwei SSDs kompensieren.
        Sonst wurden seitdem eigentlich nur USB3 (brauch ich nicht) und PCIe3 (braucht -noch- niemand) eingeführt. Es gab 5-6 neue Chipsatzgenerationen...
        ja stimmt absolut, viel hat sich nicht getan. Ich hab' auch n 2008er Board, hab' aber schon USB3 - allerdings mit einer seltsamen Buseinschränkung, sodass es theoretisch maximal 100MB schnell ist, sobald eine PCIe Karte drin steckt oder so.
        Nutze es hin und wieder für etwas höhere Geschwindigkeiten als USB 2.0 (externe Festplatten in USB 3 Gehäusen danken mir das).
        Aber bis auf SATA3 und USB3 nicht wirklich was, was ich unbedingt brauchen würde. UEFI? Naja ich kam jetzt Jahrzehnte super mit BIOS zurecht.
        Einzig der Stromverbrauch bei aktuellen Boards ist teils drastisch gesunken. Hab in ner C't mal 1150er Boards verglichen gesehen, und da gabs eins von Fujitsu, welches im Leerlauf samt Prozessor & Co nur 10 Watt gebraucht hat.
        Ach ja und die Bootzeiten schwanken teils enorm, zwischen 20 und 50 Sekunden. Aber das betrifft mich nicht, ich boote immer, und geh derweil Kaffeeholen, bis ich wieder da bin ist er fertig, ob er 5 oder 50 Sekunden braucht.

        Zitat von ruyven_macaran

        (umgekehrt würden mir übrigens auf sämtlichen aktuellen Boards eine und auf vielen zwei bis vier Schnittstellen schmerzhaft fehlen, der Mangel an einer fünften zumindest stören. Gestrichen wurde nämlich jede Menge - ohne dass es etwas neues gibt, für das man hätte Platz schaffen müssen.)
        Meinst du PS2 und diverse ältere Standards?

        Zitat von ruyven_macaran

        Soll ja schon mit den HSWr K-Modellen kommen.
        die kommen sicher wieder ohne VT Unterstützung, oder? Das nervt mich immer tierisch an den K-Modellen
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von Rollora
        tun sie doch quasi immer: "wenn wir wichtige Features noch nicht integrieren, dann müssen Leute 2x kaufen"
        nur kann sich das immer nur ein CPU Hersteller leisten, und zwar der, der grade die Führungsrolle hat. Dann kann man alle 2 Jahre nen neuen Sockel bringen und doppelt abkassieren.
        Das macht Intel so und das hat AMD so gemacht.
        /sign
        (wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob die längere Lebensdauer mit hinterherhinkenen Hersteller an "nicht leisten können" liegt. Wie FM1/2/2+ oder 423/478 vormachen, kann die Lebensdauer auch da kurz sein. Vermutlich ist es eher so, dass die Hinterherhinker meist besseres zu tun haben, als vermeidbare Änderungen zu entwickeln -z.B. erneute Verlagerung der Displayansteuerung nach einer halben Generation-, die Sockeländerngen erfordern)


        Zitat von Ob4ru|3r
        Wobei ich fast von mir aus schon'n neues Board inzwischen immer dazu kaufe, kommen ja regelmässig neue, aktualisierte Schnittstellen raus die das Mitaufrüsten des Bords irgendwo schmackhaft machen.
        Also mein Board ist immerhin von 2008 und die einzige Schnittstelle, die ich ein ganz kleines Bisschen vermisse, ist SATA3 für eine schnelle SSD (oder einen PCIe x4 zur Nachrüstung). Vermutlich werde ich das dieses Jahr aber einfach durch einen RAID 0 mit zwei SSDs kompensieren.
        Sonst wurden seitdem eigentlich nur USB3 (brauch ich nicht) und PCIe3 (braucht -noch- niemand) eingeführt. Es gab 5-6 neue Chipsatzgenerationen...

        (umgekehrt würden mir übrigens auf sämtlichen aktuellen Boards eine und auf vielen zwei bis vier Schnittstellen schmerzhaft fehlen, der Mangel an einer fünften zumindest stören. Gestrichen wurde nämlich jede Menge - ohne dass es etwas neues gibt, für das man hätte Platz schaffen müssen.)

        Zitat
        Persönlich hoffe ich ja nur, dass Intel mal ein paar Cent mehr pro CPU ausgibt und wieder'n bessere Wärmeleitmittel unter den Heatspreader schmiert, ich will mit Broadwell die 5 Ghz unter Luft. ^^

        Soll ja schon mit den HSWr K-Modellen kommen.
      • Von Ob4ru|3r PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Rollora
        tun sie doch quasi immer: "wenn wir wichtige Features noch nicht integrieren, dann müssen Leute 2x kaufen"
        nur kann sich das immer nur ein CPU Hersteller leisten, und zwar der, der grade die Führungsrolle hat. Dann kann man alle 2 Jahre nen neuen Sockel bringen und doppelt abkassieren.
        Das macht Intel so und das hat AMD so gemacht.
        *g*

        Wobei ich fast von mir aus schon'n neues Board inzwischen immer dazu kaufe, kommen ja regelmässig neue, aktualisierte Schnittstellen raus die das Mitaufrüsten des Bords irgendwo schmackhaft machen.

        Persönlich hoffe ich ja nur, dass Intel mal ein paar Cent mehr pro CPU ausgibt und wieder'n bessere Wärmeleitmittel unter den Heatspreader schmiert, ich will mit Broadwell die 5 Ghz unter Luft. ^^
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von ruyven_macaran
        Aber wann hätte jemals ein Sockelhersteller an die Zukunft gedacht?)
        tun sie doch quasi immer: "wenn wir wichtige Features noch nicht integrieren, dann müssen Leute 2x kaufen"
        nur kann sich das immer nur ein CPU Hersteller leisten, und zwar der, der grade die Führungsrolle hat. Dann kann man alle 2 Jahre nen neuen Sockel bringen und doppelt abkassieren.
        Das macht Intel so und das hat AMD so gemacht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1121709
CPU
Haswell-Nachfolger Broadwell erst zum Jahresende
Intel-Chef Brian Krzanich kündigte an, den Haswell-Nachfolger Broadwell zum Jahresende 2014 auf den Markt zu bringen. Einer Veröffentlichung der neuen Prozessorgeneration noch im dritten Quartal 2014 wurde damit eher eine Absage erteilt.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Haswell-Nachfolger-Broadwell-erst-zum-Jahresende-1121709/
20.05.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/03/Intel_Praesentation_GDC_30-pcgh_b2teaser_169.png
intel,broadwell
news