Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von PChavenoKiIlzone Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Naja ich hätte mich auch schon längst von der "normalen" Chip Produktion verabschiedet.. denn Glas kann man ja auch Dotieren
        Zumal diese zukünftige Technologie EMP resistent ist..
      • Von Freiheraus Software-Overclocker(in)
        Theoretisch könnten davon auch die Chips anderer GF-Kunden wie z.B. AMD in Zukunft profitieren. Ausser IBM hat Globalfoundries vertraglich einen Riegel davorgeschoben bestehende Technologien und kommende Forschungsergebnisse (die mit den 3 Milliarden finanziert werden) in Verbindung mit anderen Kunden zu nutzen. Dann wäre GF aber doof, was ich nicht glaube, wenn man sieht unter welchen Bedingungen GF die AMD Fabriken übernommen hat. GF verlangt scheinbar relativ große Zugeständnisse von Verkäufern.
      • Von Hornissentreiber Freizeitschrauber(in)
        Momentchen... Globalfoudries bekommt die Chipfertigung von IBM und muss nichts dafür zahlen, sondern BEKOMMT 500 Millionen pro Jahr dazu? Verdammte Axt! Hätte ich nur früher davon gehört. Den Deal hätte ich auch gerne abgeschlossen! Liebe Industrievertreter: wenn ihr mal wieder die eine oder andere Fabrik loswerden wollt und dazu noch die eine oder andere Milliarde verschenkt, gebt mir bitte Bescheid. Ich werde dann Versuchen, einen Termin für euch zu finden.

        Schon gut, liebe Leute im Forum, ich habe natürlich auch kapiert, dass dieser Deal an große Investitionen durch den neuen Eigentümer gebunden ist.

        Munter bleiben!
      • Von yingtao Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Bunny_Joe
        Verkaufen kann man das wohl nicht nennen. Sie geben die Chipfertigung ab und zahlen noch 1,5 Mrd. drauf. Die muss ja richtig gefragt sein.

        Gefragt ist die nur muss man halt ständig große Summen investieren um auf dem Markt zu bleiben. Wie in der News steht will Globalfoundries nächstes Jahr 10Mrd. $ investieren. Da sind die 500Mio pro Jahr über die nächsten 3 Jahre die IBM an GloFo abdrückt quasi nichts. Kommt für IBM auf jeden Fall günstiger die jetzt abzudrücken und trotzdem die nächsten 10 Jahre die benötigten Chips zu bekommen anstatt die nächsten 10 Jahre Milliarden von Dollar da rein zu stecken.
      • Von FrozenPie Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von OsFrontale
        Was (ver)ändert sich nach dieser Transaktion eigentlich an, in und um den Standort Dresden ?
        Zitat
        Globalfoundries beabsichtigt, nahezu allen IBM-Mitarbeitern, die Teil der Transaktion in den beiden Werken sind, Beschäftigung anzubieten. Davon ausgenommen ist ein Team der Halbleiterservergruppe, das bei IBM verbleibt.
        Ansonsten ändert sich soweit nichts, nehme ich an
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1139844
Wirtschaft
IBM verkauft Chipfertigung an Globalfoundries
Die langen Gespräche zwischen IBM und Globalfoundries haben nun doch noch zum Erfolg geführt. IBM verkauft seine Chipsparte an den Auftragsfertiger aus Nahost, der aus der einstigen AMD-Produktion hervorgegangen ist. Die Werke sollen erhalten bleiben, beide Partner vereinbaren umfangreiche Investitionen. Zudem bekommt Globalfoundries umfangreichen Zugriff auf IBM-Pantente und -Technologien.
http://www.pcgameshardware.de/Wirtschaft-Thema-238882/News/IBM-verkauft-Chipfertigung-an-Globalfoundries-1139844/
20.10.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/09/Chipsparte_von_IBM_soll_fuer_2_Mrd._USD_Mitgift_an_Globalfoundries_gehen-pcgh_b2teaser_169.jpg
news