Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von mae1cum77 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von hfb
        Absolut richtig.
        Aber sie werden ergänzen, nie allgemein ersetzen.
        Yep, der PC wurde schon so oft totgesagt, das will ich echt sehen, daß er zu meinen Lebzeiten ausstirbt...[Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen][Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]
      • Von hfb Software-Overclocker(in)
        Zitat von theping

        In der Industrie/Wirtschaft sind Tablets/Touchscreens sehr gute Eingabegeräte, eben weil du keine Maus und Tastatur brauchst.
        Absolut richtig.
        Aber sie werden ergänzen, nie allgemein ersetzen.
      • Von theping Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von Genghis99
        Tablets, Touchscreens etc. sind eigentlich nur Gadgets mit zweifelhaftem Nutzen. Ich habe starke Zweifel, das sich solche Geräte 30 Jahre im Markt halten können (wie der klassische PC). In ein paar Jahren werden sowohl Touchscreen und auch Tablets im Zuge von weiterer Miniaturisierung und der Marktreife von Holographietechnologie überholt sein. Computer werden dann ebenfalls in der Lage sein, ihre Befehle mittels Spracherkennung oder durch einfache Handgesten zu verstehen - Eingabegeräte und Bildschirme wird es dann keine mehr geben.

        Microsoft wäre gut beraten, anstatt Zwischenlösungen wie Windows 8 zu entwickeln, ihre Forschungspower in die hauseigene Kinect Technologie zu investieren - um Technologieführer und Marktdominant zu bleiben. Sonst werden innovativere Konzerne wie Apple oder Samsung das Rennen machen. Ohne Microsoft.

        Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihrem SciFi-Autor...- mehr fällt mir dazu nicht ein, aber man weiß ja nie.

        Tablets und Smartphones werden in den nächsten Jahren noch viel dominanter werden, eben wegen Windows 8 (später dann Win9 als Win8 SP3). Es kommt drauf an wie die Leute damit in Kontakt kommen und lernen diese neuen Eingabegeräte effizient und produktiv zu nutzen. In der Industrie/Wirtschaft sind Tablets/Touchscreens sehr gute Eingabegeräte, eben weil du keine Maus und Tastatur brauchst. Wenn es Microsoft schafft diese Schnittstelle sinnvoll zu gestalten, wird sich in ein paar Jahren jeder fragen, wie es denn ohne ging.

        Zum Thema:
        Ich möchte nicht beim nächsten Microsoft-Intel Meeting im Raum sein, man wird das peinlich.
      • Von hfb Software-Overclocker(in)
        Auch wenn du im grossen und ganzen recht hast, Eingabegeräte und Bildschirme wird es sehr wohl immer geben.
        Oder stell dich mal 8 Stunden mitten in den Raum und steuere dein Buchhaltungsprogramm mit Blicken und Gesten, außer
        Tom Cruise macht da niemand eine gute Figur.
        Und Spracherkennung zusammen mit dem lebensgrossen Hologramm macht sich im Großraumbüro mit 10 anderen Lohnsklaven auch ganz gut.
        Nee nee, möglich wird vieles werden, und sinnvolle Nischen dafür werden sich genauso finden lassen wie heute für Tablets und Touchscreens, aber ablösen werden sie herkömmliche Eingabegeräte nie.
      • Von Genghis99 Software-Overclocker(in)
        Tablets, Touchscreens etc. sind eigentlich nur Gadgets mit zweifelhaftem Nutzen. Ich habe starke Zweifel, das sich solche Geräte 30 Jahre im Markt halten können (wie der klassische PC). In ein paar Jahren werden sowohl Touchscreen und auch Tablets im Zuge von weiterer Miniaturisierung und der Marktreife von Holographietechnologie überholt sein. Computer werden dann ebenfalls in der Lage sein, ihre Befehle mittels Spracherkennung oder durch einfache Handgesten zu verstehen - Eingabegeräte und Bildschirme wird es dann keine mehr geben.

        Microsoft wäre gut beraten, anstatt Zwischenlösungen wie Windows 8 zu entwickeln, ihre Forschungspower in die hauseigene Kinect Technologie zu investieren - um Technologieführer und Marktdominant zu bleiben. Sonst werden innovativere Konzerne wie Apple oder Samsung das Rennen machen. Ohne Microsoft.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1026956
Windows 8
Windows 8: Intel rudert zurück und lobt das neue Betriebssystem
Nachdem gestern eine Meldung von Bloomberg weltweit für Aufsehen gesorgt hatte, weil darin Intel-CEO Paul Otellini Windows 8 als "nicht fertig" bezeichnet hatte, macht Intel nun eine Kehrtwende und lobt das Betriebssystem. Die Aussagen von Otellini werden aber nicht direkt dementiert.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-8-Software-237450/News/Windows-8-Intel-rudert-zurueck-und-lobt-das-neue-Betriebssystem-1026956/
27.09.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/11/Bundesarchiv_B_145_Bild-F038812-0014__Wolfsburg__VW_Autowerk.jpg
windows 8,microsoft,intel
news