Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Sadic1 Komplett-PC-Aufrüster(in)
        @highspeedpingu:
        Wir können genauso dich fragen, gelle? *auf_avatar_schiel*

        Die Übersetzung ist übrigens auch falsch. Die besagt, dass Windows eine Anfrage an Bing.de nach der threshold.appcache schickt, welche die ID des Rechner beinhaltet. Richtig wäre das die Anfrage die Rechner-ID enthält. Und das kann z.B. auch einfach der Fall sein um mit der Rechner-ID abzugleichen, ob der Rechner mit einem MS-Konto-läuft und entsprechend die Store-Apps des Nutzers zurückgibt damit diese bei einer entsprechenden Eingabesuche angezeigt werden können. Der Store und Bing sind beide an das MS-Konto gekoppelt. Und dann macht es auch Sinn warum die Datei threshold.APPCACHE heißt. Und dann macht es auch Sinn, warum die Online-Suche nicht 100% abgestellt werden kann, dann wären nämlich die Suchergebnisse unvollständig.

        Kann man nicht die Liste der installierten Programme nach den installierten Apps durchsuchen?
        Nein, ist man ohne MS-Konto angemeldet können die Apps trotzdem installiert sein, aber nicht benutzt werden. Außerdem werden Apps nicht wie Programme verwaltet und tauschen z.B. unter Systemsteuerung\Programme und Features gar nicht auf.

        Warum wird nun die Rechner-ID übergeben?
        Weil man daran nichts ableiten kann und man so nicht den Nutzernamen = E-Mail des MS-Kontos über die Leitung schicken muss. Und die Rechner-ID ist mit der Hardware und dem MS-Konto auf dem Server verknüpft.

        Es kann auch für alles eine schadlose Lösung geben....
      • Von highspeedpingu PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat
        Allerdings seien auch "einige Details" aufgefallen, die noch unklar sind, weswegen die Behörde einen Fragenkatalog an Microsoft weitergegeben hat, der innerhalb einer Frist beantwortet werden muss. Um welche offenen Fragen es sich genau handelt, wird nicht erwähnt.
        Was wird Microsoft wohl antworten?
        Da können sie ja gleich den "Freakless08" fragen

        Hier ein Beispiel:
        Zitat
        Microsoft hat auf eine Anfrage zu diesen Übertragungen nur darauf hingewiesen, dass dies Teil von "Windows as a service" sei und mit neuen Features für die Bing-Suche in Zusammenhang stehe. Das gelte auch für die Offline-Suche nach Apps, Dateien oder Einstellungen. "Das dürfte den Erwartungen der meisten Nutzer widersprechen, denn wenn die Websuche und Cortana deaktiviert sind, gehen wir davon aus, dass die meisten Leute vermuten, dass das Suchen über das Start-Menü nichts mit dem Internet zu tun hat. Aber es hat. Die Datenübertragungen könnten harmlos sein, aber das Einschließen einer Rechner-ID verleiht dem Ganzen ein verdächtiges Aussehen".
        Windows 10: Senden von Daten an Microsoft kann nicht verhindert werden

        Zitat
        Doch wie Ars Technica herausgefunden hat, reicht selbst das Deaktivieren aller entsprechenden Features nicht aus, um komplett zu verhindern, dass Daten an Microsoft geschickt werden. Selbst wenn Cortana und die Websuche über das Start-Menü deaktiviert sind, schickt Windows 10 eine Anfrage an Bing nach der Datei threshold.appcache, die anscheinend mit Cortana zu tun und auch eine ID des Rechners enthält, die auch nach einem Reboot erhalten bleibt.
      • Von Kubiac Software-Overclocker(in)
        Zitat von DerBusch13
        Naja Du hast wahrscheinlich auch nicht die Daten aufm PC wie ich Wäre doof wenn Microsoft und oder NSA die bekommen würden
        Jaja, wenn die Argumente ausgehen, die Nummer mit der NSA aus dem Hut ziehen, immer das gleiche.
      • Von DOKTOR_IGNORANT Freizeitschrauber(in)
        Wengisten glaubt er an etwas .

        Mein Bruder meinte auch schon, das nächste Windows heißt Windows Cloud. Niemand brauch z.B. kein Facebook mehr
      • Von Gast20150401
        Zitat von torkol
        Also für mich ist das, was freakless schreibt Sarkasmus. Wenn man es so auffasst, sind seine Texte mMn. gar nicht unlustig. Ich lese sie mir gerne durch
        Ich auch,der formuliert die immer so edel. Denke MS ist seine Kirche.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1169241
Windows 10
Windows 10: Datenschutzeinstellungen "im Wesentlichen transparent"
Microsoft musste für die umfangreichen Datenerhebungen, die mit Windows 10 eingeführt wurden, bisher viel Kritik einstecken. Das in Deutschland zuständige Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht kommt nach einer ersten Prüfung hingegen zu keinem negativen Fazit, allerdings sind auch noch Fragen offen.
http://www.pcgameshardware.de/Windows-10-Software-259581/News/Datenschutzeinstellungen-transparent-1169241/
26.08.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/07/Windows_10_Datenschutz_2-pcgh_b2teaser_169.jpg
windows 10,datenschutz,microsoft
news