Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Birdy84 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Paulebaer1979
        Warum es Mods gibt? Weil man damit auch alte und nicht bis zu Ende programmierte Spiele noch oft und regelmäßig spielt. In meinem Fall Silent Hunter III von Ubi. In der Stockversion nicht wirklich ein Genuß.
        Oder man denke an Gothic 3, IL-2 Sturmovik, IL-2 Cliffs of Dover oder C&C Generals die erst Dank Mods richtig gut spielbar sind.
      • Von Paulebaer1979 Freizeitschrauber(in)
        Warum es Mods gibt? Weil man damit auch alte und nicht bis zu Ende programmierte Spiele noch oft und regelmäßig spielt. In meinem Fall Silent Hunter III von Ubi. In der Stockversion nicht wirklich ein Genuß. Mit LSH5.1 oder Ccom dagegen sowohl von der Spieltiefe/Taktik als auch optisch ein Genuß. Ich sage nur WideScreen Fix und OLC-Gui. Diese beiden Mods haben dazu geführt, daß ich 2012 noch zwei Versionen von SH3 gekauft habe, damit sowohl meine Ma als auch ein guter Freund das auch mal spielen können und man zusammen ne Onlinefahrt machen kann.

        Der zweite Fall ist GTA IV mit ProReal Mod. Sieht besser aus und man wird schon bei "normalen" Verstößen von der Polizei gesucht/verfolgt. Macht das Spiel nochmal interessanter.

        Der dritte Fall ist der ETS2. Mit TruckSimKarte bis nach Spanien oder Nordafrika fahren ist was ganz anderes als "nur" bis Mitte Frankreich. Von den Skins für die Trucks mal abgesehen. Oder aber Trailerpacks. Richtige Firmennahmen und bei 30 Fahrten nie den gleichen Auflieger. Da lohnt sich ein Download.
      • Von xHaru Software-Overclocker(in)
        Ich selber kann nur zustimmen. Mein Beispiel: Shift 2 Unleashed. Wer mal gefahren ist, weiß, wie sich die Autos dort lenken. Hätte man ein Lenkrad aus Schwamm, würden sich die Autos ja besser lenken.. Also mal ne Mod gesucht, Handling-Mod installiert und gefahren. So lässt sich nun vernünftig fahren. Und mit allen Wagen kann man nun sogar vernünftig fahren. Dabei sind meine 6:08 auf der Nordschleife dann doch auch sehr erfreulich.
      • Von Tech_13 PC-Selbstbauer(in)
        Der Zeitaufwand ist auch bei mir immer deutlich höher als die eig. Spielzeit. In Skyrim sind schon knapp 470 Mods drin, in TF2 80 usw. Was mich aber deutlich wurmt ist, dass sobald ich eine Mod installiert habe, gleich nach der nächsten suche. Etwa Skyrim, Frostfall installiert und dann? Och ein paar schicke Outfits noch rein, da ein paar schönere Texturtweaks, etwas am Kompass und der Karte verändert, und dann bleibt das erst einmal so. Aber nur für 2 Tage, dann geht das wieder von vorne los...
      • Von Stormtrooper Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Mods haben bei mir die Spielzeit mancher Spiele mindestens verdoppelt. Call of Duty 2,4,5 mit Mod Maps und Zombiemodus hat mich damals mindestens so lange bei Laune gehalten wie das Hauptspiel selbst. Habe an die hundert verschiedne Karten spielen können, die Modder erstellt haben, schade das es seit MW2 unterdrückt wird. Und von den ganzen TES Spielen brauche ich gar nicht anzufangen, es ist einfach großartig Mods zu haben.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1135731
Spiele
Modding oder warum wir Spiele verändern wollen - Ein Kommentar von Philipp Reuther
In der allwöchentlichen Redaktions-Kolumne textet ein PCGH-Redakteur über Hardware- oder Software-Themen, die ihn in der vergangenen Woche bewegt haben. Diesmal schwadroniert Philipp Reuther über den Sinn und Zweck von Mods und warum wir Look und Feeling eines Spiels so häufig verändern wollen.
http://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/Specials/Modding-oder-warum-wir-Spiele-veraendern-wollen-1135731/
13.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/09/PCGH-Kolumne_Skyrim_Modded-pcgh_b2teaser_169.jpg
specials