Online-Abo
Games World
  • Crucial SSD M550 im Test: Was kann der Nachfolger der extrem beliebten M500? [Test der Woche]

    Ab heute, 14:00 Uhr ist es soweit: Der Nachfolger der erfolgreichen M500-Serie von Crucial kommt auf den Markt. Diese trägt den Namen M550 und bietet insgesamt vier Kapazitäten. Was die neuen SSDs leisten, lesen Sie im folgenden Test.

    Anmerkung: Dieser Artikel hatte die meisten Seitenaufrufe diese Woche. Aus diesem Grund veröffentlichen wir ihn heute erneut.

    Crucial M550 im Test (2)Crucial M550 im Test (2)Quelle: PCGHDie M500-Serie war schon zu Beginn bemerkenswert, erschien unter ihrer Flagge doch die erste SSD, welche die 1-TByte-Marke zwar nicht sprengte, dieser mit 960 GByte Kapazität jedoch sehr nahe kam. Aktuell ist die vor fast einem Jahr erschienene M500 wieder sehr präsent: Sie hat nämlich einen heftigen Preiskampf unter den SSDs losgetreten, weshalb wir zurzeit 250-GB-Laufwerke für 90 Euro oder 480-GB-Laufwerke für 180 Euro kaufen können. Beobachter mutmaßten, dass die M500 abverkauft würde, um in den Lagern Platz für den Nachfolger zu schaffen. Sie hatten zumindest teilweise Recht.

    Crucial M550 Test: Die Details

          

    Und zwar damit, dass ein Nachfolger vor der Tür steht. Dieser trägt den Namen M550 und sollte mit der Veröffentlichung dieses Tests auch erhältlich sein. Wie auch der Vorgänger wird die Serie mit vier Kapazitäten erscheinen: 128 GByte, 256 GByte, 512 GByte und 1 TByte. Eine 2-TByte-Version stellt Crucial zurzeit noch nicht in Aussicht, bei den Größen bleibt vorerst also alles (fast) beim Alten. Crucial hat nach eigener Aussage jedoch die Datensicherheit verbessert, weshalb das Overprovisioning bei der M550 zurückgefahren und die Kapazität erhöht werden konnte. Anders als oft vermutet wird der M500 mit dem Start der M550 jedoch nicht eingestellt, sondern bleibt also weiterhin als SSD für den Mainstream erhalten, während die M550 den Enthusiasten ansprechen soll. Aktuell stellt sich das Angebot von SSDs bei Crucial also wie folgt dar:

     Crucial M550 Crucial M500
    ZielgruppePremium Mainstream
    NAND-Technologie20nm 64Gb/128Gb MLC 20nm 128Gb MLC
    Controller Marvell 88SS9189 Marvell 88SS9187
    SchnittstelleSATA 6Gbps (SATA III) SATA 6Gbps (SATA III)
    Typen/Kapazitäten  
    2.5 Zoll128/256/512/1024GB 120/240/480/960GB
    M-SATA 128/256/512GB 120/240/480GB
    M.2 128/256/512GB 120/240/480GB
    Preis (2,5 Zoll)86/146/291/458 Euro (UVP)56/90/183/374 Euro
    03:14
    Die Crucial M550 im Video vorgestellt


    Auch wenn der M.2-Anschluss physisch genutzt wird, dient als Interface immer noch SATA, weshalb auch für diese SSDs die gleichen Leistungsgrenzen dienen. Bei der kleineren 128-GB-Version greift Crucial zudem zu 64-GBit- statt 128-Gbit-Bausteinen, um ein höheres Maß an Parallelisierung zu erreichen. Die Speicherbausteine können so auf mehrere Controller-Lanes aufgeteilt und parallel beschrieben werden, sodass der Geschwindigkeitseinbruch bei den kleinen Modellen nicht so heftig ausfällt, als es das mit 128 GBit-Bausteinen der Fall wäre. Ein Artikel zu diesem Thema finden Sie in der aktuellen PCGH-Ausgabe 04/2014.

    Crucial M550 Test: Die Ausstattung

          

    Crucial stellte für unseren Test leider nicht das volle Sortiment zur Verfügung, weshalb wir uns für diesen Test auf das Topmodell mit einem TByte und die preislich attraktive 256-GByte-Version beschränken. Die Ausstattung der Laufwerke ist ziemlich mager: In der Verpackung befindet sich nur ein Adapterrahmen auf die Bauhöhe von 9,5 mm. Software und andere Beigaben sind nicht vorhanden. Das ist aber wohl auch dem Preis geschuldet: Zwar liegen die UVP-Preise deutlich über denen der M500, SSD 840 Evo und u.a. Vergleicht man sie aber mit den anderen Enthusiasten-Serien wie der SSD 840 Pro oder der Plextor M5 Pro stellt man fest, dass von allen die M550 die günstigste ist. Falls Sie also ein leistungsfähiges, aber möglichst günstiges Laufwerk ohne Schnick-Schnack möchten, sind Sie hier richtig.

    Crucial M550 Test: Die Leistung

          

    Auch wenn wir die knappe Ausstattung bemängeln, gibt es bei der Leistung wenig auszusetzen: Die M550-Serie spielt fast überall an der Spitze der Leistungsfähigkeit mit. Leichte Nachteile gibt es bei der sequentiellen Schreibgeschwindigkeit, wo die SSD etwas abrutscht. Das könnte am Marvell-Controller liegen - die Plextor M5 Pro setzt ebenfalls auf einem Controller aus diesem Haus und weist ebenfalls etwas niedrigere Schreibraten als der Rest des Feldes auf. Ebenfalls sehr gut ist IOPS-Leistung. Laut Crucial wurde besonderes Augenmerk auf den Verbrauch der M550-SSDs gelegt. Das können wir in unseren Messungen leider nicht bestätigen: Beim Schreiben verbrauchen beide Laufwerke rund 5 Watt, womit sie sich am oberen Ende der üblichen Messwerte einsortieren. Beim Lesen benötigen die Laufwerke mit 3,3 Watt (1 TByte) sowie 3,2 Watt (256 GByte) und fallen hierbei nicht weiter auf. Die wichtigsten Messwerte haben wir in folgenden Benchmarks grafisch aufbereitet:

    Benchmark per Mausklick auswählen
    atto r 20140318131704-pcgh
    Benchmark per Mausklick auswählen
    asssd 4k-pcgh
    Benchmark per Mausklick auswählen
    copy-pcgh

    Crucial M550 Test: Das Fazit

          

    Die M550 ist ein flottes Laufwerk für Puristen. Zwar erreicht es nicht in jeder Disziplin Bestleistungen, allerdings wurde sie im Vergleich zum Vorgänger konsequent weiterentwickelt. Konsequent bedeutet aber auch, dass keine Revolutionen zu erwarten sind: Die Maximalkapazität bleibt weiterhin bei rund 1 TByte, die IOPS und die sequentiellen Schreibraten machen kleine bis mittelgroße Sprünge nach oben, ebenso wie die meisten anderen Kennzahlen. Hierbei ist allerdings anzumerken, dass SATA-6-GBit/s aktuelle SSDs limitiert und diese in ihrer Leistung eingeschränkt werden. Was die SSD von Crucial sehr interessant macht, ist der Preis. Dieser ist für ein Laufwerk dieser Leistungsklasse niedrig gewählt und dürfte nach dem Release noch weiter fallen. Da Crucial zudem angekündigt hat, die inzwischen sehr günstige M500 (PCGH-Test) als Consumer-Laufwerk weiterzuführen, bedeutet das auch, dass der Preiskampf bei SSDs weitergehen wird - zur Freude des Kunden.

    Weiterführende Links:

    Crucial M550 Test: Der Preisvergleich

          

    Crucial M550 Test: Die Testtabelle und Bilder

          
    Produktinfo/-nameM550 (1.000 GB)M550 (256 GB)
    ModellbezeichnungCT1024M550SSD1CT256M550SSD1
    Hersteller/WebseiteCrucial (crucial.com)Crucial (crucial.com)
    PCGH-PreisvergleichNoch nicht gelistetNoch nicht gelistet
    Preis/Preis-Leistungs-VerhältnisCa. € 458,-/befriedigendCa. € 146,-/gut
    Preis pro Gbyte€ 0,48/GiByte€ 0,61/GiByte
    MTBF/Haltbarkeit1.200.000 Stunden/-1.200.000 Stunden/-
    Firmware TestmusterMU01MU01
    SSD-ControllerMarvell 88SS9189Marvell 88SS9189
    Flash-Chips16 x 512 GBit16 x 128 GBit
    DRAM-Cachek.A.k.A.
    Ausstattung (20 %)2,492,63
    Formatierte Kapazität (GiByte)953,87 GiByte238,47 GiByte
    Herstellergarantie3 Jahre3 Jahre
    Zubehör/BesonderheitenAdapter auf 9,5 mm BauhöheAdapter auf 9,5 mm Bauhöhe
    Eigenschaften (20 %)1,661,65
    SchnittstelleSATA 6 GBit/sSATA 6 GBit/s
    NAND-TypMLCMLC
    Trim-Unterstützung (Garbage Collection)JaJa
    Bauhöhe7 mm7 mm
    Leistungsaufnahme Leerlauf/Schreiben0,35/4,2 Watt0,35/4,2 Watt
    Leistung (60 %)1,851,84
    Endnote1,941,96
    BaureiheSpeicherplatzSequenzielles Lesen (max.)*Sequenzielles Schreiben (max.)*Random 4KB Read (max.)*Random 4KB Write (max.)*
    M5501 TB550 MB/s500 MB/s95k IOPS85k IOPS
    M500960 GB500 MB/s400 MB/s80k IOPS80k IOPS
    M550512 GB550 MB/s500 MB/s95k IOPS85k IOPS
    M500480 GB500 MB/s400 MB/s80k IOPS80k IOPS
    M550256 GB550 MB/s500 MB/s90k IOPS80k IOPS
    M500240 GB500 MB/s250 MB/s72k IOPS60k IOPS
    M550128 GB550 MB/s350 MB/s90k IOPS75k IOPS
    M500120 GB500 MB/s130 MB/s62k IOPS35k IOPS
    * Herstellerangaben
    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    SSD-"Festplatten": Funktionsweise, Fachbegriffe und Eigenschaften erklärt
  • Stellenmarkt

    Es gibt 37 Kommentare zum Artikel
    Von Hadruhne
    Hat die MX 550 512GB im " M2 " Format irgendwelche Nachteile im Vergleich zu den Versionen 2.5 Zoll Format?Vom Preis…
    Von ile
    M550, weil Pufferkondensatoren und 2bit mlc
    Von KeiteH
    Mich würde mal ein 1TB - SSD Test zwischen der Samsung 840 Evo und der neuen Crucial M550 interessieren, da die Beiden…
    Von darthnerd
    Cool, Danke
    Von Kubiac
    Nur eine Vermutung meinerseits: Den ausführlichen Test werden wir wohl im nächsten PCGH-Heft finden.
      • Von Hadruhne PC-Selbstbauer(in)
        Hat die MX 550 512GB im " M2 " Format irgendwelche Nachteile im Vergleich zu den Versionen 2.5 Zoll Format?
        Vom Preis mal abgesehen.
      • Von ile BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von "KeiteH;6306833"
        Mich würde mal ein 1TB - SSD Test zwischen der Samsung 840 Evo und der neuen Crucial M550 interessieren, da die Beiden preislich gar nicht _so_ weit auseinander liegen.
        Leider finde ich im Netz entweder nur Vergleiche mit der M500, oder nur irgendwelche Pe***Balken-Diagramme für die einzelnen SSD's, die meist ohne große praxisbezogene Aussagen oder Fazits sind. Vllt. hab ich ja auch nur noch keine Richtigen gefunden, mag auch sein.
        Am liebsten hätt ich ja die 840 pro in 1TB, dann müsste ich nicht rätseln welche "große" es werden soll, aber die gibts ja leider nicht... oder nur _noch_ nicht - any Hints ?
        Welche würdet ihr nehmen, von der technischen Seite aus betrachtet,
        1TB 840 Evo oder M550???
        Preislich bin ich da "flexibel" ...

        grußindierunde!
        M550, weil Pufferkondensatoren und 2bit mlc
      • Von KeiteH Freizeitschrauber(in)
        Mich würde mal ein 1TB - SSD Test zwischen der Samsung 840 Evo und der neuen Crucial M550 interessieren, da die Beiden preislich gar nicht _so_ weit auseinander liegen.
        Leider finde ich im Netz entweder nur Vergleiche mit der M500, oder nur irgendwelche Pe***Balken-Diagramme für die einzelnen SSD's, die meist ohne große praxisbezogene Aussagen oder Fazits sind. Vllt. hab ich ja auch nur noch keine Richtigen gefunden, mag auch sein.
        Am liebsten hätt ich ja die 840 pro in 1TB, dann müsste ich nicht rätseln welche "große" es werden soll, aber die gibts ja leider nicht... oder nur _noch_ nicht - any Hints ?
        Welche würdet ihr nehmen, von der technischen Seite aus betrachtet,
        1TB 840 Evo oder M550???
        Preislich bin ich da "flexibel" ...

        grußindierunde!
      • Von darthnerd Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Zitat von ile
        Ja, Anandtech erwähnt das im Test


        Cool, Danke
      • Von Kubiac Software-Overclocker(in)
        Zitat von ile
        Ja. Die Tests sind ein Witz im Vergleich zu z. B. anandtech.com.


        Nur eine Vermutung meinerseits: Den ausführlichen Test werden wir wohl im nächsten PCGH-Heft finden.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 09/2016 PC Games 09/2016 PC Games MMore 09/2016 play³ 09/2016 Games Aktuell 09/2016 buffed 08/2016 XBG Games 09/2016
    PCGH Magazin 09/2016 PC Games 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1113818
SSD
Crucial SSD M550 im Test: Was kann der Nachfolger der extrem beliebten M500? [Test der Woche]
Ab heute, 14:00 Uhr ist es soweit: Der Nachfolger der erfolgreichen M500-Serie von Crucial kommt auf den Markt. Diese trägt den Namen M550 und bietet insgesamt vier Kapazitäten. Was die neuen SSDs leisten, lesen Sie im folgenden Test.
http://www.pcgameshardware.de/SSD-Hardware-255552/Tests/Crucial-M550-Test-1113818/
22.03.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/03/Crucial_M550_SSD_2_5_Zoll_2-pcgh_b2teaser_169.jpg
ssd
tests