Online-Abo
Login Registrieren
Games World
      • Von Two-Face PCGH-Community-Veteran(in)
        Dass Windows Vista, zumindest anfangs noch, "langsam" war, lag nicht allein daran, dass damalige Rechner im Schnitt zu schwache Hardware hatten, sondern eher dass Vista an einer suboptimale Verteilung der Hardware-Slices im Kernel krankte. Das wurde erst mit Service-Pack 1 behoben.

        Eine Zumutung, insbesondere für non-Privatanwender, war aber die Sache mit der Benutzerkontensteuerung.
      • Von iGameKudan BIOS-Overclocker(in)
        Vista war meines Erachtens nach einfach seiner Zeit voraus, zu dem Zeitpunkt hatten sehr viele Nutzer noch Rechner mit nur 1GB RAM und/oder einer Singlethread-CPU.

        Windows 7 lief auf meinen Rechnern aber ähnlich schlecht... Kann ich aus Erfahrung sagen, habe zur damaligen Zeit einen Athlon XP 2400+, 1GB RAM und eine FX5200 genutzt. Und es lief keinen deut besser wie XP oder Vista. Gleiches wie auf meinem Samsung NP-R60, welches immerhin einen Pentium T2130 und 2GB RAM hatte. Von den 2GB gingen aber nochmal 256MB an die onBoard-GPU...

        Zum Windows 7-Release hatte der durchschnittliche Rechner mittlerweile mindestens zwei Gigabyte RAM und eine Dualcore-, oft aber sogar schon eine Quadcore-CPU. Kein Wunder, dass da Windows 7, welches sogar optisch Vista extrem ähnlich sieht und im Grunde nur aktualisierte Windows-Bordtools gebracht hat, deutlich besser lief. Aber mit dem Vista-Hate und dem Windows 7-Hype ließ sich seitens der Presse halt mehr Geld verdienen...

        Für einen miesen Treibersupport kann Microsoft nun auch nichts, die Hersteller hatten garantiert lange genug Zeit, sich auf das neue Treibermodell einzustellen.
      • Von Bartmensch Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Mit Vista habe ich nur Erfahrung durch ein damit ausgestattetes Notebook, was ich meiner Freundin damals kaufte. Naja, eigentlich war es ja meins, aber sie hat es 99% der Zeit genutzt (Geownt?).
        Ich hab das System aber erfolgreich auf Window s 7 geupgradet, weil 2 GB RAM einfach lahm waren mit Vista.

        Crysis müsste ich mal wieder Zocken...Um zu sehen, wie gut sich meine Hardware in der Zwischenzeit entwickelt hat.
        Damals hatte ich das Spiel noch kurz mit einer 8600GT testen müssen. Lief auch, aber natürlich nicht mit vollen Details. Danach mit einer HD4850 war es erstmal sehr schön flüssig...
      • Von Two-Face PCGH-Community-Veteran(in)
        ...oder eben auch Viren und Virenscanner.
      • Von bynemesis PC-Selbstbauer(in)
        bluescreens gibt es aber auch nur durch treiber oder hardwareprobleme.
        was hat ein OS damit zu tun? nahezu null.
        höchstens wenn man wirklich hardware nutzt die nicht kompatibel ist.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017
    PCGH Magazin 06/2017 PC Games 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
674578
Retrospektive
Von Crysis und Windows Vista (PCGH-Retro, 30.Januar)
Von Crysis und Windows Vista - das geschah am 30. Januar. Jeden Tag wirft PC Games Hardware einen Blick zurück in die noch junge, aber bewegte Geschichte des Computers.
http://www.pcgameshardware.de/Retrospektive-Thema-214694/News/Von-Crysis-und-Windows-Vista-PCGH-Retro-30Januar-674578/
30.01.2017
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2010/01/Cryengine_Aufmacher_3_b2teaser_169.jpg
pcgh retro,windows vista,crysis
news