Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von manimani89 Software-Overclocker(in)
        Zitat von Maverick3000
        So etwas kann man nicht oft genug schreiben! Vieles ist heute mit Absicht künstlich verteuert, aber leider gibt es genug *Zensiert* die das auch noch kaufen... deshalb können Firmen so etwas immer wieder tun.


        fermi hatte ja auch keine karte die 1000€ wert war. oder sollten die für ne 580 1000€ verlangen die gerade mal 15% schneller war als eine 320€ 6970?
      • Von Maverick3k PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von DKK007
        Die 980 war auch nicht wirklich billiger. Kommt davon, wenn Leute bereit sind, auch mal 1000€ für ne Titan zu bezahlen. Das lässt sich Nvidia natürlich nicht entgehen. Zu Fermi-Zeiten lag die Top-Karte noch bei 500€.
        So etwas kann man nicht oft genug schreiben! Vieles ist heute mit Absicht künstlich verteuert, aber leider gibt es genug *Zensiert* die das auch noch kaufen... deshalb können Firmen so etwas immer wieder tun.
      • Von SFVogt PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von zotac2012
        Ja das ist ja das Problem, Nvidia gibt bezüglich AC keine klare Antwort, ist aber auch nichts Neues, wird vermutlich noch ein paar Monate/Jahre dauern, weil ja die Kommunikation zwischen der Technik und der Marketing Abteilung, wie wir ja mittlerweile alle Wissen, nicht wirklich funktioniert. Ich frage mich auch, ob überhaupt irgendwer mit irgendwem von den verschiedenen internen Abteilungen miteinander redet, eine klare Strukturierung in einer funktionierenden Firma stellt man sich da doch anders vor. Aber das Ausschweigen von Problemen kenn man ja schon, das hat man ja auch schon bei der GTX 970 praktiziert, eine Entschuldigung gegenüber den GTX 970 Käufern gab es ja bis Heute auch nicht.

        Aber es scheint zumindest so, das Maxwell kein AC über die Hardware kann, also hat Nvidia versucht dies über den Treiber zu kompensieren [das wurde auch bestätigt und nachgewiesen], dies scheint aber nicht wirklich geglückt zu sein, woraufhin Nvidia AC im Treiber deaktiviert hat. Da kann sich jeder seine Meinung selbst bilden, warum Nvidia ein Feature welches im Treiber vorhanden ist, deaktiviert
        Möglicherweise gibt es von nVidia noch keine klare Antwort, weil nVidia schlicht und einfach noch dabei ist Lösungen zu eventuell vorhandene Probleme bzw. sinnvollen Umsetzung zu entwickeln und darum das ganze derzeit per Treiber deaktiviert ist. Solange hier keine Klarheit von nVidia kommt, ist es mühselig darüber zu spekulieren, bis dahin läuft es nur auf Unterstellungen hinaus.

        Zitat
        Also der Marktführer im Bereich dezidierter Grafikkarten Nvidia, kann mit einer Beta-Phase DX12-API nichts anfangen und nicht damit umgehen, AMD aber schon? Auch eine Sichtweise, die man nicht verstehen muss.
        Vielleicht verstehst du meine Sichtweise nicht, weil du möglicherweise weniger versuchst Dinge zu hinterfragen. AMD hatte bereits ca 2008 mit DICE angefangen Mantle zu entwickeln. Einer hardwarenahen Low-Level-API in PC Systemen, die 09/2013 vorgestellt wurde und man betonte die Offenheit für Gespräche als auch die enge Zusammenarbeit mit Microsoft bei DirectX. Entgegen der Ankündigung blieb Mantle closed source bis zum offiziellem Mantle 'Tot' 03/2015, wo sogar explizit DX12 (so wie Vulkan) empfohlen wird, kein anderer Hardware Hersteller konnte sich mit so einer Low-Level-API vertraut machen.

        Etwa 03/2014 kündigte Microsoft offiziell DirectX12 an. Lustigerweise soll sogar Raja Koduri, Graphics Architect bei AMD auf der Präsentation: "Bei keiner DirectX-Entwicklung hatten wir so wenig Probleme wie bei DirectX 12." gesagt haben. Im gleichem Atemzug werden positive Auswirkungen für die XboxOne angesprochen. Jetzt kann ja jeder für sich selbst entscheiden, wie die Faktoren 'XboxOne AMD GCN GPU' sowie 'Microsoft XboxOne' und 'AMD GCN PC Mantle' (als auch AMD GCN PC Grafikkarten und neuerdings Microsoft XboxOne Win10 DX12) miteinander gewirkt haben könnten, das 'Microsoft PC Win10 DX12' das ist was es heute ist und warum es AMD scheinbar 'so leicht' fällt mit dieser API umzugehen und derzeit der Einzige ist der sichtbar davon profitiert.

        Marktführer bei dedizierten Grafikkarten zu sein wiegt eben nicht mal eben einen ca 5 Jahre langen Low-Level-PC-API Erfahrungsschatz und einen Konsolen-Deal auf! Aber ich bin mir ziemlich sicher, dieser Dämpfer wird nVidia nicht umbringen und die gute Presse tut AMD auch mal gut. Das DX12 hier komplett auf AC herunter gebrochen wird, ist auch etwas merkwürdig.

        Zitat
        Ach 50% der Gamer sind nicht mit einem DX12 Betriebssystem unterwegs, könntest Du mir da mal genaue Fakten liefern [sich nur auf Steam zu beziehen, erscheint mir doch etwas Schwach], woher Du diese Information hast? Zudem haben die Nvidia Grafikkarten auch ohne AC nicht wirklich überzeugt, ohne das die Spieleentwickler hier Stellungshilfe für Nvidia leisten mussten, also ein eingreifen zu gunsten von Nvidia indem man AC erst gar nicht einsetzt, war gar nicht nötig.
        Gibt es denn eine andere größere Quelle so einer Spiele Rechner Statistik als Steam? Steam ist eine Game Vertiebsplattform, deren Kunden logischerweise Gamer sein sollten und von dessen PC Systemen wird diese Statistik ermittelt. Laut deren Statistik sind es sogar nur rund 35% der Nutzer, die für DX12 das nötige Windows 10 als auch eine DX12 Grafikkarte besitzen. Um es mal mit deinen Worten auszudrücken, ich finde es von dir schwach Steam die Repräsentativität abzuerkennen, du aber keine andere bzw. gegenteilige Quelle anbietest.

        Zitat
        Ja zum Glück dauert es ja nicht mehr so lange und dann bin ich auch mal auf die Benchmarks der neuen Pascal GPU auch unter DX12 gespannt, dann wird sich ja zeigen wie Zukunftsicher diese Pascal GPUs mit der neuen API umgehen können.
        Das kannst du aber nicht am Pascal Release Tag auf Basis von zwei drei schlechten Gameportierungen und API mit Nachholbedarf (um überhaupt ordentlichen vergleichen zu können) festmachen. DX12 steckt sichtlich noch in den bockigen Teenieschuhen und braucht offensichtlich noch etwas Zeit. Zukunftssicherheit bei Grafikkarten ... da muss ich ohnehin etwas schmunzeln
      • Von majinvegeta20 Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von DaHell63
        Edit:
        Einzig Hitman ( auch ein GE Titel )läuft mit DX12 ,so wie man liest, zufriedenstellend.
        Aber auch nicht für alle .Mit NVIDIA und DX 12 Probleme und mit AMD gibts erst ab der AMD R9 290 aufwärts Vorteile.
        Fleißig das aktuelle Heft gelesen?
      • Von DaHell63 Software-Overclocker(in)
        Zitat von zotac2012
        Ach 50% der Gamer sind nicht mit einem DX12 Betriebssystem unterwegs, könntest Du mir da mal genaue Fakten liefern [sich nur auf Steam zu beziehen, erscheint mir doch etwas Schwach], woher Du diese Information hast?
        Mit 50% hat er sogar noch sehr hoch gegriffen , sind doch eher unter 15% Marktanteil von Win10.Betriebssysteme: Windows 1 steigert im Marz Marktanteil auf 14,15 Prozent | ZDNet.de
        Und von diesen 15% besitzen sicher nicht alle eine AMD Karte.Sagen wir mal die Hälfte.
        Und warum sollte jetzt ein Publisher verstärkt auf AC setzen wenn er momentan damit ca 90% der Kunden garnicht erreicht?

        Und jetzt Ashes als Paradebeispiel zu nehmen , besonders im Hinblick dass der Entwickler sehr eng mit AMD zusammengearbeitet hat , da macht man es sich schon einfach.
        DX12 ist noch lange nicht soweit , dass es in den Spielen einwandfrei läuft.
        Gears of War oder Quantum Breake sind ja gute Beispiele dafür.

        Edit:
        Einzig Hitman ( auch ein GE Titel )läuft mit DX12 ,so wie man liest, zufriedenstellend.
        Aber auch nicht für alle .Mit NVIDIA und DX 12 Probleme und mit AMD gibts erst ab der AMD R9 290 aufwärts Vorteile.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1192045
Nvidia Pascal
Nvidia Pascal: Neue Gerüchte zu drei GP104 und GDDR5(X) [Update]
Die neuen Grafikarten-Generationen von Nvidia gehört zu den spannendsten der letzten Jahre und so ist es kein Wunder, dass die Gerüchteküche in Sachen Pascal brodelt. Laut den neuesten Spekulationen wird Nvidia für Grafikkarten mit der GP104-GPU zwei Platinen für Basis- und Premium-Modelle herstellen, die GDDR5 oder GDDR5X unterstützen
http://www.pcgameshardware.de/Nvidia-Pascal-Hardware-261713/News/Neue-Geruechte-zu-zwei-GP104-und-GDDR5X-1192045/
12.04.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/03/GTC_Keynote_Montag_002-pcgh_b2teaser_169.JPG
nvidia pascal,nvidia,geforce
news