Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Schaffe89 Gesperrt
        Zitat von Grestorn
        Im Gegensatz zu nVidia, die G-Sync ab Kepler, also einer gut 2 Jahre alten Chipgeneration, unterstützen, läuft Freesync (für Spiele) laut AMD nur auf bestimmten R7 und R9 Modellen, die alle erst Ende 2013(!) auf den Markt gekommen sind. Dein Argument feuert also gerade zurück.

        Nvidia hat die Gsync Funktionalität aus der GPU ausgegliedert, AMD hat diese in der GPU verankert, sein Argument bleibt bestehen und ist nachvollziehbar.
        Es sieht aus meiner Sicht ebenso aus, als ob G-Sync schnell released wurde, um AMD zuvorzukommen.
        Die Planung von Hawai oder Bonair, welche bereits im 7790 Chip integriert war, war 2010/2011/2012 um den Dreh.
        Bonair selbst kam bereits anfang 2013, wo von G-sync keine Rede war.
      • Von TroaX
        Zitat von possess
        Es ist nicht meine Schuld wenn du etwas hinein interpretierst was ich nicht geschrieben habe. Ansonsten bin ich nicht so weit weg von dir, ich sehe nur wenig Sinn darin warum NV nicht gleich zur VESA gegangen ist um eine Standard zu spezifizieren, wenn NICHT das von mir beschrieben Szenario der Realität entspricht. Aber du kannst ja gerne erklären warum NV sonst etwas proprietäres geschaffen hat.
        Weil man für proprietär mehr Geld bekommt, als wenn man einen offenen Standard bedient. Denn so kann NV diese GSync-Karten an die Display-Hersteller verkaufen. Freesync hingegen steht in der Doku/Spec's jedem Hersteller offen zur Verfügung. Da bekommt AMD am Ende nicht wirklich viel für die ganze Sache.
      • Von possess Kabelverknoter(in)
        Zitat von Grestorn
        Lies mein Posting nochmal langsam und aufmerksam.

        Wirtschaftlich macht das überhaupt keinen Sinn. Es bleibt nur "Kunden um jeden Preis an uns binden und austricksen". Also, wie ich schon sagte: Weil sie halt böse sind.

        Man kann aber auch statt verzweifelt eine kaum sinnvolle Theorie herbeizuzaubern, einfach mal die offensichtliche Variante als die wahrscheinlichste sehen:

        - Zunächst kam keiner kam auf die Idee, dass man das Prinzip, die Datenübertragung zum Monitor zu drosseln, um Strom zu sparen, auch auf Spiele anwenden kann, um diese flüssiger darzustellen (was auch nicht überrascht, da Leute, die sich darum bemühen, dass Notebooks möglichst stromsparend arbeiten, sich eher selten um die Probleme von ruckelfreien Spielen kümmern - und umgekehrt).

        - nVidia erkennt das Grundproblem von der festen Synchronisation und entwickelt eine Lösung. G-Sync. Warum bei nVidia keiner auf die Idee gekommen ist, bereits vorhandenen Technologien zu erweitern, weiß keiner. Es kann durchaus sein, dass es eine bewusste Entscheidung war, um ein Alleinstellungsmerkmal zu haben. Wenn dem aber so wäre, dann wäre auch das eine sehr törichte Entscheidung, denn dann hätte klar sein müssen, dass das Alleinstellungsmerkmal keinen Bestand haben würde. Eher wahrscheinlich ist hier Ignoranz (was nicht für die Ingenieure spricht!).

        - Ein Ingenieur von AMD macht den Gedanken-Schritt und nutzt die vorhandene Technologie für Notebooks weiter zu Freesync - nachdem sie von G-Sync erfahren haben (was durchaus zeitlich deutlich vor dessen Vorstellung gewesen sein kann). Meinetwegen kann man auch annehmen, dass AMD diese Entwicklung komplett unabhängig von nVidia, und ohne von G-Sync zu wissen, begonnen hat.

        - nVidia beißt sich jetzt entweder in den Arsch, denn die Investitionen für G-Sync sind genau für eben solchen, oder sie haben doch noch ein Ass im Ärmel. Wie gesagt, man wird sehen.

        Es ist nicht meine Schuld wenn du etwas hinein interpretierst was ich nicht geschrieben habe. Ansonsten bin ich nicht so weit weg von dir, ich sehe nur wenig Sinn darin warum NV nicht gleich zur VESA gegangen ist um eine Standard zu spezifizieren, wenn NICHT das von mir beschrieben Szenario der Realität entspricht. Aber du kannst ja gerne erklären warum NV sonst etwas proprietäres geschaffen hat.
      • Von Kiedl Komplett-PC-Käufer(in)
        Das wars wohl, schade.
      • Von XD-User Software-Overclocker(in)
        Ok, dann nehme ich meinen Daumen hoch für nVidia wieder zurück... Schade.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1136782
Nvidia Geforce
[Update mit Quasi-Dementi] Nvidia verspricht offenbar Support von AMD Freesync
Nvidia schafft es in dieser Woche, die Fans und Presse mehrfach zu überraschen. Erst wurden verhältnismäßig günstige und vor allem energieeffiziente Grafikkarten vorgestellt, dann wurde offenbar der Support von AMD Freesync versprochen, das als Adaptive Sync Teil des Display-Port-Standards 1.2a ist. Damit schafft Nvidia unmittelbare Konkurrenz zum eigenen Produkt: G-Sync.
http://www.pcgameshardware.de/Nvidia-Geforce-Grafikkarte-255598/News/Nvidia-verspricht-Support-von-AMD-Freesync-1136782/
24.09.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/10/G-Sync_Tearing_2-pcgh_b2teaser_169.jpg
news