Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Brainwaver Freizeitschrauber(in)
        Zitat von DaStash
        Nicht ganz, da Weiß die Farben von 256 pro Grundfarbe hat. Gibt es mehr Abstufungen ist es eben die maximale Zahl pro Grundfarbe. Das Endergebnis ist aber immer weiß, egal wie hell. Siehe additive Farbmischung.

        @Schwarz
        Auch ein Schwarz geht nicht schwärzer. Hat man pro Grundfarbe den Wert 0 erreicht ist es Schwarz also per Definition keine Lichtfarbenanteile mehr.

        @hdr
        Mehr Abstufungen in Lichtern und Tiefen macht perse das Bild nicht besser, insbesondere in den kritischen Bereichen wo die Abstufen nur nuanciert sind. Wer bei einem Bild extremes Gegenlicht hat aber dennoch gut durchzeichnete Tiefen, sieht ein perfektes Beispiel für ein unreales Bild mittels HDR.

        Guckt doch mal in die Sonne und im Augenwinkel in dunkle Bereiche. Beispiel ein Wald. Pupille wird klein, baum wird dunkel. Blendet man nun die Sonne ab, durch die Hand, dann kann man den Baum besser sehen und Strukturen etc.. Ganz einfaches Prinzip. HDR muss entsprechend eingesetzt werden um die Unterschiede zwischen Lichtern und Tiefen in der Darstellung zu minimieren aber nicht um sie künstlich hervorzuheben.

        P.s.:
        Und HDR bringt auch perse kein tieferes Schwarz, das ist grundsätzlich nur von der Bildschirmtechnik abhängig, denn wie gesagt, es gibt kein schwärzer als Schwarz.

        MfG
        Noch mal wir reden hier von der Darstellung des Schwarz und des Weiss in der Displaytechnik.
        Das in einem Farbdiagramm schwarz und weiss absolute Werte erhalten hat nichts damit zu tun was du am TV siehst.
        Der SDR TV kann kein absolutes Schwarz darstellen genauso wie kein absolutes Weiss, deshalb ist das Schwarz eines HDR Gerät auch schwarzer und das Weiss auch weisser.
        Ansonsten kannst du mir gern erklären warum man den Eindruck hat das ein Grauschleier über das ganze Bild (Sternenhimmel) eines SDR Fernsehers liegt wenn man einen HDR Fernseher daneben stellt, das wäre unlogisch wenn beide Fernseher das selbe Schwarz und Weiss darstellen.
        Du kannst mir aber auch sicher erklären warum der Mond wenn er von der Seite beleuchtet wird rein weiss aussieht und an den Rändern zu den nicht beleuchteten Flächen noch ein dunkleres Weiss bzw. helleres Schwarz zu sehen ist.
        Das basiert auch nur auf der Helligkeit, also mehr Helligkeit erzeugt ein helleres Weiß und weniger Helligkeit ein dunklers Weiß oder helleres Schwarz.
        Der Weißwert wird also allein durch die Helligkeit erzeugt.
      • Von proluckerdeluxe Komplett-PC-Aufrüster(in)
        mensch, ein beamer kann auf ner weißen wand auch schwarz darstellen, denkt mal darüber nach
      • Von The Fanatic Testers Freizeitschrauber(in)
        Zitat von DaStash
        Technisch ja, siehe additive Farbmischung. Weißabgleich sollte helfen.

        Weil das Panel nicht gleich Schwarz wie ein Oled ist oder aber ein CRT. Die Farben jedoch in ihrer Grundform beim jeweiligen Farbwert Null ergeben ein Schwarz.

        Ne, klingt irgendwie eher nach Schutz der lichtempfindlichen Farbrezeptoren im inneren des Auges durch Abblenden/ kleinere Pupille und der daraus resultieren Lichteinfallminderung.
        Weil du auch, siehe Beispiel, in der Realität nicht in die Sonne gucken und gleichzeitig Details in Tiefen wahrnehmen kannst. Das verhindert physisch nun einmal die Pupille durch Minderung des Lichteinfalles.

        Dunkle Helligkeitstöne ist schon mal ein Widerspruch in sich. Du hast "technisch", durch die höhere Dynamic, mehr Zeichnung und im Idealfall auch auf dem Wiedergabemedium. Sagen wir mal du hast im SDR nen Schwarzwert zwischen 0-5, von 256, dann wäre das bei 1023 4x mehr Details zwischen 0-5. Diese Details und Unterschiede sind somit technisch da aber in der Wahrnehmung nicht so präsent, da zu gering/ zu ähnlich. Erst das Anheben dieser Details macht sie offensichtlicher und damit auf den ersten Blick erkennbar und genau da entsteht dann bei HDR, wenn man es nicht dezent einsetzt, der unrealistische Look.

        Nein. Es wird unrealer, wenn mann physikalische Gegebenheiten durch die Möglichkeiten der Technik umgeht und sichtbar macht, siehe Gegenlichtbeispiel.

        Mit optimalen HDR kann man wie bereits mehrfach gesagt Bilder realistischer hinbekommen aber man muss dabei sehr vorsichtig im Einsatz sein, eben so, dass man es eigentlich nicht sieht.



        Wenn das nicht so wäre hätten wir eine echte Farbraumanarchie, quasi das Gegenteil von dem wofür Farbräume eigentlich einmal eingeführt wurden.

        MfG
        das ist einfach nur so derbe quatsch!

        man soll also nicht merken wen man plötzlich realistisch TV sieht wie noch nie??

        ja ne is klar!

        Zitat Fachzeitung :

        Nach nur fünf Minuten mit der neuen Technik will man nie wieder etwas anderes sehen.

        tja weil man es ja nicht sieht.....was für quatsch bin seit x Jahren extremer Film Freak und ich habe hdr zuvor auch nicht wirklich verstanden aber jetzt nach dem 3 Film möchte ich jeden Film nur noch n hdr erleben!

        zitat:

        Bisher können LCD-Fernseher entweder hohe Helligkeitswerte darstellen, aber kein tiefes Schwarz – oder man hat ein tolles Schwarz, aber darin gehen sämtliche Details verloren“,
      • Von The Fanatic Testers Freizeitschrauber(in)
        Zitat von JoM79
        Ja, das flimmern kommt von der Aufnahme, weil das Backlight eben nicht flimmerfrei ist.
        Und da die Kamera mit einer anderen Frequenz aufnimmt als die Frequenz mit dem das Backlight gepulst wird, sieht man ein flimmern.
        Wenn das Backlight keine PWM Steuerung hätte, bzw eine mit einer sehr hohen Frequenz, dann wäre da auch kein flimmern zu sehen.

        Weiss bleibt trotzdem weiss, auch wenn es einmal mit 20cd/m^2 und ein anderes mal mit 850cd/m^2 leuchtet.
        Auch wenn du nen 14bit Panel hättest, bleiben die Endpunkte immer die gleichen.
        Nur die Abstufungen dazwischen sind wesentlich feiner.
        nur wirst du dieses flimmern unter normalen Betrachtung niemals sehen ......daher ist der Spruch nicht flimmerfrei für die Tonne ist ja nicht so das man das sieht....
      • Von DaStash PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von SimsP
        Was ist dann der Unterschied zwischen Grau und Weiß? Wenn ich meinen TV dunkler einstelle, sodass mein weißes Signal so aussieht wie vorher grau, ist es dann immer noch weiß?
        Technisch ja, siehe additive Farbmischung. Weißabgleich sollte helfen.

        Zitat
        Wie kann es dann sein, dass ich bei einem schwarzen Bild auf meinem LCD immer noch Licht sehen kann?
        Weil das Panel nicht gleich Schwarz wie ein Oled ist oder aber ein CRT. Die Farben jedoch in ihrer Grundform beim jeweiligen Farbwert Null ergeben ein Schwarz.

        Zitat
        Das heißt wenn du in die Sonne schaust passt sich die Realität deinem Sehempfinden an? Klingt igrendwie so wie wenn meine Mutter meint "ich hab das Internet abgeschaltet!"
        Ne, klingt irgendwie eher nach Schutz der lichtempfindlichen Farbrezeptoren im inneren des Auges durch Abblenden/ kleinere Pupille und der daraus resultieren Lichteinfallminderung.
        Zitat

        Warum ist es unreal, wenn der TV genau das macht, was auch in der Realität passiert? Auf der einen Seite den Betrachter blenden, aber auf der anderen immer noch sämtliche Details bereitstellen wenn der Betrachter sich gerade auf andere Bildbereiche konzentriert?
        Weil du auch, siehe Beispiel, in der Realität nicht in die Sonne gucken und gleichzeitig Details in Tiefen wahrnehmen kannst. Das verhindert physisch nun einmal die Pupille durch Minderung des Lichteinfalles.

        Zitat
        Das nicht, aber es gibt die Möglichkeit dunkle Helligkeitstöne besser aufzulösen.
        Dunkle Helligkeitstöne ist schon mal ein Widerspruch in sich. Du hast "technisch", durch die höhere Dynamic, mehr Zeichnung und im Idealfall auch auf dem Wiedergabemedium. Sagen wir mal du hast im SDR nen Schwarzwert zwischen 0-5, von 256, dann wäre das bei 1023 4x mehr Details zwischen 0-5. Diese Details und Unterschiede sind somit technisch da aber in der Wahrnehmung nicht so präsent, da zu gering/ zu ähnlich. Erst das Anheben dieser Details macht sie offensichtlicher und damit auf den ersten Blick erkennbar und genau da entsteht dann bei HDR, wenn man es nicht dezent einsetzt, der unrealistische Look.
        Zitat

        Halten wir also fest: Das Bild wird unrealer, wenn man es mehr der Realität angleicht.
        Nein. Es wird unrealer, wenn mann physikalische Gegebenheiten durch die Möglichkeiten der Technik umgeht und sichtbar macht, siehe Gegenlichtbeispiel.

        Mit optimalen HDR kann man wie bereits mehrfach gesagt Bilder realistischer hinbekommen aber man muss dabei sehr vorsichtig im Einsatz sein, eben so, dass man es eigentlich nicht sieht.

        Zitat von JoM79

        Weiss bleibt trotzdem weiss, auch wenn es einmal mit 20cd/m^2 und ein anderes mal mit 850cd/m^2 leuchtet.
        Auch wenn du nen 14bit Panel hättest, bleiben die Endpunkte immer die gleichen.
        Nur die Abstufungen dazwischen sind wesentlich feiner.


        Wenn das nicht so wäre hätten wir eine echte Farbraumanarchie, quasi das Gegenteil von dem wofür Farbräume eigentlich einmal eingeführt wurden.

        MfG
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1214867
Monitor-Display
Zukunft des Gamings: Lohnt sich der Wechsel auf HDR und 10 Bit bereits?
Eigentlich müssen sich PC-Spieler die Frage zum Wechsel auf HDR und 10 Bit noch gar nicht stellen, denn es gibt keine Monitore. Wer es nicht abwarten kann, hängt sich einen tauglichen Fernseher an den Rechner. Doch lohnt sich das?
http://www.pcgameshardware.de/Monitor-Display-Hardware-154105/News/Lohnt-sich-der-Wechsel-auf-HDR-und-10-Bit-bereits-1214867/
01.12.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/08/176_Waldemar_Schwarz_4K_HDR-pcgh_b2teaser_169.jpg
news