Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von MisterBombastic PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Ap0ll0XT
        Hmmm ich frage mich gerade, was bei PC Games Hardware ein Industrie-PC zu suchen hat. An sich ist das Teil für die Industrie super. Mit 2 seriellen COM-Port's lassen sich hervorragend Mashinen programmieren und steuern. Aber auch mit den beiden LAN-Schnittstellen lassen sich kleine Server und vor allem Hardwarerouter aufbauen.
        Dann hätten aber viele News zu Shuttle Barebones nicht erscheinen dürfen.
        Ich hatte schon einige Shuttle Barebones und alle hatten zumindest 1 seriellen Port und 2 LAN-Anschlüsse.
      • Von PCGH_Torsten Redakteur
        Zitat von uka
        Hm naja ab 250-300 Euro beginnen dann die Intel NUC's mit i3 und i5 (auch Broadwell) ... schneller und kleiner und mit nem M2 Slot .

        Würde dann eher nicht zu einem System von Shuttle greifen .
        Im Gegensatz zu NUC & Co ist dieses System hier passiv gekühlt. Als Privatnutzer braucht man diesen zusätzlichen Kostenfaktor nicht unbedingt, aber in staubigen Industrieumgebungen spart es Wartungsaufwand.
      • Von Ap0ll0XT
        Hmmm ich frage mich gerade, was bei PC Games Hardware ein Industrie-PC zu suchen hat. An sich ist das Teil für die Industrie super. Mit 2 seriellen COM-Port's lassen sich hervorragend Mashinen programmieren und steuern. Aber auch mit den beiden LAN-Schnittstellen lassen sich kleine Server und vor allem Hardwarerouter aufbauen. Für andere Zwecke ist er aber entweder zu schwach oder zu hässlich. Die Hardwareausstattung erinnert mich eher an Thin-Client's. Aber selbst für solche Zwecke gibt es günstigere Geräte. Selbst Thin-Client's müssen nicht unbedingt 1,3 Liter haben. Da verkraftet man auch 1,5 oder 2 Liter
      • Von MisterBombastic PC-Selbstbauer(in)
        Als früher Shuttle der einzige mit Mini-PCs war konnte man Shuttle noch in Betracht ziehen.
        Heute ist die Auswahl einfach zu groß, bei Shuttle muss man zu viele Kompromisse eingehen.

        Hier zum Beispiel bei der Optik (ja, ich weiss, der ist für Firmen gedacht).

        Wieder mal kein aktuelles WLAN (nur 150Mbps), keine aktuelle Anbindung des Full-Size-Slots und keine UHD-Ausgabe möglich.
      • Von uka PCGH-Community-Veteran(in)
        Hm naja ab 250-300 Euro beginnen dann die Intel NUC's mit i3 und i5 (auch Broadwell) ... schneller und kleiner und mit nem M2 Slot .

        Würde dann eher nicht zu einem System von Shuttle greifen .
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1151574
Komplett-PC
Shuttle DS57U: 1,3-Liter-Barebone mit Broadwell-Celeron
Shuttle hat sein erstes Barebone-System mit einem Celeron auf Broadwell-Basis vorgestellt. Zum Einsatz kommt ein festverlöteter 3205U mit zwei Kernen und integrierter GPU. Empfohlen werden dafür 228 Euro, in unserem Preisvergleich wird der PC schon ab knapp 190 Euro gelistet.
http://www.pcgameshardware.de/Komplett-PC-Hardware-217554/News/Shuttle-DS57U-Broadwell-Barebone-1151574/
24.02.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/02/Shuttle_DS57U_Barebone_5-pcgh_b2teaser_169.jpg
shuttle,komplett-pc,barebone
news