Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von wolflux Volt-Modder(in)
        Zitat von Knogle
        Bei SOCKEL 1366 ist das sogar noch vertretbar


        Ich habe deine Posts des öfteren gelesen, bin informiert
      • Von Knogle Volt-Modder(in)
        Zitat von wolflux
        Ein Dualsockel System wäre ansich was feines, wenn da nicht Xeon-Preise wären. Etwas OC-Spielraum über den Referenztakt ist ja möglich.
        Aber über 1000 Euro für eine CPU ist selbst für mich der ca. jedes Jahr umstellt, zu extrem.
        Aber einen gewissen Reiz hat es.
        Doch 4 Sockel, verstehe ich richtig das die Xeons dafür spezifische Anforderungen haben müssen, dass war mir nicht bekannt?
        Eigentlich schade das die Xeons für Spiele PCs nicht wirklich geeignet sind.


        Bei SOCKEL 1366 ist das sogar noch vertretbar
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Ja das ist klar. Aber es macht wenig Sinn eine CPU mit offenem Multi zu nehmen, wenn man sie @ stock betreiben will. Daher ein Xeon und gut ist.
      • Von Incredible Alk Moderator
        Zitat von cryon1c
        Hochgezüchtetes OC (CPU, RAM & GPU) unter Kontrolle zu kriegen und gut zu kühlen ist nicht einfach.
        Richtig - aber möglich. Und daraus

        Zitat von cryon1c
        Ein Xeon läuft stabiler
        zu folgern ist eben falsch. Ob du einen E3 1231v3 oder einen i7 4770K mit Werkseinstellungen betreibst ist von der Stabilität her identisch, einfach weil die CPUs identisch sind. Instabil wird der 4770er deswegen weil der Nutzer die Einstellungen verändert, nicht weil er kein Xeon ist.

        Du kannst in deiner Workstatioon auch einen 4770K verwenden ohne die geringste Angst vor einer Instabilität zu haben... du darfst ihn dann eben nicht übertakten.
      • Von cryon1c BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Incredible Alk
        Das ist Quatsch.

        Natürlich ist ein nicht übertakteter Xeon stabiler als ein zu hoch übertakteter K. Aber nur deswegen weil in dem Falle das OC instabil/schlecht ist (ein ordentliches OC ist genauso stabil wie ein Xeon ab Werk auch).

        Ein Xeon ist physikalisch die exakt gleiche CPU wie ein K/X oder was auch immer, da ist einfach nur ein anderes Etikett aufgeklebt (und das Featureset angepasst). Die Stabilität der CPUs ist entsprechend auch genau die gleiche.
        Hochgezüchtetes OC (CPU, RAM & GPU) unter Kontrolle zu kriegen und gut zu kühlen ist nicht einfach. Ein Xeon läuft stabiler, aber man kann nicht einfach mal 20% mehr Leistung rausholen. Bei einer Workstation nutze ich aber lieber einen Xeon zum arbeiten anstatt starkes OC mit K/X-Modellen zu betreiben. Dazu kommt die einfache Kühlung die günstiger ist.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1146765
Haswell EP
Haswell-EP: 4-Sockel-Xeons erst im zweiten Quartal 2015
Während Intel die ersten Haswell-EP-CPUs für 1- und 2-Sockelsysteme bereits im Herbst veröffentlichte, erscheinen die ersten Chips für 4-Sockel-Rechner wohl erst im zweiten Quartal 2015. CPU-World hat nun die genauen Bezeichnungen veröffentlicht.
http://www.pcgameshardware.de/Haswell-EP-Codename-259154/News/4-Sockel-Xeons-erst-im-zweiten-Quartal-2015-1146765/
27.12.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/11/Haswell_back-pcgh_b2teaser_169.jpg
xeon,intel,haswell
news