Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
  • GPU-Roadmap 2016 - 2017: Geforce- und Radeon-Grafikkarten der nächsten Generation [September]
    Quelle: PC Games Hardware

    GPU-Roadmap 2016 - 2017: Geforce- und Radeon-Grafikkarten der nächsten Generation [September]

    Grafikkarten- und GPU-Roadmap 2016 bis 2017: Eher selten veröffentlichten AMD und Nvidia konkrete Informationen zu kommenden Grafikkarten oder gar offizielle Roadmaps mit näheren Details - viel mehr als Codenamen gibt es oft nicht. Dafür bringt die Gerüchteküche nicht selten mögliche Spezifikationen und Veröffentlichungstermine ins Spiel, die PC Games Hardware ab sofort in diesem Format für Sie zusammenfasst.

    Spätestens wenn eine neue Grafikkarte oder gar eine komplette Grafikkarten-Generation in den Startlöchern steht, überschlagen sich die Gerüchte und Spekulationen in der Hardware-Welt. Dass nicht nur Gelegenheitslesern dort schnell die Übersicht abhanden kommt, ist nicht weiter verwunderlich. Aus diesem Grund wird PC Games Hardware ab sofort neben einzelnen News auch diesen Artikel aktualisieren, sobald neue, plausible Informationen in den Weiten des World Wide Webs auftauchen.

    In der Mitte des Artikels finden Sie eine selbsterstellte, inoffizielle "Roadmap", welche die groben Daten zum jeweiligen Grafikchip (Codename und Fertigung) und der Speicheranbindung (Kapazität und Interface) sowie dem mutmaßlichen Veröffentlichungszeitraum der jeweiligen Grafikkarte zusammenfasst. Jegliche Angaben sind selbstverständlich ohne Gewähr. Die eingefügten Bilder dienen ebenfalls nur der visuellen Größeneinordnung und müssen nichts mit den finalen Produkten gemeinsam haben. Da die Gerüchteküche meistens die Low-End-Grafikkarten schluckt, beginnen wir üblicherweise ab der Mittelklasse (R7 x60, GTX x50). Eine alternative GPU-Roadmap finden Sie übrigens im 3DCenter.

    GPU-Roadmap: Alle Radeon-Informationen

          

    Mit seiner Polaris-Generation, ehemals unter dem Namen Arctic Islands gehandelt, hat AMD die erste auf 14 nm geshrinkte GPU-Generation veröffentlicht. Als nächstes steht Vega an.

    AMD Vega: Fünfte GCN-Generation Anfang 2017 (Update)

          

    Auf Polaris wird Vega, vermutlich in Form von mindestens zwei GPUs, Vega 10 und Vega 11, folgen. Vega stellt GCN Gen 5 dar und soll gegenüber Polaris (GCN Gen 4) weitere Verbesserungen im Bereich Performance pro Watt erfahren. Diese werden auf jeden Fall schon durch den Einsatz vom sparsameren HBM2-Speicher erreicht. Inwiefern es architektonische Änderungen geben wird, ist unbekannt. Vega 10 soll mit 4.096 Shader-Einheiten jedoch vorerst die größte GPU bleiben. Um gegen Nvidias GP104 (Geforce GTX 1080, GTX 1070) und ansatzweise gegen den GP102 (Titan X) bestehen zu können, sind Architektur-Verbesserungen unausweichlich.

    Ein großes Fragezeichen steht noch hinter Vega 11. Die Spekulationen und Gerüchte reichen von größerer GPU als Vega 10 und einer späteren Veröffentlichung zu kleinerer GPU als Vega 10 und zeitnaher Veröffentlichung - Handfestes gibt es nicht wirklich.
    GPU-Roadmap 2016-2017: Next-Gen-Geforce- und Radeon-GrafikkartenGPU-Roadmap 2016-2017: Next-Gen-Geforce- und Radeon-GrafikkartenQuelle: PC Games Hardware

    GPU-Roadmap: Alle Geforce-Informationen

          

    Bei Nvidia erscheinen die Pascal-Grafikkarten Schlag auf Schlag. Nachdem die Geforce GTX 1080 und GTX 1070 auf Basis der GP104-GPU den Anfang gemacht hatten, folgte die GTX 1060 mit GP106. Die Titan X auf Basis des GP102 könnte von einer Geforce GTX 1080 Ti und einer Titan X Black abgelöst werden.

    Von einem Pascal-Refresh und einer frühen Volta-Veröffentlichung (Update)

          

    Mit dem GP100 für den HPC-Bereich, dem GP104 auf der Geforce GTX 1080 (Test) und GTX 1070 (Test), dem GP106 auf der GTX 1060 (Test) und dem GP102 auf der Titan X (Test) sind bereits die ersten vier Pascal-GPUs offiziell veröffentlicht worden. Fraglich ist nun, wie Nvidias weitere Produktplanung abseits des GP107/108 für den Einsteigerbereich aussieht. Denkbar sind mitunter vier Szenarien, deren Resultat auch von AMDs Vega abhängen dürfte:

    1. Die Volta-Generation erscheint 2017 und löst Pascal ab.
    2. Die Volta-Generation erscheint 2018. Nvidia bringt 2017 eine "Titan X Black", eine Geforce GTX 1080 Ti und lässt die GTX-10-Serie darunter weiter laufen.
    3. Die Volta-Generation erscheint 2018. Nvidia bringt 2017 eine "Titan X Black", eine Geforce GTX 1180 Ti und bringt darunter die GTX-11-Serie als Pascal-Refresh (höher getakteter GDDR5X-Speicher, höhere GPU-Taktraten).
    4. Die Volta-Generation erscheint 2018. Nvidia lässt die aktuellen Grafikkarten bis dahin schlicht weiterlaufen.
    Werbefrei auf PCGH.de und im Forum surfen - jetzt informieren.
    08:47
    XFX Radeon RX 480 Double Dissipation Black Edition: Das erste Custom-Design im Hands-on-Test
    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    AMD Radeon Treiber Download: Crimson Relive Edition 17.1.1 Beta
      • Von Cleriker PCGH-Community-Veteran(in)
        Fünfer wird es denke ich nicht geben. Eher 1060ti, 1070ti usw.
        Dass sie das von Vega abhängig machen, denke ich allerdings auch. Sie können es sich ja auch leisten, so viele verschiedene Fertigungsaufträge zu erteilen. AMD leider nicht. Hat man ja gut dein HBM Speicher der Furys gesehen. Da war man anfangs auch der Meinung 8GB anbieten zu können und war letztlich von der Fertigung abhängig. Mit Kohle ohne Ende, wäre das sicherlich anders gelaufen. Schade, dass sie keine Fury mit 8GB nachschieben können. Eine Fury-X mit 8GB und in aktueller Fertigung... *träum*.
      • Von Wanderer1980 PC-Selbstbauer(in)
        bin immer noch überzeugt das ein 1070 refresh mit der gleichen shaderzahl wie die der mobilen 1070 kommt
        also 2048 Shader
        im vergleich zu den 1920 die jetzige 1070er karten haben + den takt erhöhen - so werden wir +15/20% leistung sehen - ne GTX 1075 also

        die titanx P ist ja auch nicht vollausbau. glaube die 1080 Ti wird auch nicht vollausbau.
        die 1085 Ti dann aber schon

        also jetzt 1060-1070-1080-1080 Ti
        dann 1065-1075-1085-1085 Ti

        hängt glaube ich sehr stark davon ab wie gut die Vega Karten werden
        erst danach kommt volta
      • Von Spud Schraubenverwechsler(in)
        Eine 1060 bzw. 1070 Ti ist also nicht in Aussicht?
        Wobei laut @lordberti könnte ja noch was hinsichtlich Dolby Vision in Planung sein?
      • Von Anchorage Software-Overclocker(in)
        Um ehrlich zu sein empfinde ich HDR als uninteressant, ich verstehe den Hype darum nicht. Was ist an dem momentanen Farbraum so schlecht? Ich meine neue Technik immer her damit aber ist für mich
        ungefähr wie 3D damals zumindest nach empfinden. Das was ich bisher von HDR gesehen habe ist aber auch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei teilweise war das Bild so dunkel und undifferenziert das alles in einander Verschwimmt
        so funktionieren meine Augen nicht und das will HDR doch erreichen zumindest war das bei Marco Polo so .
      • Von lordberti Komplett-PC-Aufrüster(in)
        Ich hänge mich hier auch mal rein.

        Ich nehme mal stark an das nächste Jahr Nvidia einen Refresh seiner Pascal Serie macht, mit Punkt auf Dolby Vision. Denn zurzeit arbeitet Nvidia mit Dolby zusammen um Unterstützung von Dolby Vision auf den PC zu ermöglichen. Die jetztige Serie 10xx kann nur HDR10.
        Nvidia Teaserte schon vor Monaten auf ihren Twitter Profil eine Titan X mit Dolby Vision Unterstützung für Gaming von einer Messe. Wohl eher ein Prototyp. Weil hier auch noch Geforce GTX TITAN X steht. Jetzt heist sie ja einfach TITAN X. Zudem ist nichts von Dolby Vision bis jetzt von Nvidia zu hören, nur HDR10.
        [Ins Forum, um diesen Inhalt zu sehen]

        Außerdem wurde Nvidia vor einer Woche bei einer Neuen Dolby Vision Präsentation als Partner von Dolby Vision genannt. Nur gibt's bis jetzt kein Nvidia Produkt was dies Unterstützt.
        An update on Dolby Vision: 5 TV partners, 6 Hollywood studios & 100+ movies - FlatpanelsHD

        Und als Nächste Bestätigung für Dolby Vision, kündigte Bioware Mass Effect Andromeda für den PC mit Dolby Vision Unterstützung an. Nur gibt's bis jetzt keine Grafikkarte die das kann. Echt komisch.
        "For PC gamers, Mass Effect: Andromeda will support 4K resolution and Dolby Vision."
        Mass Effect: Andromeda Coming to PlayStation 4 Pro
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMore 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017
    PCGH Magazin 02/2017 PC Games 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1128937
Grafikkarten
GPU-Roadmap 2016 - 2017: Geforce- und Radeon-Grafikkarten der nächsten Generation [September]
Grafikkarten- und GPU-Roadmap 2016 bis 2017: Eher selten veröffentlichten AMD und Nvidia konkrete Informationen zu kommenden Grafikkarten oder gar offizielle Roadmaps mit näheren Details - viel mehr als Codenamen gibt es oft nicht. Dafür bringt die Gerüchteküche nicht selten mögliche Spezifikationen und Veröffentlichungstermine ins Spiel, die PC Games Hardware ab sofort in diesem Format für Sie zusammenfasst.
http://www.pcgameshardware.de/Grafikkarten-Grafikkarte-97980/Specials/Roadmap-Grafikkarten-Liste-Radeon-Geforce-1128937/
22.09.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/09/GPU-Roadmap-pcgh_b2teaser_169.png
grafikkarte,gpu,radeon,maxwell,amd,nvidia,geforce
specials