Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von kgplayero Schraubenverwechsler(in)
        Zitat von Olstyle
        Ich bin gerade auch etwas verwundert dass die ganzen Triplebuffer Feinde sich noch nicht über das zusätzliche Frame Delay beschweren.


        Das habe ich mir gerade auch gedacht, als ich das 2te Bild der Galerie gesehen habe, auf dem man gut erkennen kann, dass pi mal Daumen 20 ms an zusätzlicher Verzögerung enstehen, trotz der FPS-Steigerung.
        Finde es dann immer wieder sehr amüsant, wie viele so peinlich genau auf den Inputlag bei Monitoren achten, wobei das ja meist sowieso schon der viel kleinere Teil des Gesamtlags ist. Und wenn dann mal eben durch AFR oder wie hier durch Multiadapter ein zusätzlicher Lag im zweistelligen ms-Bereich entsteht, dann is es auf einmal egal (wahrscheinlich meist aus Unwissenheit). Ich für meinen Teil jedenfalls hätte lieber die 35,9 FPS in dem Beispiel, dafür allerdings ne ganze Ecke weniger Inputlag.
        Multi-GPU kommt für mich nur in Frage, wenn die beteiligten GPUs gleichzeitig am selben Frame arbeiten, nicht nacheinander am selben Frame bzw. gleichzeitig an 2 verschiedenen Frames, wie bei AFR.
      • Von TheNyan Freizeitschrauber(in)
        Meint ihr dass dieses Feature meinem guten Xeon schadet? Vielleicht hol ich mir ja doch n i7 mit igpu, wenn das so viel bringt...
      • Von KrHome BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Rollora
        das sind ja dann keine "Microruckler" sondern ganz simple "Ruckler".
        Microlags sind ja ein Kunstwort mit etwas schwammiger Definition. Meint halt, dass eigentlich hohe Performance da ist, aber bei der Synchronisierung von 2 (oder mehr) Chips plötzliche Lags entstehen.
        Wenn dir das bei einer GPU passiert, würde ich das halt nicht als "Micro"ruckler bezeichnen, denn dann ist die GPU einfach zu wenig performant - oder irgendein Programm im Hintergurnd stört so sehr, dass man immer mal wieder Ruckler hat (hatte ich in einigen Spielen, wenn Xfire sich im Hintergrund wichtig gemacht hat)
        Das kann auch von der Engine kommen. Ich hab jedenfalls schon einige Spiele gespielt, die sich im Single GPU Betrieb genauso angefühlt haben, wie man es sonst nur von Multi GPU Systemen kennt. Das letzte Beispiel war die BF Hardline Multiplayer Beta (wurde btw. auch von PCGH im Test letzterer angesprochen).

        Mikroruckler sind einfach so extrem ungleichmäßige Frametimes, dass die Angabe "frames per SECOND" ihre Aussagekraft verliert. Mit zu wenig Performance hat das nichts zu tun.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von M4xw0lf
        Microruckler sind da trotzdem noch lange nicht ausgeschlossen, sonst dürfte es bei Single-GPU ja nie welche geben.
        das sind ja dann keine "Microruckler" sondern ganz simple "Ruckler".
        Microlags sind ja ein Kunstwort mit etwas schwammiger Definition. Meint halt, dass eigentlich hohe Performance da ist, aber bei der Synchronisierung von 2 (oder mehr) Chips plötzliche Lags entstehen.
        Wenn dir das bei einer GPU passiert, würde ich das halt nicht als "Micro"ruckler bezeichnen, denn dann ist die GPU einfach zu wenig performant - oder irgendein Programm im Hintergurnd stört so sehr, dass man immer mal wieder Ruckler hat (hatte ich in einigen Spielen, wenn Xfire sich im Hintergrund wichtig gemacht hat)
      • Von Olstyle Moderator
        Bei dem beschriebenen Verfahren gibt es eine logische Untergrenze. Die ist erreicht wenn das Kopieren länger dauert als das Rechnen des Effektes auf der dGPU gebraucht hätte. Wenn PP im Rechenaufwand nicht soo extrem mit der Auflösung skaliert, die Datenmenge aber schon, könnte das Feature gerade bei hohen Auflösungen unnütz sein.

        Ich bin gerade auch etwas verwundert dass die ganzen Triplebuffer Feinde sich noch nicht über das zusätzliche Frame Delay beschweren.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1157931
DirectX 12
DirectX 12 Multiadapter vorgestellt: Grafikkarte und integrierte Grafikeinheit berechnen das Bild gemeinsam
Auf der Build 2015 hat Microsoft das neue Multiadapter-Feature für DX12 vorgestellt, das es der Grafikkarte und der integrierten GPU des Hauptprozessors unter Windows 10 erlaubt, eine Szene gemeinsam darzustellen. Im Gegensatz zu SLI oder Crossfire arbeiten beide Pixelbeschleuniger gemeinsam an jedem Frame.
http://www.pcgameshardware.de/DirectX-12-Software-255525/News/Windows-10-iGPU-und-Grafikarte-arbeiten-an-einem-Frame-1157931/
02.05.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/05/DX_12_Multiadapter__1_-pcgh_b2teaser_169.png
directx 12,microsoft,windows
news