Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Threshold Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Zitat von DKK007
        Wobei ZEN schon mindestens mit Haswell mithalten können wird. Und die 8 Kerne sind ja gesetzt.


        Wunschdenken oder empirischer Fakt?
      • Von Pu244 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Neronimo
        Das ist die vermutlich unwahrscheinlichste Aussage die jemals im Zusammenhang mit Zen gemacht wurde.
        250€-300€, da macht AMD vermutlich 100€ Verlust. Achtkerner sind keine Abfallprodukte, und die Produktionskosten könnten, gerade wegen der neuen Fertigung sowie der neuen Architektur, für die Achtkerner astronomisch sein.
        Ich denke mal das du von den Herstellungskosten eher weniger Ahnung hast, von der Die Größe ist der 8 Kern Zen wohl nicht sonderlich komplex.

        Ein Zen Kern soll nur 5 mm² belegen, zusätzlich kommt noch Cache dazu. Die FX CPUs waren bisher gigantisch und AMD hat sie sogar für unter 150€ angeboten. Von daher könnten sie diese sehr billig anbieten. Wenn AMD die Preise von Intel nimmt, dann können sie sich die höheren Marktanteile abschminken, AMD muß ein sehr gutes Angebot machen. Die 4 Kerner hat Intel auf etwas über 300€ begrenzt und sofern uns AMD nicht mit einer Variante mit über 5 GHz überrascht (bei 65W Verbrauch) ist es unwahrscheinlich das sie in diesem Bereich, oberhalb des Preises eines i7 6700K, mitmischen können, also müssen quasi zwangsläufig die 8 Kerner ran.

        Zitat von Neronimo

        Mit Achtkernern spricht man außerdem nur einen kleinen Teil der Kunden an, den größten Gewinn gibt es im Mainstream und Enthusiasten Bereich (Glaube ich, kenn mich da nicht wirklich aus).

        Also wieso die teuersten Sachen der kleinsten Käufergruppe mit dem größten Verlust verkaufen ?
        Zweikerner waren auch mal nur etwas für Enthusiasten und dann haben sie sich genau wie die 4 Kerner durchgesetzt. Nachdem AMD mit dem FX einen gigantischen Flop gebaut hat, ist die Sache mit den zusätzlichen Kernen dann leider zum erliegen gekommen. Allerdings kann man sagen das dennoch viele Leute den Phenom II X6 und FX 6 und 8 Kerner gekauft haben. Von daher ist ein großer Markt vorhanden, die Frage ist ob AMD dann nicht doch mit seinen 16 Kernern angreifen wird.
      • Von Neronimo PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von Pu244

        [...]
        Ferner haben sie offenbar keine 2 und 6 Kern CPUs. Von daher ist es gut möglich dass sie die 4 Kern CPUs in den Bereich von 100-200€ ziehen und es ab 250-300€ 8 Kerner gibt.
        [...]
        Das ist die vermutlich unwahrscheinlichste Aussage die jemals im Zusammenhang mit Zen gemacht wurde.
        250€-300€, da macht AMD vermutlich 100€ Verlust. Achtkerner sind keine Abfallprodukte, und die Produktionskosten könnten, gerade wegen der neuen Fertigung sowie der neuen Architektur, für die Achtkerner astronomisch sein.
        Mit Achtkernern spricht man außerdem nur einen kleinen Teil der Kunden an, den größten Gewinn gibt es im Mainstream und Enthusiasten Bereich (Glaube ich, kenn mich da nicht wirklich aus).

        Also wieso die teuersten Sachen der kleinsten Käufergruppe mit dem größten Verlust verkaufen ?

        Grüße
      • Von IluBabe Volt-Modder(in)
        Zitat von Pu244
        Die kannst du auch ausschalten. Außerdem sind quasi alle Desktopchips, Bis auf die i7E, abgewandelte Laptopchips und da ist WLAN quasi seit über 10 Jahren pflicht.
        Keiner der Desktop Chipsätze hat Wlan. Gerade deswegen gibt es ja Boards die extra noch Wlan Chips auf dem PCB haben oder zumindest Schnittstellen wie M.2 die ein Modul aufnehmen können, wenn man es nicht via Karte oder Stick zurüsten will. Und es ist bei weitem einfacher ein unviersellen Chipsatz mit nem USB Stick zu hacken um mit dem WLan zu treiben was man will, als Module, Sticks, Wlan Karten vom jeweiligen Hersteller anzusteuern. Aber es gibt ja TPM Chips roflmao.
      • Von Pu244 BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Threshold
        Abwarten. Wenn Zen nichts wird, stampft Intel das schneller wieder ein als andere die Unterhosen wechseln kann.
        Daher würde ich auf die Folie erst mal nichts geben.
        Würde ich nicht sagen, der Chip ist dann auf jedenfall schon Entwickelt und man wird dafür schon irgendwie Verwendung finden und sei ist für 400€ 6 Kerner auf dem Billigsockel und 1000€+ Laptops.

        Zitat von Rollora
        Das hat man sowieso schon vor 5 Jahren.8, 10, 12 sogar 18 Kerner und mehr kannst du längst kaufen. Sie müssten theoretisch nur im Preis senken.
        Aber da kein Bedarf an 8 Kernern besteht (zumindest nicht im unteren Preissegment), hat Intel da auch noch nix gebracht. Auch AMD wird bei guter Performance sich den 8 Kerner vergolden lassen.
        Die hatten aber bis zu 5 Dies, das hat die Teile sehr teuer gemacht. Im Übrigen hat AMD, mit Zen, auch noch 16 und 32 Kerner in der Hinterhand, es wird also spannend.

        Was AMD machen wird steht noch in den Sternen, bzw. ist ein Firmengeheimnis. Wenn sie den Markt wieder erobern wollen, dann müssen sie den Kunden ein Angebot machen, das sie nicht ablenen können. Ferner haben sie offenbar keine 2 und 6 Kern CPUs. Von daher ist es gut möglich dass sie die 4 Kern CPUs in den Bereich von 100-200€ ziehen und es ab 250-300€ 8 Kerner gibt.

        Zitat von IluBabe
        Was will ich mit nem Chipsatz der Wlan integriert hat. Wird a) teurer und b) angreifbarer. Das sehe ich nicht als sonderlich gute Entwicklung an.
        Die kannst du auch ausschalten. Außerdem sind quasi alle Desktopchips, Bis auf die i7E, abgewandelte Laptopchips und da ist WLAN quasi seit über 10 Jahren pflicht.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1213031
Cannonlake
Intel Coffee Lake: 300er-PCHs sollen USB 3.1 und WLAN integrieren
Aus Taiwan kommen Gerüchte, die Intels übernächste Generation der Platform Controller Hubs betreffen. Demnach sollen die 300er-PCHs natives WLAN sowie USB 3.1 (Gen 2) unterstützen, sodass entsprechende Mainboards keine Zusatzchips mehr bräuchten. Interessant könnte das vor allem bei den Mobile-Chips mit integrierter Southbridge werden.
http://www.pcgameshardware.de/Cannonlake-Codename-261775/News/Coffee-Lake-300er-PCHs-USB-31-WLAN-1213031/
11.11.2016
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2016/11/MSI-WLAN-Aufmacher-2-pcgh_b2teaser_169.png
news