PCGH-Test: AMD Phenom 9850 Black Edition

CPU

Hersteller:
k.A.

PCGH-Test: AMD Phenom 9850 Black Edition

Falk Jeromin
|
27.03.2008 15:39 Uhr
|
Neu
|
Mit dem Phenom X4 9850 schickt AMD sein neues Top-Modell ins Rennen, welches ohne TLB-Bug und mit 2,5 GHz Takt auf den Markt kommt. Wir machen den Test, was diese CPU leistet.


Mit zwei Problemen hatten bisherige Phenom-Modelle zu kämpfen: einem lästigen Fehler im Silizium, als "TLB-Bug" bekannt, und zu niedrigen Taktfrequenzen, die AMDs Hoffnungsträger nur mit Mühe auf das Niveau von Intels alternder Kentsfield-Garde hievten. Beide Probleme will AMD nun mit neuen Phenom-Modellen in der Revision B3 anpacken.
AMD Phenom 9850 BE: AMDs neues Top-Modell AMD Phenom 9850 BE: AMDs neues Top-Modell [Quelle: ]
Der TLB-Bug alias Erratum 298 hängt mit einem speziellen Zwischenspeicher zusammen, dem sogenannten Translation Lookaside Buffer, und kann in seltenen Fällen zu Rechenfehlern führen. Das mag für den professionellen Einsatz des Phenom-Verwandten Opteron relevant sein, für im PC-Alltag ist es das aber nicht. Die eilends von den meisten Mainboard-Herstellern ins BIOS integrierten Bugfixes sollten Spieler also besser abschalten, denn die Umgehung des Fehlers kostet bis zu 20 Prozent Performance, in Einzelfällen auch mehr. Das alles ist mit dem frischen B3-Stepping Vergangenheit, der Fehler im Silizium behoben - der 9850 wird natürlich schon im B3-Stepping gebaut.

Performance: Phenom 9850
AMD Phenom 9850 BE:3DMark06 CPU-Score AMD Phenom 9850 BE:3DMark06 CPU-Score [Quelle: ] AMD Phenom 9850 BE: Cinebench R10 AMD Phenom 9850 BE: Cinebench R10 [Quelle: ] Hilft der höhere Takt der bislang eher enttäuschenden Phenom-Performance auf die Sprünge? Unsere synthetischen Benchmarks ordnen den Phenom X4 9850 BE mit seinen 2,5 Gigahertz genau da ein, wo wir ihn erwarteten: zwischen den (nie erschienenen) Modellen 9700 und 9900 mit 2,4 respektive 2,6 GHz und "aktivem" TLB-Bug. Ein weiterer Beleg dafür, dass AMD an der Architektur nichts verändert hat.

Anderes Spielfeld, gleiches Ergebnis: In den von uns getesteten Spielen World in Conflict und Anno 1701, beide recht CPU-lastig, ordnet sich das neue Topmodell ebenfalls wie erwartet ein. Der 9850 BE ist damit zweifellos der schnellste Phenom, den es je zu kaufen gab. Doch die Konkurrenz lauert nicht im eigenen Hause, sondern bei Intel,und deren langsam auslaufender Kentsfield liegt mit dem Q6600 immer noch knapp vorne - ganz zu schweigen von der aktuellen Yorkfield-Generation, die in Form des ebenfalls mit 2,5 GHz laufenden Q9300 unerreicht bleibt.
AMD Phenom 9850 BE: Anno 1701 v.1.02 AMD Phenom 9850 BE: Anno 1701 v.1.02 [Quelle: ] AMD Phenom 9850 BE: World in Conflict AMD Phenom 9850 BE: World in Conflict [Quelle: ]

 

Verwandte Artikel

237°
 - 
Tag für Tag erhält PC Games Hardware Anfragen, Vorschläge und Kritik von Lesern. In der Rubrik "Leserbrief der Woche" stellen wir Ihnen wöchentlich einen ausgewählten Leserbrief und bei Bedarf die Antwort eines Fachredakteurs vor. Beachten Sie, dass der Leserbrief der Woche nicht zwangsläufig in der Woche an die Redaktion geschickt wurde, in der er Ihnen an dieser Stelle präsentiert wird. mehr... [24 Kommentare]
214°
 - 
Intel bringt die Haswell-Technik nun auch in seine High-End-Plattform mit dem Sockel 2011 - und der wird im selben Atemzug generalüberholt um nicht nur die neue Stromversorgung, sondern auch den für Haswell-Extreme nötigen DDR4-Speicher zu unterstützen. Wir machen den Test, was Core i7-5960X und i7-5820K in Spielen sowie Anwendungen leisten. mehr... [347 Kommentare]
194°
 - 
2008 hat Intel die Core-i-Prozessorserie eingeführt, die in die Modellreihen Core i7, Core i5 und Core i3 unterteilt ist. Welche Kriterien entscheiden darüber, in welche Core-i-Reihe ein Prozessor einsortiert wird? Ist ein Core i7 immer schneller als ein Core i5? Diese und andere Fragen beantwortet PC Games Hardware in einem Video. mehr... [32 Kommentare]