Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von burnbabyburn2
        Wurde ein Patent angemeldet ? Wenn nicht kann man auch nicht davon ausgehen, das es sich um eine ausgereifte Technologie handelt, als wurde sehr wohl Geld investiert. Sonst würde man nicht solche Threads lesen AMD Working With Hynix For Development of High-Bandwidth 3D Stacked Memory Es ist ein Unterschied ob man nur damit rumspielt(wie du geschrieben hast) oder es wirklich serienreif macht.
        Ja die Technologie wurde eingesetzt. Patente gibts zuhauf. Tausende, wenn du es genau wissen willst.
        Aber viel ist auch offen, bzw standardisiert worden (JEDEC) und steht jedem frei zur Benutzung.
        Eingestellt wurde das ganze nicht, weils unausgereift war, sondern teuer zu produzieren und es gab kaum Abnehmer (Infineon hat quasi nur für Bitboys produziert bzw hätte sollen. Aber eine extra Fertigungsschiene für eine einzelne Grafikkarte und dessen RAM aufrecht zu erhalten ist sinnlos. Wir sprechen hier von wenigen % Markanteil die dieses anfängliche Highendtteil erlangt hätte (der Highendmarkt ist ja nur 2-3%).
        eDRAM gibts unter anderen in Servern oder der PS2, Xbox 360 usw usf....
        Millionenfach verkauft btw.

        HBM ist natürlich eine Weiterentwicklung dieser mehreren Jahrzehnte alten Technologie. Hab' ja nie gesagt, dass nichts WEITERentwickelt wurde, aber die Basistechnologie ist uralt und nicht von AMD eingeführt. Das war mein Punkt, aber ich denke es ist wirklich wirklich WIRKLICH unnötig, darüber jetzt noch Seitenweise zu diskutieren, wenn du die Tatsachen auch einfach im Internet nachlesen kannst.
        Wenn du dem englischen nicht so mächtig bist, empfehle ich gute Fachzeitschriften die über aktuelle CPU, RAM, GPU Techniken informieren (viel ausführlicher als PCGH das tun kann):
        Etwa die C'T. Eine super deutsche Zeitschrift.

        Lass uns bitte die Diskussion um die "Innovationen" von AMD jetzt beenden(wenn du technische Papers brauchst, gerne per PN). Es führt zu nix, es ist eindeutig ersichtlich und nachweisbar, wer mehr Innovationen brachte - aber das tut nichts zur Sache, das heißt nicht, dass AMD nicht trotzdem super Produkte hatte und noch immer hat.
        Und HOFFENTLICH mit ZEN mal wieder so nen richtigen Kracher raushaut. Auch wenn der Name eher was ruhiges andeutet
      • Von burnbabyburn2 Gesperrt
        Zitat von Rollora


        Ah typisch. Eh keine Ahnung haben und sich dann sofort wieder die Wahrheit zurecht legen. ALso jetzt hast du rausgefunden, dass nicht AMD es erfunden hat und du dir selbst wiedersprochen.
        Da AMD aber die Bitboys übernommen haben, ist es plötzlich doch AMD die es erfunden haben, (weil sie die Lizenzen gekauft haben...) so läuft das nicht.
        Sie habens nicht selbst entwickelt und erfunden, sondern nur geerbt/gekauft. Das ist, als würde man sagen wir sind heute auch noch alle Nazis, weil unsere Vorfahren es waren. Sind wir aber Gott sei dank nicht (wir/unsere Generation machen halt unsere eigenen Fehler die teils noch viel schlimmer sind für unseren Planeten)
        Nur Rosinen picken geht nicht.
        Zumal auch damals schon nicht die Bitboys HBM bzw eDRAM entwickelt haben. Musst wohl noch weiter nachlesen und mir dann erst wiedersprechen.
        Wurde ein Patent angemeldet ? Wenn nicht kann man auch nicht davon ausgehen, das es sich um eine ausgereifte Technologie handelt, als wurde sehr wohl Geld investiert. Sonst würde man nicht solche Threads lesen AMD Working With Hynix For Development of High-Bandwidth 3D Stacked Memory Es ist ein Unterschied ob man nur damit rumspielt(wie du geschrieben hast) oder es wirklich serienreif macht.
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von LTB
        Was hier wieder abgeht
        Ist irgendwer mit INTEL/AMD verheiratet das man solche Firmen so verteidigen muss??

        btt:
        wo liegt denn nun der INHALTLICHE Unterschied zu der News von Vorgestern? AMDs neue Mikro-Architektur: Erste angebliche Details zu Zen
        Ich verstehe leider auch nicht, wie man so dickköpfig sein kann.
        Er hat eine Behauptung aufgestellt die ich eindeutig wiederlegt habe.
        Damit wäre jede Diskussion beendet. Stattdessen legt er mir falschaussagen in den Mund, dreht das Thema immer weiter weg vom eigentlichen Thread (AMDs nächste CPU) usw usf.

        Solches Geschwätz kann man dann irgendwann nur noch als Trollerei verstehen, weshalb ich dazu nix mehr sagen werde. Entweder er trollt oder er kapierts nicht, dann kann ich ihm nicht helfen, kann nicht jeden Menschen erziehen. Meine Kinder würdens sofort verstehen.
        Zitat von Prozessorarchitektur
        Wir haben derzeit ein Leistungstau
        CPu markt gibs derzeit keine cpu die wirklich schneller sind als die vor 4 Jahren core i5 2xxx
        GPU kaum GPU die wirklich mehr leisten als vor 2 Jahren
        Steigerungen von maximal 20% gegenüber der Vorgänger Generation
        bei GPu ist das noch OK weil da auch nach jeder gen die Effizienz gesteigert wurde
        bei CPu trat dies nicht zu
        Amd hängt seit 2013 fest
        Intel seit 2012

        Wieso gibs keinen 6 Kerner von intel in der mainstream sparte also u300€
        Ohne HT
        Diese chips fallen auch an, sie werden nur geringer getaktet um den HT zu retten

        Man ist wirklich gezwungen gebraucht hardware zu kaufen wen man mehr will als nur Spielen am PC
        Unter 700€ für einen 6 Kern Intel Grundpaket ist nicht.
        gebraucht ist man auch bei 500€
        Wenn man Geduld hat auch 400€

        So skylake steht vor der Tür wieder einmal 4 kern CPU
        Gut nach den ersten r15 Test hat diese CPu etwa eine IPC von 1,75 (je Kern)
        Und eine Multicore wert von 1000
        Werte von core i7 6700k
        das sind gegenüber haswell etwa 25% mehr Leistung
        Wen nur das ansatzweise stimmt wird skylake e der Hammer und endlich würde die sandy bridge gen unter 300€ kommen (komplett Paket)
        Weil dann würden Server Anbieter verkaufen
        Hoffe ja auf günstige e5 1650 Prozessoren (pedant zu core i7 3930)

        Euer Streit um wer wann was gebracht hat ist Sinnlos. Ohne Konkurenz bewegen sich Hersteller nicht und da hoffe ich das AMD endlich kontern kann
        das würde auch den preisen gut tun
        Mindestens ein Anschluss zum ivy bridge e bzw haswell wäre gut
        Stimme dir großteils zu.
        Aber: du schaust hier nur auf einen (immer kleiner werdenden) Markt:
        Ein Leistungsstau ist eben genau nicht da, wenn man sich etwa den Mobilsektor (ich rede noch nicht von Smartphones, da ist die Leistungsexplosion offensichtlich und uns beiden klar).
        Aber Wenn man sich die letzten 5 Jahre ansieht, so ist dank intelligenter Powersavingtechniken, Turbo usw usf, die tatsächlich verfügbare Leistung ordentlich in die höhe gegangen, während gleichzeitig die Akkulaufzeiten ebenso explodiert sind. Man muss sich das an 2 baugleichen Laptops ansehen etwa:
        The 2013 MacBook Air Review (13-inch)
        Hier sieht man gut, wie im Mobilsektor ein 1.3 Ghz Prozessor (Haswell) mehr als ausreicht und den nur ein Jahr zuvor eingesetzten 1.8 Ghz (Ivy Bridge) die Stirn bietet - bei deutlich geringerem Verbrauch.
        Schau dir bei dem Link mal nur an, wie viel Unterschied zwischen dem SELBEN Laptop mit 2012er Intel Prozessor ("Macbook Air Mid 2012" Ivy Bridge) und einmal mit 2013er Prozessor (Haswell) ist. Ich finde, man sieht halt schon, dass Intel nicht stagniert. Die Leistung ja, die Prozessoren selbst eigentlich nicht. Effizienzsprung wie ich ihn mir von AMD seit dem Phenom 1 wünsche...

        Alles in allem sehr beeindruckend - ja Leistungsexplosion ist jetzt im DESKTOP keine mehr drin. Aber im Mobilsektor hat Intel noch weniger druck von AMD und da tut sich doch einiges.

        Aber da ich eigentlich immer AMD hatte - bis zum i7, wäre ich auch wieder froh über ordentliche Desktopprozessoren von AMD - die ich dann auch kaufen werde.

        Und bezüglich mehr als 4 Kerne: Hier ist nicht nur Intel Schuld. AMD hatte ja jetzt Jahrelang 8-Kerner aufm Markt - aber welche Software (ottonormaluser, nicht Server, Artisten, Photoshopper usw) hat davon profitiert? Noch keine.
        Es hinkt leider die Software hinterher. Intel könnte längst 16+ Kerne anbieten (tun sie auch, für Server), aber was bringt uns das im Desktopmarkt? Da sind 4 Kerne (leider) noch der beste Kompromiss

        Also ums nochmal abzukürzen: wir haben enorme effizienz und Leistungssprünge gehabt in den letzten Jahren - nur halt nicht im Desktop
        Aber sowohl Intel, als auch AMD (APUs) haben bei Effizienz und Leistung in den unteren Segmenten zugelegt.

        Und weil die Frage aufgetaucht ist: ja ironischerweise bin ich von keiner Firma gekauft, ich bekomme das Geld nämlich von beiden in gleichem Maße (Forschungsprojekte)
        Zitat von noghry
        @Rollora

        Die 64 Bit Erweiterung für x86 CPU's kam von AMD und nicht von Intel,
        Die haben die nur Übernommen und unter ihren eigenen Namen vermarktet.
        Bei allem anderen hast du recht.
        Das muss man Intel eingestehn.
        bitte wo schreibe ich, dass die aktuelle x86-64 Erweiterung gemeint war.
        Ich habe damit gemeint, dass Intel vor AMD mit einem 64 Bit Prozessor (Itanium) aufm Markt war - dass Intel von AMD die jetztige 64 Bit Erweiterung verwendet ist mir klar und habe ich auch geschrieben (einige Seiten zuvor). Schließlich zahlt man für die Lizenz eine nicht unerhebliche Summe (der letzte höhere Quartalsgewinn von AMD war eine solche Lizenzzahlung um 1 Mrd).
        Glaub' mir, ich weiß von was ich rede.
        Zitat von burnbabyburn2
        Ich hab's gelesen und weißt du was er hat dennoch nicht recht und warum, weil die Firma von ATI gekauft wurde und wer hat ATI gekauft ach ja die waren es .
        Ah typisch. Eh keine Ahnung haben und sich dann sofort wieder die Wahrheit zurecht legen. ALso jetzt hast du rausgefunden, dass nicht AMD es erfunden hat und du dir selbst wiedersprochen.
        Da AMD aber die Bitboys übernommen haben, ist es plötzlich doch AMD die es erfunden haben, (weil sie die Lizenzen gekauft haben...) so läuft das nicht.
        Sie habens nicht selbst entwickelt und erfunden, sondern nur geerbt/gekauft. Das ist, als würde man sagen wir sind heute auch noch alle Nazis, weil unsere Vorfahren es waren. Sind wir aber Gott sei dank nicht (wir/unsere Generation machen halt unsere eigenen Fehler die teils noch viel schlimmer sind für unseren Planeten)
        Nur Rosinen picken geht nicht.
        Zumal auch damals schon nicht die Bitboys HBM bzw eDRAM entwickelt haben. Musst wohl noch weiter nachlesen und mir dann erst wiedersprechen.

        Wenn Intel jetzt von AMD eine Technologie kauft/lizenziert hats ja auch nicht Intel erfunden oder? Deiner Argumentation nach aber schon...
        Also lass es bitte. AMD hat leider das Geld einfach nicht, groß innovativ zu sein wie Intel oder Nvidia. Das ist nunmal Fakt. AMD bringt sicherlich immer wieder was cooles, neues. Das bestreitet niemand. Aber halt nicht MEHR sondern eben deutlich WENIGER als Intel.
        Das muss auch deren Strategie sein, man kann sich nicht aus einem festgefahrenen Markt raus "innovieren". Nicht mit einem Marktanteil unter 20%.
        AMDs Strategie muss kurzfristig sein: breitgetretene Pfade, die viel Umsatz abwerfen für sich zu nutzen. Nischenprodukte (etwa APUs) verkaufen sich offensichtlich nicht.
        Den Markt verändern zu wollen mit Bulldozer (sehr innovatives, aber von vornherein zum scheitern verurteiltes Konzept) hat auch nicht geklappt. Man muss also jetzt zum "alten" Konzept zurück: wenige Cores, viel Power. Ist auch günstiger herzustellen, man schließt bei der Performance wieder auf, kann wieder Geld verdienen und muss nicht viel Geld in Softwareentwickung stecken, damit die Software der Entwickelr auf AMD Prozessoren annähernd so schnell ist wie auf Intel-Prozessoren. Wenn man den von Intel breit getretenen Pfad betritt hat man zwar das Problem, dass ÜBERholen schwierig ist, Einholen ist aber möglich.

        AMD hat die langsame Softwareentwicklung unterschätzt. Was seltsam ist, schließlich war man 2003 mit 64 Bit im Desktop der erste, und bis heute gibts kaum nativ geschriebenen 64 Bit Code - man hätte also sehen können, wie langsam das ganze funktioniert. Davor wurde man bei AMD übrigens mehrfach gewarnt, leider haben die Entwickler das ignoriert.
        Diese wurden zwar dann eh gefeuert, aber da war das Fiasko leider schon perfekt.

        Hoffentlich macht mans diesmal besser. Ich will mal wieder AMD kaufen können

        Ach ja und nur ums nochmal für dich klarzustellen: Selbst die Bitboys waren nicht die ersten die mit eDRAM rumgepfuscht haben, also wiederum nichtmal etwas was AMD für sich "kaufen" könnte. Es ist auch nichts was AMD oder die Bitboys damals erfunden haben, sondern nur lizenziert bzw benutzt haben.
        Als die Bitboys es einsetzen wollten, war Infineon grade der einzige Anbieter (und somit quasi der "Innovator" damals, die eDRAM hatten.
        Zwischen dem damals eingesetzten Ansatz der Bitboys und heutigen HBM ist sehr viel gemeinsam - die Jungs waren ihrer Zeit voraus. 3dfx hat sie damals fast gekauft
        Zitat von Locuza
        Ich denke es ging nur darum, wer mit 64-Bit zuerst da war und da hatte Intel eben eine ganz andere Architektur mit 64-Bit zuvor gehabt.
        Danke, fürs Mitdenken. Nun Back to topic:
        AMDs Zen und deren CPUs waren Thema, oder? Oder doch Grafikkarten @Burnbabyburn?
      • Von burnbabyburn2 Gesperrt
        Zitat von KaneTM
        1. Er hat schon geschrieben, wo HBM seinen Ursprung hat, sogar in dem von dir zitierten Text.

        2. Es geht hier noch immer nicht um Grakas...
        Ich hab's gelesen und weißt du was er hat dennoch nicht recht und warum, weil die Firma von ATI gekauft wurde und wer hat ATI gekauft ach ja die waren es .
      • Von ravenhearth PC-Selbstbauer(in)
        Wenns danach geht, kann man auch den 64bit-MIPS in der Nintendo 64 von 1996 anführen... Bei x86 war jedenfalls AMD zuerst da.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1157653
CPU
AMD Zen: Weitere mutmaßliche Details, Roadmap-Leak für 2016 (Update)
Erst gestern machte ein Bild die Runde, das angebliche Details über AMDs kommende Zen-Architektur enthüllt. Kurze Zeit später ist eine weitere Aufnahme aufgetaucht. Sie enthält mutmaßliche Information unter anderem über einen gemeinsamen L3-Cache. Unterdessen will Fudzilla einige Spezifikationen des auf Zen basierenden Opterons erfahren haben.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Neues-zu-AMD-Zen-1157653/
29.04.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/04/AMD-Zen-Quad-Core-Unit-Block-Diagram-pcgh_b2teaser_169.jpg
cpu,amd
news