Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von M4xw0lf Lötkolbengott/-göttin
        Da du gerade selbst festgestellt hast, dass Richland ebenso so groß ist wie Kaveri: doch.
        Der Launchtest (15 Monate alt) auf CB ist natürlich auch extrem aussagekräftig. Dass GCN durch neuere Treiber noch gut zugelegt hat, sollte sich rumgesprochen haben. In neueren Spielen, Beispiel: Grid2, liegen die 7800er oft noch deutlich weiter vor den 6900ern.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von M4xw0lf
        Ein GCN SP ist definitiv mächtiger als ein VLIW4 SP, darum ging es mir im vorherigen Post.
        Wenn es dir um so etwas geht, dann solltest du es nicht als angeblich-kritisch-gegenfragende Antwort auf ein Post verafassen, in dem es ausschließlich um die Leistung pro Transistor geht.

        Zitat
        Abgesehen davon hat Pitcairn nur knapp 6% mehr Prozessoren als Cayman - also wäre auch taktbereinigt die Performance pro Transistor nicht nennenswert schlechter.
        Also soweit ich auf die schnelle sehe, ist eine 7870 bei 4xAA kaum 8% schneller und bei 8xAA sogar langsamer:
        Test: AMD Radeon HD 7870 und HD 7850 (Seite 5) - ComputerBase
        (ausgenommen hohe Auflösungen ab 2560, aber dafür sind beide zu lahm)

        -2% bis 8% mehr Leistung, im Schnitt also +3%, gewichtet nach sinnvollen Einstellungen +4-5% mehr Leistung bei +6% mehr transistoren ergibt abzüglich 14% Takt garantiert keinen gleichen Wert

        Kaveri mit 512 GCN SPs wird Trinity/Richland mit 384 VLIW4 gründlich abhängen, solange die Bandbreite ausreicht; selbst mit vergleichsweise geringem Takt. Dass das Die recht groß wird, ist schon bekannt - 220-250mm² sind es (zum Vergleich: Pitcairn hat grade mal 212!).[/qUOTE]Das ist nicht "relativ groß". Richland hat 246 mm².

        Zitat
        Performance/Fläche ist aber für den Kunden erstmal wurscht, solange das Die nicht so riesig ist, dass die Yields runter- und die Stückkosten stark raufgehen, und auch dann nur wenn die Kosten voll an den Endkunden weitergegeben werden.

        AMD könnte natürlich eine geringere Stückzahl pro Wafer bei einer höheren Quote defekter Chips und das alles auch noch in einem deutlich teureren Prozess durch eine verkleinerte Gewinnspanne preisneutral für die Kunden gestalten.

        Könnte.

        Wenn AMD denn Gewinn hätte, auf den man verzichten könnte.

        Es gibt vier Optionen:
        - Kaveri wird teurer für die Kunden
        - AMD macht mehr Verluste
        - Kaveri holt zusätzliche Leistung über mehr Takt und damit wesentlich mehr Verbrauch (=> AMD macht Verluste im wichtigen
        Notebookmarkt)
        - Kaveri hat nicht wesentlich mehr Leistung

        Ich habe keine Ahnung, welchen Kompromiss AMD in der Mitte auswählt, aber deine sparsame, doppelt so aufwendige, für AMD gewinnbringende Grafikeinheit zum gleichen Preis ist schlichtweg technisch nicht realisierbar.
      • Von M4xw0lf Lötkolbengott/-göttin
        Die Standard-7870 hat keinen Turbo. Mit 14% Mehr Takt wäre eine 6970 etwa gleich schnell wie die 7870. Dann hat sie aber immer noch 20% mehr SPs - ein GCN SP ist definitiv mächtiger als ein VLIW4 SP, darum ging es mir im vorherigen Post. Abgesehen davon hat Pitcairn nur knapp 6% mehr Prozessoren als Cayman - also wäre auch taktbereinigt die Performance pro Transistor nicht nennenswert schlechter.
        Kaveri mit 512 GCN SPs wird Trinity/Richland mit 384 VLIW4 gründlich abhängen, solange die Bandbreite ausreicht; selbst mit vergleichsweise geringem Takt. Dass das Die recht groß wird, ist schon bekannt - 220-250mm² sind es (zum Vergleich: Pitcairn hat grade mal 212!). Performance/Fläche ist aber für den Kunden erstmal wurscht, solange das Die nicht so riesig ist, dass die Yields runter- und die Stückkosten stark raufgehen, und auch dann nur wenn die Kosten voll an den Endkunden weitergegeben werden.
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Oh ja!

        Die HD7870 hat in etwa genauso viel % zusätzliche Transistoren gegenüber der HD6970, wie sie % mehr Leistung liefert - sie taktet aber zusätzlich auch noch 14% höher. Eine um 14% höher getaktete 6970 wäre schneller, als eine 7870 (insbesondere wenn man den Turbo außen vor lässt, der nichts mit der Struktur der Rechenwerke zu tun hat). Zudem hat die 7870 trotz um 1/3 feinerer Fertigung auch einen nicht unerheblichen Stromverbrauch (z.T. über einer HD6950). Kaveri wird dagegen nur 12% feiner gefertigt als Richland.
        Sollte AMD es trotzdem schaffen, 512 GCN Einheiten zu verbauen, können sie den Takt sicherlich niedrig genug halten, um bei gleichem Verbrauch zumindest ein Bißchen schneller zu sein - keine Frage.

        Wenn ich das überschlage, komme ich bei gleicher Fertigung aber auf einen gut 30% größeren Platzbedarf. Berücksichtigt man die Fertigung sind es vielleicht noch 5-10%, aber in Verbindung mit den deutlich komplexeren Steamrollerkernen wird Kaveri entweder ein wesentlich größerer, teurer und vermutlich stromhungriger Chip, als Richland - oder er hat weniger Funktionsheiten. Und da zwei Module bereits feststehen und AMD die Caches nicht gerade überdimensioniert hat, halte ich 512 GCN Einheiten für ganz schön hoch gegriffen.
        Bislang war von maximal 384 die Rede. Und da wird die Mehrleistung bei gleichem Verbrauch keine großen Sprünge mehr machen können.
      • Von M4xw0lf Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von ruyven_macaran
        Abwarten. GCN ist zwar in Sachen gpGPU ganz gut, aber beim Rendering hat VLIW4 klar mehr Leistung pro Transistor. Und das Transistorbudget einer APU ist knapp.


        Oh ja? HD7870 (1280 SPs) > HD6970 (1536 SPs) sagt was anderes. 512 GCN SPs werden die 384 SPs von Trinity und Richland ordentlich vermöbeln - bandbreitenlimitierte Szenarien außen vor.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1072006
CPU
AMD: Mit dem Kaveri kommt wieder ein neuer Sockel
Mit dem Kaveri soll die neue Heterogeneous System Architecture (HSA) im Desktop-Segment Einzug halten. Dafür ist allerdings ein neuer Sockel von Nöten, wie ein aktuelles Dokument von AMD belegt. Dort ist vom Sockel FM2+ die Rede, welcher die Steamroller-APUs fassen soll. Laut dem Dokument sollen die neuen Prozessoren noch 2013 erscheinen.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/Kaveri-bringt-wieder-neuen-Sockel-1072006/
04.06.2013
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2013/05/AMD_Desktop_Roadmap_2013_03.png
kaveri
news