Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Manner1a PC-Selbstbauer(in)
        Ich finde interessant, was GoldenMic sagte.

        1. Der Bulldozer war ein verlorenes Lächeln. AMD tut aber gut dran, nicht zu viel an Wafers zu bestellen.

        2. Mein Rechner ist sowas von lustig, dass ich meinen nächsten Rechner als Fanboy PC von vornherei plane, aber garantiert nicht aus Sympathie für AMD oder aus Mitleid. Ich meine, manchmal will man halt dieses eine Produkt kaufen und dann ist das wohl besser für die Seele als Fakten zur Performance für´s Geld. Und es fördert den Gesprächs-Bedarf. Und das obwohl ich einem Freund berichtete, dass hier wegen Bulldozer schon Krieg herrschte im Forum, an dem ich mich beteiligte und dass das für die Seriösität einer Redaktion nicht förderlich sei, wenn aufgrund eines Artikels die Emotionen hochkochen.

        3. Der Nutzer an sich kann auch realitätsfern sein, z.B. ich. Videos bearbeite ich -bis jetzt- nie, obwohl die Hardware dazu geeignet wäre. An sich würde ich aber, um Ärger einzusparen, niemandem einen optimalen PC, zugeschnitten auf seine Bedürfnisse zusammenzustellen versuchen. Dinge wie Aufrüstbarkeit spielen eine Rolle, aber der Unterschied in der Zufriedenheit mit einem Produkt bewegt sich meist nur im einstelligen Prozent-Bereich. Und viele Nutzer ändern das Einsatzgebiet von gleicher Hardware von Zeit zu Zeit.

        4. Ein Freund von mir war so dankbar für meine Kaufberatung (z.B. i5-3570 statt i5-3570K >> OC ist nicht vorgesehen für Gaming, eine neue Grafikkarte schon), dass er mir einen Kugelschreiber mit meinem Namen und Spitznamen eingraviert schenkte. Ich muss schon wirklich sagen, viele kämpfen hier ehrenhaft für die höchste Zufriedenheit was PCs angeht. 1a Sache, doch hätte ich z.B., der sich Gedanken macht, einen FX-8350 statt was anderes, würde das meine Zufriedenheit nur minimal schmälern, wenn ich vor vollendete Tatsachen gestellt werde. OT Diskussionen...an sich pfeift der Hund drauf, aber jeder einzelne der glaubt zu wissen war er/sie tut, wird dieses Wissen an seine Leute weitergeben...und vielleicht bekommt ihr auch einen Kugelschreiber mit eurem Namen geschenkt.
      • Von XE85 Moderator
        Könntet ihr eure diskussion bitte auf PNs verlagern, HSA und Konsolen haben nichts mit dem Thema zu tun! Dazu wäre es angebracht sachlich zu bleiben und die persönlichen Seitenhiebe zu unterlassen. Weitere OT Beiträge werden kommentarlos gelöscht und mit Karten geahndt.

        mfg
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von Kapii
        Gut, dann zocke mit einem Atom, wenn das so it.
        Sag mal willst du mich auf den Arm nehmen? Die Hauptlast in Games trägt nun mal die GPU.
        Mit einem Atom und einer GTX680 kann man zocken, auch wenn einiges an Leistung auf der Strasse liegen bleibt, aber ein i7 3960X mit einer Nvidia GT610 bringt einem beim gamen herzlich wenig...Das zeigt: Es kommt sich beim Spielen hauptsächlich auf die GPU-Power an.

        Zitat
        Du brauchst auch für GPGPU Anwendungen eine CPU. Shared Memory + und geringe Latenzzeiten zwischen CPU und GPU verbessern die Leistung enorm.
        Und wo soll das konkret spürbar sein? In Office etc. mit Sicherheit nicht. Bei allem was man im Netz macht, ist aktuelle Hardware auch ohne HSA schnell genug. Bleibt noch Videoschnitt o.Ä. Da setzen Hersteller wie Adobe auf OpenCL, um eben eine möglichst breite Palette an Hardware zu unterstützen. Ob HSA da wirkliche Vorteile gegenüber der Konkurrenz hat, muss sich erst noch zeigen.

        Zitat
        Quelle?
        Warum Quelle? Man braucht nur mal logisch darüber nachzudenken, dann sollte klar werden, dass es nur wenige Anwendungsgebiete gibt, wo GPGPU wirkliche Vorteile bringt.
      • Von Kapii
        Zitat von Cook2211
        Es ist und bleibt so. Der Kern meiner Aussage ist, dass bei Games die GPU die Hauplast trägt. das lässt sich klipp und klar anhand von Benchmarks belegen. Gibt man der GPU ordentlich Futter, sprich hohe Qualitätssettings, dann wird das CPU Limit sehr, sehr weit herunter gesetzt. Somit ist meine Aussage nicht falsch.
        Gut, dann zocke mit einem Atom, wenn das so it.

        Mit HSA können Berechnungen nicht nur sehr schnell ausgeführt werden (da parallel) es ist auch sehr Effizient. Die Leistung/Watt ist etwa 4-6 mal höher.

        Zitat von Cook2211

        Und was denkst in welchen Anwendungen du davon konkret profitierst?
        Du brauchst auch für GPGPU Anwendungen eine CPU. Shared Memory + und geringe Latenzzeiten zwischen CPU und GPU verbessern die Leistung enorm.

        Zitat von Cook2211

        In einem Großteil aller Anwendungen wirst du nie einen Unterschied merken, ob Berechnungen auf AMDs Fusion APUs, Intels HDxxxx IGPs, oder auf Nvidia GPUs ausgeführt wird.
        Intels GPUs sind Schrott, also den Unterschied würde man sofort merken. ^^

        Nvidia vs. AMD: AMD hätte einen Vorteil.

        Zitat von Cook2211

        Es wird nur ganz, ganz wenige Anwendungen geben, wo das überhaupt zum Tragen kommt.
        Quelle?
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von Kapii
        Doch, falsch. Du hast absolut keine Ahnung von der Materie. Oder zockst du etwa mit einem Atom CPU?
        Oh Mann. Ich habe dir einen Link gegeben, wohl umsonst.
        Lies doch wenigstens mal im Konsolenthread nach, wenn du schon keine Ahnung hast. Dort steht auch alles, was du wissen musst.
        Es ist und bleibt so. Der Kern meiner Aussage ist, dass bei Games die GPU sowieso die Hauplast trägt. Oder willst du da etwa etwas anderes behaupten?
        Das lässt sich klipp und klar anhand von Benchmarks belegen. Gibt man der GPU ordentlich Futter, sprich hohe Qualitätssettings, dann wird das CPU Limit sehr, sehr weit herunter gesetzt. Somit ist meine Aussage nicht falsch.

        Zitat
        Nein, das können nur Intel CPUs
        Habe ich nie irgendwo behauptet.

        Zitat
        Was ist das denn für eine Aussage? lol
        Eine wahre.

        Zitat
        Doch auch falsch. lol. Shared Memory? Latenzzeiten GPU<->CPU?
        Und was denkst in welchen Anwendungen du davon konkret profitierst? Es wird nur ganz, ganz wenige Anwendungen geben, wo das überhaupt spürbar zum Tragen kommt. In einem Großteil aller Anwendungen wirst du nie einen Unterschied merken, ob Berechnungen auf der CPU, auf AMDs Fusion APUs, Intels HDxxxx IGPs, oder auf Nvidia GPUs ausgeführt werden.

        Zitat
        Na klar, weil DU recht hast, nicht wahr? lol
        Habe ich das irgendwo gesagt?
        Du verlinkst hier einen drei Jahre alten Bericht, in dem eine einzige Person über dieses Thema spricht, und das soll dann die absolute Wahrheit sein? Ich bitte dich....

        Eine persönliche Anmerkung:
        Kannst du es bitte unterlassen zu versuchen, meine Aussagen ständig ins Lächerlich zu ziehen? Das ist keine Basis für eine vernünftige Diskussion.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1039381
CPU
Bestellt AMD weniger Prozessoren bei Globalfoundries?
Die Kollegen von c't berichten auf Heise-Online, dass AMD weniger Prozessoren bei Globalfoundries bestellen werde. Aufgrund sinkender Nachfrage wurde das Wafer Supply Agreement neu verhandelt.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/AMD-weniger-Prozessoren-Globalfoundries-1039381/
08.12.2012
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/05/Globalfoundries-Architecture_2.jpg
amd,globalfoundries
news