Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von ruyven_macaran Trockeneisprofi (m/w)
        Zitat von noname545
        Ich denke auch nicht das AMD den Sockel AM3+ weiter führt. Ist denn bei einer komplett neu Entwicklung kein neuer Sockel nötig?


        Nicht zwingend, wenn man es vermeiden möchte (siehe netburst -> core oder K8 ->K10). Aber bei AM3 ist ein Platform-Update mindestens genauso dringend nötig, wie eine neue CPU-Architektur. Sinnvoller (und zu AMDs bisheriger Politik passender) wäre es, auf den FM2 aufzubauen.


        Zitat von Rollora
        AMD muss den AM3 Sockel ne weile Supporten, sonst würde man gleich den gesamten möglichen Abnehmermarkt der Nachrüster (der die ersten 12 Monate größer ist als der Markt der Neukäufer) verlieren.


        Diese 12 Monate sind für AM3 seit Jahren vorbei. Wer nicht gerade zu den wenigen gehört, deren Anwendungsspektrum von Bulldozer profitiert (und die kaufen eben die alte Architektur), dann kauft man AM3 nur noch, weil man AMD mag. Dann kauft man Zen aber so oder so, auch wenn man zusätzlich ein neues Board braucht. Wenn AMD Aufrüster abgreifen kann, dann (Ex-)Budget-Käufer und die kaufen heute nicht AM3, sondern FM2.
      • Von bofferbrauer BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von Rollora
        AMD muss den AM3 Sockel ne weile Supporten, sonst würde man gleich den gesamten möglichen Abnehmermarkt der Nachrüster (der die ersten 12 Monate größer ist als der Markt der Neukäufer) verlieren.
        Dann hätten sie es schon längst getan, aber einen AM3 Prozessor mit Steamroller Architektur wie im Kaveri kam nicht raus und wird auch nicht mehr kommen. Und dass noch ein Chip auf Excravator Basis rauskommen wird für AM3+ ist mehr als unwahrscheinlich.

        AMDs Hauptplattform ist der FMx, AM3+ ist schon lange am auslaufen, und die Plattform ist auch selbst alles andere als Zeitgemäß (was nach 5 Jahren auch eher normal ist).

        Zitat von Stefan Payne
        1. Falsches Forum. Geht hier eher um Grafikchips denn Prozessoren.
        Na ich denke, hier geht es um sowohl als auch zu gleichen maßen. Und dann wird es halt blöd für den Ersteller weil der dann wählen muss ob man den Thread eher unter CPUs oder Grafikkarten einsortiert.
      • Von Stefan Payne Kokü-Junkie (m/w)
        1. Falsches Forum. Geht hier eher um Grafikchips denn Prozessoren.

        2. Macht es durchaus Sinn, aus vielen Gründen.
        a) man hat einen anderen Prozess als 'die Mitbewerber'
        b) man wird unabhängiger von den Mitbewerbern. Worst Case wäre zum Beispiel, dass die 20nm Fertigung ausgelastet ist und 'der andere' bestellt einfach ein paar hundert Wafer mehr, um AMD zu blockieren.
        Wenn man bei einer anderen Fabrik fertigen lässt, ist das nicht möglich...

        Dazu noch die Verträge, die AMD mit GF hat...
      • Von BertB Volt-Modder(in)
        ich hoffe, es kommt noch was für am3+
        habe ein schönes board
      • Von Rollora Lötkolbengott/-göttin
        Zitat von bofferbrauer
        Afaik kommt Excravator noch in 28nm, jedenfalls mal mit Carrizo. Ich denke nicht, dass AMD noch einen AM3+ Ableger produzieren wird, und wenn werden sie bestimmt nicht extra für den einen anderen Prozess wählen.

        Zen in 16 nm (+FinFET?) hört sich schon mal gleich vielversprechend an. Sollte diese Architektur ausgereift sein, könnte AMD damit ein Comeback gelingen, auch wenn es nicht ganz für die Spitze reichen sollte.
        AMD muss den AM3 Sockel ne weile Supporten, sonst würde man gleich den gesamten möglichen Abnehmermarkt der Nachrüster (der die ersten 12 Monate größer ist als der Markt der Neukäufer) verlieren.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1146861
CPU
AMD wechselt angeblich in der 28-Nanometer-Produktion von TSMC zu Globalfoundries
Wie eine italienische Website berichtet, soll AMD seine Produktion von 28-Nanometer-Chips zu einem anderen Hersteller wechseln. Globalfoundries soll sämtliche Chips im 28-Nanometer-Verfahren produzieren. Bei TSMC bleiben aber weiterhin Aufträge, die Chips mit 16-Nanometer-Fertigung umfassen.
http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/News/AMD-wechselt-28-Nanometer-Produktion-von-TSMC-zu-Globalfoundries-1146861/
30.12.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/03/Bulldozer-FX-6200-02-pcgh_b2teaser_169.jpg
news