Games World
  • AMD Mantle im Test mit Battlefield 4 [Artikel des Monats Februar 2014]

    Mantle in Battlefield 4 Quelle: PC Games Hardware

    Jetzt mit allen Testwerten: Am Wochenende erschien der erste Mantle-fähige Radeon-Treiber (Catalyst 14.1), nachdem DICE bereits mit dem vorbereitenden Battlefield-4-Mantle-Patch vorpreschte. Ein dreiköpfiges PCGH-Team führt seit heute Morgen Benchmarks durch und analysiert Mantle anhand von Battlefield 4. Das Test-Tagebuch zu Mantle wird permanent aktualisiert.

    Anmerkung: Dieser Artikel hat im Februar 2014 die meisten Seitenaufrufe bei unseren Usern gehabt und war entsprechend extrem populär. Aus diesem Grund veröffentlichen wir ihn heute erneut - vielleicht finden Sie den Artikel ja heute ebenfalls spannend.


    Mantle in Battlefield 4 Mantle in Battlefield 4 Quelle: PC Games Hardware Wie versprochen, hat die Redaktion von PC Games Hardware seine Benchmarkarbeit an Battlefield 4 aufgenommen - und mittlerweile vollendet. Im Fokus steht natürlich die Frage, inwieweit Mantle als alternativer Renderpfad zu Direct 3D Vorteile bringt. Dazu benötigt werden der aktuelle Battlefield-4-Patch, welcher Mantle-Unterstützung liefert, eine Radeon-Grafikkarte mit GCN-GPU (HD 7000 und neuer) sowie der Catalyst 14.1 Beta, der als Download bereitsteht. Drei Mann arbeiteten an den nachfolgenden Mantle-Benchmarks: Raff, Phil und Tom.

    Weitere Testwerte und Frame-Verläufe, auch unter Direct 3D 11.0 (Windows 7), Direct 3D 11.1 (Windows 8.1) sowie mit diversen Geforce-Grafikkarten bereiten wir derzeit für die PCGH 04/2014 vor.

    02:58
    Battlefield 4-Performance: DirectX 11 versus Mantle

    Battlefield 4 mit Mantle: Grafikkarten-Benchmarks

          

    Multiplayer-Benchmarks von Battlefield 4 sind bekanntlich schwierig zu erstellen, wenn sie das Prädikat "seriös" erhalten sollen: Die dynamischen Schlachtfelder des Multiplayer-Modus stellen hohe Anforderungen an Hauptprozessor, Grafikkarte und Tester. So hatten wir beim Erstellen der Grafikkarten-Messwerte nicht nur mit langen Ladezeiten zu kämpfen, sondern auch damit, dass während der Tests unser Spawn-Punkt eingenommen wird, wir fälschlicherweise für ein valides Abschussziel gehalten werden oder dass während der Messungen mal eben ein Wolkenkratzer zusammenstürzt - Dynamik, die Spieler begeistert, aber Tester wahnsinnig macht.

    Die PCGH-Multiplayer-Benchmarks finden seit der Battlefield-4-Beta auf der 64-Spieler-Version von "Siege of Shanghai" statt (siehe Video unten). Wir spawnen als Mitglied der US-Streitkräfte am Punkt "E" auf der Karte, arbeiten uns an die Ufer-Promenade vor und sprinten ab dem dort stehenden, brennenden Autowrack 20 Sekunden geradeaus. Markenzeichen der Szene sind enorme Weitsicht - wir laufen direkt auf die detaillierte Stadt zu -, dynamischer Staub sowie natürlich die rundherum stattfindenden Gefechte.

    00:28
    Battlefield 4 Beta: PCGH-Benchmarkszene
    Benchmark per Mausklick auswählen
    Battlefield-4-Mantle-Review-Benchmark-Singleplayer-290X-und-7970-pcgh


    Singleplayer-Modus (gut reproduzierbare Werte): Im Worst Case für die Grafikkarte (2.560 x 1.600, 4x MSAA, 16:1 AF) messen wir im Zusammenspiel mit einer Radeon R9 290X rund 16 Prozent Mehrleistung von Direct 3D 11.0 auf Mantle. Eine Etage tiefer bei 1.920 x 1.080 (weiter 4x MSAA, 16:1 AF) sind es schon 29 Prozent mehr Leistung durch Mantle. Geht man noch weiter runter, um Limitierungen durch die Grafikkarte auszuschließen, landet man bei einem Vorteil von satten 43 Prozent (1.280 x 720, 1x AA). Die Tendenz ist klar: Je öfter der Prozessor limitiert, desto mehr bringt Mantle gegenüber Direct 3D (11) bei Battlefield 4. Das war auch das erklärte Ziel der Entwickler von DICE. Nichtsdestotrotz sieht man auch in grafiklimierten Szenen Vorteile von Mantle. Letzteres gilt derzeit nicht für die Radeon HD 7970, welche wir als GCN-1.0-Stellverteter testen: Bei schwacher Grafiklast (1.280 x 720) steigert Mantle die Fps messbar, bei steigender Grafiklast schwindet der Vorteil jedoch Richtung null.

    Multiplayer-Modus (schwankende Werte): Im MP-Modus spielt die Low-Level-API Mantle ihre Stärken voll aus, was auch das oben stehende Video eindrucksvoll beweist. Beachten Sie bitte, dass die Bildraten in Abhängigkeit zur Action und Serverauslastung schwanken, weshalb die Benchmarks keine hundertprozentige Genauigkeit haben - es handelt sich um Mittelwerte diverser Testläufe, teils auf verschiedenen Servern, um die Abweichungen zu glätten. Die Tendenz ist jedoch eindeutig: Im stark CPU-lastigen Multiplayer-Modus führt für Radeon-Nutzer kein Weg an Mantle vorbei. Auch hier profitiert eine Radeon mit Hawaii-/GCN-1.1-Kern wie die R9 290(X) deutlich mehr als eine Radeon HD 7970/GHz Edition/R9 280X.

    ***NEU: Battlefield 4 mit Mantle: Prozessor-Benchmarks

          

    Auch wenn die obigen Grafikkarten-Testwerte bereits stark von der Prozessorleistung abhängen, steht die Frage im Raum, wie sich diverse CPUs in "Mantlefield 4" schlagen. Die Ermittlung der Werte erwies sich im Testverlauf als besonders schwierig, da Battlefield 4 im Multiplayer-Modus im absoluten CPU-Limit stark unterschiedliche Bildraten ausgibt, die auch vom Server, der Spiellaufzeit und weiteren Parametern beeinflusst werden.

    Die nachfolgenden Benchmarks stellen allesamt Mittelwerte aus durchschnittlich fünf Testläufen dar - teils auf drei unterschiedlichen Servern, um grobe Abweichungen zu glätten respektive auszuschließen. Hundertprozentige Präzision ist in derart dynamischen Gefechten nicht möglich, allenfalls "glattgerechnete" Tendenzen. Wir bitten daher, die Bildraten nicht auf die Goldwaage zu legen und stattdessen die gewaltigen Unterschiede zwischen Direct 3D 11.0 und Mantle zu begutachten.

    CPU-Benchmarks

    Battlefield 4 mit Mantle: Prozessor-Kernskalierung

          

    Wie gut skaliert die aufpolierte Frostbite-3-Engine mit den vorhandenen Prozessorkernen und -threads? Dies prüfen wir anhand des gut reproduzierbaren SP-Modus. Um andere Limitfaktoren auszuschließen, untertakten wir den verwendeten Core i7-4770K des Grafikkarten-Testsystems auf 2 GHz (kein Tippfehler) und reduzieren schrittweise Kerne und Threads (SMT) im UEFI des Motherboards. Die Ergebnisse sind eindeutig: Mantle sorgt stets für ein Leistungsplus gegenüber Direct 3D 11.0 - mit einem kleinen Schönheitsfehler, denn Zuschalten von SMT bremst den Vierkerner unter Mantle leicht aus. Stehen weniger Kerne zur Verfügung, führt SMT zu höheren Fps.

    Kernskalierung

    Battlefield 4 mit Mantle: Auswirkungen auf die Grafik?

          

    Es gibt bei der Mantle-Darstellung in Battlefield 4 noch einen Bug bei dem Nebel. Der Dunst ist dichter, wenn das Spiel mit der AMD-API gerendert wird. Daher wirken die Farben etwas blasser als unter Direct X 11 und die Sichtweite ist eingeschränkt. Laut DICE hat dies aber keinerlei Einfluss auf die Performance - wir können das im Moment aber nicht selbst überprüfen. Es ist auf jeden Fall ein Bug im Battlefield-4-Code und ein Fix ist offenbar bereits in der Mache.


    Unter Direct 3D wirken die Texturen in der Entfernung minimal schärfer (möglichweise begünstigt dadurch, dass HQ AF über Mantle sich nicht über den Catalyst forcieren lässt), zudem fallen uns kleinere Abweichungen bei der Darstellung von 3D-Modellen bzw. deren Level-Of-Detail und Beleuchtung auf. Wir haben versucht, diese Unterschiede in Bildvergleichen festzuhalten.

    Texturschärfe
    before
    after
    Setting per Mausklick auswählen
    Battlefield Singleplayer 01 DirectX11-pcgh
    Setting per Mausklick auswählen
    Battlefield Shanghai 02 DirectX11-pcgh
    03:09
    AMD Mantle in der Benchmark-Vorschau: Star Swarm und BF4-Vorbereitungen
    Wissenswert: Mehr Informationen zum Thema finden Sie in:
    Radeon Catalyst Treiber Download: Crimson 16.5.3
  • Stellenmarkt

    Es gibt >1k Kommentare zum Artikel
    Von MiezeMatze
    Super dann ist das natürlich in ordnung........................
    Von beren2707
    Der Nebelbug ist seit etlichen Monaten Geschichte, den könnt ihr also gar nicht bekommen haben. Sämtliche Äußerungen dazu erübrigen sich, sofern man eigene Erfahrungen mit BF4 und Mantle haben sollte. Zum Rest: Mal den Videospeicher beachtet? Der läuft mit Mantle und max. Details + MSAA bei den "kleinen" Modellen mit 3 und 2 GiB gerne mal über.
    Von MiezeMatze
    Ja der Thread ist zwar alt...aber leider bei dem neuen Webseiten Layout bei Hardware immer noch ganz oben... UND das Problem leider immernoch aktuell ---->weil gestern getestet <----

    Was heisst gefühlt & unbelegt... Wir haben die beiden Spiele ja mit aktuellen Treibern / Patches getestet ...gestern..…
    Von M4xw0lf
    Du gräbst diesen ein halbes Jahr alten Thread aus, um anti-Mantle FUD, bestehend aus längst überholten Ersteindrücken und unbelegten gefühlten Performancewerten, zu verbreiten? Gratuliere.
    Von MiezeMatze
    Das schaut grauenhaft aus. Dieser Nebel, man sieht kaum noch den Himmel, der Ganze Hintergrund geht verloren und im Vordergrund ist durch diese *Nebel* Überlagerung alles blasser.

    Was bringen einem 50-100% mehr FPS wenn ständig diese kraseen Einbrüche kommen.

    Mein Kumpel setzt noch auf AMD aber hatte…
      • Von MiezeMatze PC-Selbstbauer(in)
        Super dann ist das natürlich in ordnung........................
      • Von beren2707 Moderator
        Der Nebelbug ist seit etlichen Monaten Geschichte, den könnt ihr also gar nicht bekommen haben. Sämtliche Äußerungen dazu erübrigen sich, sofern man eigene Erfahrungen mit BF4 und Mantle haben sollte. Zum Rest: Mal den Videospeicher beachtet? Der läuft mit Mantle und max. Details + MSAA bei den "kleinen" Modellen mit 3 und 2 GiB gerne mal über.
      • Von MiezeMatze PC-Selbstbauer(in)
        Zitat von M4xw0lf
        Du gräbst diesen ein halbes Jahr alten Thread aus, um anti-Mantle FUD, bestehend aus längst überholten Ersteindrücken und unbelegten gefühlten Performancewerten, zu verbreiten? Gratuliere.
        Ja der Thread ist zwar alt...aber leider bei dem neuen Webseiten Layout bei Hardware immer noch ganz oben... UND das Problem leider immernoch aktuell ---->weil gestern getestet <----

        Was heisst gefühlt & unbelegt... Wir haben die beiden Spiele ja mit aktuellen Treibern / Patches getestet ...gestern...steht oben...

        PS: Ich bin einfach von MANTEL enttäuscht... und von AMD allg. (zur Zeit)
        NVidia hingegen melkt die Kunden schön mit künstlich beschnittenen Karten ( warum keine 900er mit 6/8GB?... warum keine 365Bit usw.) damit man regelmäßig wieder kleine Gründe fürs Upgrade findet.

        Gäbs noch 3dfx wär ich von denen ein FANBOY
      • Von M4xw0lf Lötkolbengott/-göttin
        Du gräbst diesen ein halbes Jahr alten Thread aus, um anti-Mantle FUD, bestehend aus längst überholten Ersteindrücken und unbelegten gefühlten Performancewerten, zu verbreiten? Gratuliere.
      • Von MiezeMatze PC-Selbstbauer(in)
        Das schaut grauenhaft aus. Dieser Nebel, man sieht kaum noch den Himmel, der Ganze Hintergrund geht verloren und im Vordergrund ist durch diese *Nebel* Überlagerung alles blasser.

        Was bringen einem 50-100% mehr FPS wenn ständig diese kraseen Einbrüche kommen.

        Mein Kumpel setzt noch auf AMD aber hatte die ganze Zeit schon nichts (mehr) von MANTEL weder bei BF4 noch bei jetzt zB Dragon Age Inquisition.
        (Gigabyte 7970 Ghz Edition, i5 2500K 4x 3.40GHz und 12GB Ram) sind ja wirklich (noch) nicht schlecht...ganz im Gegenteil.

        Trotz Treiberwesel und was weiss ich... das Ergebnis war immer Mist.
        Bei BF4 waren die FPS quasi gleich, vielleicht in den Maxwerten 10FPS mehr...dafür massive Talfahrten zwischendurch, was im Endeffekt als viel schlechter ist. Wen interessieren die Max. FPS... die Average und Min sind wichtig.

        Bei Dragon Age inqui werden die Ladezeiten auf wundersame Weise durch MANTEL Umstellung fast verdoppelt. Auch hier hat er zwar im schnitt 5 FPS Max mehr aber auch 10-15 Minimal FPS weniger.

        Und da das Sytem Mordor,FC4 und Co. auf sehr hoch+ noch sehr gut stemmt gibts wohl wenig Argumente dass auf irgendwas anderes als MANTEL zu schieben.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 07/2016 PC Games 06/2016 PC Games MMore 05/2016 play³ 07/2016 Games Aktuell 06/2016 buffed 06/2016 XBG Games 03/2016
    PCGH Magazin 07/2016 PC Games 06/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1107754
AMD Radeon
AMD Mantle im Test mit Battlefield 4 [Artikel des Monats Februar 2014]
Jetzt mit allen Testwerten: Am Wochenende erschien der erste Mantle-fähige Radeon-Treiber (Catalyst 14.1), nachdem DICE bereits mit dem vorbereitenden Battlefield-4-Mantle-Patch vorpreschte. Ein dreiköpfiges PCGH-Team führt seit heute Morgen Benchmarks durch und analysiert Mantle anhand von Battlefield 4. Das Test-Tagebuch zu Mantle wird permanent aktualisiert.
http://www.pcgameshardware.de/AMD-Radeon-Grafikkarte-255597/Specials/AMD-Mantle-Test-Battlefield-4-1107754/
25.12.2014
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2014/02/Mantle_in_Battlefield_4-pcgh_b2teaser_169.jpg
amd,mantle
specials