Login Registrieren
Games World
  • Gaming-Tastatur: Corsair präsentiert drahtlose Tastatur mit RGB-Beleuchtung

    K57 RGB WIRELESS NA 20 Quelle: Corsair

    von Claus Ludewig - Die K57 RGB Wireless Gaming-Tastatur von Corsair soll eine RGB-Beleuchtung mit einer besonders schnellen Drahtlosverbindung über Funk kombinieren. Es stehen jedoch mehrere Konfigurationsoptionen offen. So gibt es sechs programmierbare Zusatztasten und extra Tasten für Mediensteuerung.

    Die neue Gaming-Tastatur von Corsair lässt sich mittels Funk oder Bluetooth drahtlos mit dem PC und anderen smarten Endgeräten verbunden werden, insofern diese das Human-Device-Protokoll unterstützten. Die sogenannte Slipstream-Wireless-Technologie soll - laut Hersteller - immer den schnellsten verfügbaren Funkkanal ermitteln und dorthin wechseln. Corsair verspricht eine Reichweite von knapp 18 Metern und eine Reaktionszeit von 1 Millisekunde, ohne jedoch genau darauf einzugehen, wie diese Zeit gemessen wurde. Die kabellose Tastatur verfügt außerdem über eine RGB-Beleuchtung der Rubberdome-Tasten.

    Konfigurationsmöglichkeiten

    Dem Schreiberling stehen sechs belegbare Makrotasten zur Verfügung, die mit der Software Corsair iCUE neu programmiert werden können. Zudem kann darüber auch die RGB-Beleuchtung angepasst und die Einstellungen über mehrere Corsair-Geräte hinweg synchronisiert werden. Für die Wiedergabe von Audio- und Videoinhalten stehen dedizierte Tasten für die Lautstärke- und Mediensteuerung bereit. Die Handballenauflage mit Soft-Touch-Oberfläche lässt sich auch abnehmen.

    Akkulaufzeiten

    Je nach verwendeter Verbindungstechnologie fallen die Akkulaufzeiten unterschiedlich aus. Wenn man den 2,4-GHz-Empfänger mit Slipstream-Wireless-Technologie wählt, soll man mit aktivierter Hintergrundbeleuchtung bis zu 35 Stunden die Tastatur betreiben können, verzichtet man auf die RGB-Beleuchtung sind bis zu 175 Stunden drin. Wer dagegen via Bluetooth die Verbindung zwischen Tastatur und Endgerät herstellt, der kann die K57 RGB Wireless mit Lichtshow für 40 Stunden oder ohne Beleuchtung bis zu 200 Stunden benutzen, so zumindest der Hersteller. Aufgeladen wird der Lithium-Ionen-Akku mittels 1,8-Meter langem USB-Kabel. Die Corsair K57 RGB Wireless Gaming-Tastatur ist ab sofort für knapp 105 Euro erhältlich.

    Ebenfalls lesenswert: [PLUS] Vergleichstest: 8 mechanische Tastaturen für jeden Geldbeutel

    Fakten zur Corsair K57 RGB Wireless:

    • Zur Gamescom präsentiert Corsair die neue drahtlose Tastatur K57 RGB Wireless.
    • Die RGB-Hintergrundbeleuchtung ist mittels Software konfigurierbar und auch komplett abschaltbar.
    • Die Gaming-Tastatur kann entweder via 2,4-GHz-Empfänger oder via Bluetooth drahtlos mit Endgeräten verbinden. Je nach verwendeter Übertragungstechnik und Beleuchtungskonfiguration kann das Keyboard bis zu 200 Stunden mit einer Aufladung betrieben werden, so Corsair.
    • Es stehen sechs zusätzliche, frei belegbare Makrotasten sowie dedizierte Tasten für die Mediensteuerung zur Verfügung.
    • Die Corsair K57 RGB Wireless Gaming-Tastatur ist ab sofort für 105 Euro im Handel erhältlich.

    Reklame: Corsair K57 RGB Wireless Gaming Tastatur jetzt bei Amazon bestellen
    Quelle: Corsair (Pressemitteilung)

    Außerdem beliebt bei PCGH-Lesern: Update vom 17.08.2014: Wenn die Maus ein Drache ist ... (3)107

    Stylishe Nager, uralte Keyboards &. Co - darauf klickt und tippt die PCGHX-Community

    In der PCGH-Extreme-Community präsentieren die User alle möglichen Aspekte ihres PCs, darunter auch Eingabegeräte. PC Games Hardware zeigt Luxus-Komponenten, schräge Teile und Fanboy-Geräte. Dazu zählen Tastaturen, Mäuse und Gamepads, aber auch Joysticks und spezielle Controller.
    Thermaltake Level 20 GT RGB: Neue mechanische Gaming-Tastatur in Aluminium0

    Thermaltake Level 20 GT RGB: Neues mechanisches Gaming-Keyboard in Aluminium

    Der vor allem für Gehäuse und Kühllösungen bekannte Hersteller Thermaltake erweitert sein Angebot mit einer weiteren mechanischen Tastatur, die speziell an die Bedürfnisse von Gamer angepasst wurde. Mit einer Abdeckung aus Aluminium und individuell anpassbarer RGB-Beleuchtung macht die Tastatur zumindest optisch einiges her.
    Logitech-Peripherie: Wireless Presenter, Tastatur und Maus nun etwas sicherer (1)6

    Logitech-Peripherie: Wireless Presenter, Tastatur und Maus nun etwas sicherer

    Wie Recherchen des Security-Experten Marcus Mengs ergeben hatten, sind kabellose Logitech-Geräte angreifbar. Nun hat der Hersteller ein Firmware-Update bereitgestellt mit dem immerhin zwei Sicherheitslücken geschlossen werden. So sind beispielsweise Wireless Presenter wieder sicher. Allerdings sind nicht alle Sicherheitslecks geschlossen worden.

    [PLUS] Vergleichstest: 8 mechanische Tastaturen für jeden Geldbeutel [PLUS] Vergleichstest: 8 mechanische Tastaturen für jeden Geldbeutel PCGH Plus: Eine programmierbare RGB-Einzeltastenbeleuchtung ist ein Ausstattungsmuss für ein Gaming-Keyboard. Wie unser Test zeigt, überzeugt die neueste Tastaturengeneration aber nicht nur durch bunte Blinklichter. Der Artikel stammt aus PC Games Hardware 08/2018.
    mehr ...
    zum Artikel
      • Von geist4711 Freizeitschrauber(in)
        eine frage:
        fest verbauter akku?

        dann ist das ding SOFORT ein NOGO!

        neben dem preis für 'nur rubberdome' dann schon der 2. erhebliche minus-punkt
        und damit KEIN KAUF......
      • Von Schori Freizeitschrauber(in)
        Zitat von Pixy
        In den vergangen Tagen schaute ich mir mehrere Corsair Tastaturen Live an.
        Am Anfang waren die Corsair K70 Silent und die K70 Low in der deutlich engeren Wahl.

        Nachdem mir hier im Forum dann doch mehrfach von abgeraten wurde, zum einen, weil bei dem Preis keine PBT Kappen in Benutzung sind und
        weil die Tastenkappen von den Corsair allgemein recht schnell "brechen bzw. risse bekommen" da diese so dünnwandig sind.

        Dies wollte ich einfach mal selber sehen und hatte mir, wie anfangs erwähnt, mehrere angesehen.
        Da kam es zweimal vor, dass bei einer nagelneuen Tastatur (K70 Red), die nicht zum "Testen" draußen herumstand, einige Tastenkappen bereits risse enthielt.
        Die Tastatur wurde extra frisch ausgepackt.

        Das Tastenkappen bei einer "Testtastatur" nicht perfekt sind sollte klar sein, man weiß ja nie wer darauf herumdoktert,
        bei einer neuen noch unbenutzten sollten allerdings wenigstens keine Anzeichen vorhanden sein.
        Für mich persönlich sind die Tastaturen, nachdem was ich gesehen habe und was mir hier im Forum empfohlen wurde bzw. abgeraten wurde (K70 Modellen), gestorben.

        Bei den Preisen die Corsair an den Tag legt, greife ich doch eher zu einer Ducky Shine 7 PBT Gaming Tastatur.
        Da bekommt man für sein Geld einfach mehr Qualität.


        Ich habe seit über einem Jahr eine K70 Lux im täglichen Betrieb und noch keine Abnutzungserscheinungen. Und das obwohl ich die Tastatur als B-ware gekauft habe.
      • Von Narbennarr BIOS-Overclocker(in)
        Zitat von barmitzwa
        105€ für eine rubberdome
        na klar corsair


        1. nicht jeder will mecha
        2. RGB und wireless (slipstream) findest halt eher selten
      • Von barmitzwa Software-Overclocker(in)
        105€ für eine rubberdome
        na klar corsair
      • Von Pixy Software-Overclocker(in)
        In den vergangen Tagen schaute ich mir mehrere Corsair Tastaturen Live an.
        Am Anfang waren die Corsair K70 Silent und die K70 Low in der deutlich engeren Wahl.

        Nachdem mir hier im Forum dann doch mehrfach von abgeraten wurde, zum einen, weil bei dem Preis keine PBT Kappen in Benutzung sind und
        weil die Tastenkappen von den Corsair allgemein recht schnell "brechen bzw. risse bekommen" da diese so dünnwandig sind.

        Dies wollte ich einfach mal selber sehen und hatte mir, wie anfangs erwähnt, mehrere angesehen.
        Da kam es zweimal vor, dass bei einer nagelneuen Tastatur (K70 Red), die nicht zum "Testen" draußen herumstand, einige Tastenkappen bereits risse enthielt.
        Die Tastatur wurde extra frisch ausgepackt.

        Das Tastenkappen bei einer "Testtastatur" nicht perfekt sind sollte klar sein, man weiß ja nie wer darauf herumdoktert,
        bei einer neuen noch unbenutzten sollten allerdings wenigstens keine Anzeichen vorhanden sein.
        Für mich persönlich sind die Tastaturen, nachdem was ich gesehen habe und was mir hier im Forum empfohlen wurde bzw. abgeraten wurde (K70 Modellen), gestorben.

        Bei den Preisen die Corsair an den Tag legt, greife ich doch eher zu einer Ducky Shine 7 PBT Gaming Tastatur.
        Da bekommt man für sein Geld einfach mehr Qualität.
  • Print / Abo
    Apps
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMore 09/2019 play³ 10/2019 Games Aktuell 09/2019 XBG Games 01/2018
    PCGH Magazin 10/2019 PC Games 10/2019 PC Games MMORE Computec Kiosk