Online-Abo
  • Login
  • Registrieren
Games World
      • Von Atothedrian Software-Overclocker(in)
        Zitat von turbosnake

        Nur ist das irrelevant, auch da es unsinniger Aufwand ist einen Kernel zu entwickeln.
        Linux ist eigentlich auch ein BS, sondern nur der Kernel.

        Dazu ist OSX/iOS, ein Derivat von Darwin, das wiederum eins von BSD ist, das wiederum eins von Unix ist.
        Also entwickelt Apple nicht alles selbst
        Nein Apple Entwickelt auch am Kernel selbst. Da es wie du aber sagst teil des Open Source BSD ist gibt Apple die Weiterentwicklungen in diesem Bereich auch immer für alle zugänglich frei.
        Auch ist es nicht unsinnig, da der Kernel die Schnittstelle zur Hardware bildet. Damit kann Apple nur die Dingen in die Kenel packen die für die eigene HW notwendig sind. Bei Andriod müssen möglichst viele HW-Kobinaritonen unterstützt werden. Überspitzt gesagt ist der Android Kernel im Gegensatz zu den von iOS "zugefüllt" das kann die Performence drücken.

        Zu 3dTouch: Es ist eine Bedienungsvereiterung, ein Angebot was nicht genutzt werden muss. Wenn dir das zu kompliziert ist kannst du das Gerät wie vorher auch verwenden. Möchtest du einen Schnellzugriff nutzt dus halt. Wo ist das Problem? Warum wird es für den Anwender komplizierter?

        Und zuletzt: Wieso ist es unsinnig einen Kernel zu entwickeln?
      • Von orca113 PCGH-Community-Veteran(in)
        Zitat von Dr Bakterius
        Die Klientel ist bei Apple ja meist eine andere wo das Geld lockerer sitzt. Ich kann es mir schon vorstellen das es möglich ist da auch die Altlasten eine entsprechende Summe einbringen. Es wird immer Leute geben denen nur das Neuste gerade gut genug ist. Persönlich bin ich aus solchen Wettrüstereien schon seit Ewigkeiten ausgestiegen
        Das kann man so auch nicht sagen. Vergleichbare Geräte wie die Galaxy Handys von Samsung sind genauso teuer.

        Hochwertige Notebooks kosten ebenfalls sehr viel Geld.

        Meiner Meinung nach muß ich von Apple auch nicht jedes Produkt haben aber die Produkte die ich von ihnen habe sind mir jeden Cent wert. Mein iPhone und mein Mac Book Pro sind täglich im Einsatz und ich benutze sie auch immer wieder leidenschaftlich gern. Nichts nervt mich daran. Mein iPod Touch der ersten Generation (!) kam mir auch sehr teuer vor. Nur wenn ich überlege wie lange ich ihn schon habe da hat sich der schon x mal bezahlt gemacht.

        Zitat
        Es sollte wohl besser für alles nur ein Dienst genutzt werden. Hauptsache Monopol, damit keine Ressourcen verschwendet werden. Du hast eine Logik
        Das sehe ich ähnlich, sollte einer ein Monopol auf irgendwas haben oder sollte sich eins ergeben, na dann sind Preissteigerungen aufgrund eines schlechten Euros das geringste Problem unseres Geldbeutels....
      • Von Dr Bakterius Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
        Die Klientel ist bei Apple ja meist eine andere wo das Geld lockerer sitzt. Ich kann es mir schon vorstellen das es möglich ist da auch die Altlasten eine entsprechende Summe einbringen. Es wird immer Leute geben denen nur das Neuste gerade gut genug ist. Persönlich bin ich aus solchen Wettrüstereien schon seit Ewigkeiten ausgestiegen
      • Von Cook2211 Kokü-Junkie (m/w)
        Zitat von turbosnake
        Ist es nicht, da BB das bereits 2008 verwenden und patentiert hat. Hieß damals SurePress.
        Also ein angegrauter und wieder vergessener Hut.
        Es ist und bleibt eine Weiterentwicklung. In der Form, wie Apple es mit der Taptic Engine implementiert und seit Monaten in der Apple Watch und den MacBooks einsetzt, bietet es sonst niemand.

        Zitat
        Logisches denken, jede Dimension macht die Bedienung komplizierter hat auf mehr Details geachtet werden muss.
        Wenn du damit überfordert bist...ok...Worauf man dabei achten muss, wie es sich anfühlt, wie es ins System integriert ist, wie empfindlich es reagiert und ob es Sinn macht, weiß man nur, wenn man es selber testet. Das hast du aber nicht. Also hör bitte endlich auf, vorab zu verurteilen

        Zitat
        Gegenfrage: Was lässt dich vom Gegenteil ausgehen?
        Mein MacBook. Da weiß man wenigstens schonmal, wie es funktioniert und sich anfühlt.

        Zitat
        Auch wenn es da schon steht: Keine Vorteile. Apple Maps war/ist(?) so ein Beispiel, das keine Vorteil gegenüber Google Maps, Here etc hatte.
        Ja und? Wenn Apple gerne einen eigenen Kartendienst hätte, dann sollen sie doch. Vielfalt am Markt ist immer gut.

        Zitat
        Weil die neuen Apple Dienste auch so viel besser sind. Weder Maps noch Apple Music machen nichts besser als die Konkurrenz.
        Maps hat sich zu einem soliden Kartendienst mit systemweiter Integration gemausert. Und Apple Music ist gut. Vor allem Beats 1 macht Laune. Für Apple User ist Apple Music prima.
        Deswegen verstehe ich dein Problem nicht. Es sollte wohl besser sein, wenn für alles nur ein Dienst genutzt wird!? Hauptsache Monopol, damit keine Ressourcen verschwendet werden.

        Zitat
        Nur ist das irrelevant, auch da es unsinniger Aufwand ist einen Kernel zu entwickeln.
        Linux ist eigentlich auch ein BS, sondern nur der Kernel.
        Dazu ist OSX/iOS, ein Derivat von Darwin, das wiederum eins von BSD ist, das wiederum eins von Unix ist.
        Also entwickelt Apple nicht alles selbst
        Du kannst es drehen und wenden, wie du willst: Verglichen mit den China Handys, ist Apple der einzige Hersteller, der das OS selber entwickelt. Das ist nun mal Fakt. Und sie entwickeln auch den Kernel weiter. Das tun Firmen, die Android verwenden nicht. Wenn Apple gerne die selbst entwickelte Low Level API in iOS und OSX integrieren möchte, oder von 32 auf 64 Bit umstellen möchte, dann tun sie das - und zwar selber. Die anderen müssen für sowas auf Google warten.
      • Von meratheus Software-Overclocker(in)
        Hätte man das iPhone 6S wieder etwas kleiner werden lassen (iPhone 5S Größe war perfekt) dann würde ich mit Sicherheit dazu beigetragen. Tja Apple, diesmal fehlen euch schon einmal die ersten 750 Euronen für den erwarteten neuen Record.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games Hardware 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016
    PCGH Magazin 01/2017 PC Games 12/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1171232
iPhone 6S
Apple iPhone 6s (Plus) vorbestellen: Apple erwartet neuen Rekord von mehr als 10 Mio. Verkäufen am ersten Wochenende
Die neuen Apple-Smartphones iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind inzwischen zwar vorbestellbar, doch der eigentliche Verkauf startet erst am 25. September 2015. Erst dann zählt auch Apple die Verkäufe der neuen Smartphones. Doch die Vorbestellungen deuten laut Apple darauf hin, dass der bisherige Verkaufsrekord von 10 Millionen Exemplaren am ersten Wochenende gebrochen werden könnte.
http://www.pcgameshardware.de/iPhone-6S-Smartphone-260433/News/Vorbestellen-1171232/
15.09.2015
http://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2015/09/iPhone_6S_Test__1_-pcgh_b2teaser_169.jpg
iphone,apple,smartphone
news